Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Sonntag, 14.01.2018:
 Musik
Sonntag | 14.01.2018 | 10.45 Uhr
Orgelmatinee in St. Joseph Jürgen Poggel spielt weihnachtliche Orgelmusik aus Deutschland, Frankreich und Polen mit Werken von J.S. Bach, C. Franck, A. Guilmant und F. Nowowiejski. Der Eintritt ist frei.
Kath. Kirche St. Joseph Weidenau, Weidenauer Str. 23 0163/7170835
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde St. Joseph, Weidenau
Veranstaltungs-ID: 26371
Sonntag | 14.01.2018 | 15.00 Uhr
Pianomusik im Klinikcafé mit Christian Schmidt
Celenus Klinik für Neurologie Hilchenbach, Ferndorfstr. 14 02733/897-948
Veranstalter: Celenus Klinik für Neurologie
Veranstaltungs-ID: 26265
Sonntag | 14.01.2018 | 19.00 Uhr
Philharmonie Südwestfalen Neujahrskonzert Das philharmonische Neujahrskonzert ist alle Jahre wieder eine echte Herausforderung: Das Programm soll perlen wie edelster Champagner, schmissig sein, voll vertrauter Melodien – und trotzdem neu. Der Chefdirigent der Philharmonie Südwestfalen, Charles Olivieri-Munroe, hat sich dieses Mal eine Solistin geangelt, mit der sich Staat machen lässt: Die Sopranistin Jeannette Wernecke ist nicht nur eine renommierte Opernsängerin mit ebenso beeindruckendem Repertoire wie Karriere, sondern auch eine enorm vielseitige Sängerin und eine höchst elegante Bühnenerscheinung. Mit einem Repertoire von Barockmusik über Haydn und Mozart bis zu zeitgenössischer Literatur konzertiert sie regelmäßig mit renommierten Orchestern.
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1 0271/7702772
Veranstalter: Apollo-Theater Siegen
Veranstaltungs-ID: 24685
 Film
Sonntag | 14.01.2018 | 13.00 Uhr
Matinee: Mountain Noch vor drei Jahrhunderten hätte man das Erklimmen von Bergen als schieren Wahnsinn abgetan. Die Vorstellung, dass wilde Landschaften irgendeine Art von Faszination ausüben könnten, war nicht sehr weit verbreitet. Bergspitzen waren Orte höchster Gefahr, und nicht unglaublicher Schönheit. Warum zieht es dann heutzutage Millionen Menschen in die Berge? "Mountain" porträtiert die faszinierende Macht der Berge – und den Einfluss, den sie nach wie vor auf das Leben der Menschen und deren Träume haben. "Ein aufwändiger Dokumentarfilm auf den Spuren der Faszination, die von Bergen ausgeht. Dafür verbindet er bestechend fotografierte Bilder einer erhabenen hochalpinen Bergwelt von Papua-Neuguinea über Alaska bis Hawaii mit einem essayistischen Kommentar über die Magie und Anziehung der eisigen Gipfel. Neben mythologischen Geschichten und Exkursen in Ökologie und Ökonomie des Alpinismus setzt er auch auf Impressionen von tollkühnen Extremkletterern und unterlegt sie mit der stimmigen Verbindung von alter und neuer Kammermusik. Für alle Kletterfreunde ein spektakuläres Kino-Erlebnis." (filmdienst) Siegerländer Erstaufführung.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 26432
Sonntag | 14.01.2018 | 15.00 Uhr
Coco - Lebendiger als das Leben Kurz vor den Feierlichkeiten zum „Día de los Muertos“ gerät der 12-jährige Miguel ins Land der Toten. Um zurückzukehren, muss er seinen verstorbenen Verwandten versprechen, nicht länger Musiker werden zu wollen, dabei bedeutet die Musik dem Jungen alles. “In farbenprächtigen Bildern erzählt der mit viel Liebe zum Detail inszenierte Animationsfilm von einem Jungen, der seinen eigenen Weg geht, aber auch von der Kraft der Erinnerungen, die eine Familie erst zur Einheit formt.“ (filmdienst) "Die Geschichte ist gespickt mit überraschenden Wendungen und ist ebenso lustig und unterhaltsam wie auch spannend. Mit großer Liebe zum Detail, seinen originellen Figuren und der zauberhaften Welt, in der der Film spielt, ist 'Coco - Lebendiger als das Leben!' ein herrlich lebensbejahender Film für die ganze Familie." (FBW Wiesbaden) Achtung: Wir haben uns entschieden, den Kurzfilm "Die Eiskönigin: Olaf taut auf" aus dem Programm zu nehmen, da die Nachfrage extrem gering war – es läuft also einfach nur noch „Coco“!
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 26424
Sonntag | 14.01.2018 | 17.00 Uhr
Star Wars 8: Die letzten Jedi "Der achte ‚Star Wars‘-Teil erweist sich als würdige Fortschreibung der Weltraum-Saga. Zwar wandelt der Film motivisch und strukturell auf den Spuren von ‚Das Imperium schlägt zurück‘, doch sein Zugriff auf das Franchise ist frisch und spannungsvoll. Jenseits spektakulärer Weltraum-Gefechte sorgt die Weiterentwicklung der Figuren für emotionale Höhepunkte.“(film-dienst) Aufpreis 2,00 EUR wegen Überlänge. Bitte beachten Sie folgende Hinweise: 1) Kinder ab 6 Jahren dürfen den Film nur dann sehen, wenn sie von einem eigenen Elternteil ins Kino begleitet werden! 2) Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren dürfen die Vorstellungen um 20 Uhr nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten besuchen.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 26429
Sonntag | 14.01.2018 | 18.00 Uhr
Filmpalast: "La Strada" Der Schausteller Zampanò zieht als fahrender Künstler von einem Marktplatz zum nächsten. Als starker Mann zeigt er in seinen Vorstellungen den immer selben Trick, doch für diesen braucht er eine Assistentin. Darum kauft er einer armen Mutter ihre Tochter Gelsomina ab und nimmt sie mit auf seine Reisen. Obwohl Zampanò das Mädchen schlecht behandelt, bleibt sie bei ihm. Bei einem Zirkus-Engagement lernt sie Seiltänzer Matto kennen, und erst dieser bringt ihr etwas Aufmerksamkeit und Zuneigung entgegen. Doch Zampanò sieht die Freundschaft zwischen den beiden nicht gern. Es kommt zum Streit, und Matto muss den Zirkus verlassen. Trotz allem, was geschehen ist, bleibt Gelsomina bei ihrem Peiniger. Doch genau wie sie, kann auch Zampanò den Seiltänzer nicht vergessen und sinnt auf Rache.
Heimhof-Theater Burbach, Heimhofstr. 7a -
Veranstalter: Förderverein Heimhof-Theater e.V. in Zusammenarbeit mit Martin Horne
Veranstaltungs-ID: 24945
Sonntag | 14.01.2018 | 19 Uhr
Reel Rock 12 Die Reel Rock Filmtour steht für hochkarätige Kletter-, Boulder- und Slackline-Filme, die weltweit Kletter- und Outdoorbegeisterte anzieht. Die Gründer der Tour, Peter Mortimer und Josh Lowell, gehören zu den renommiertesten Kletterfilmproduzenten der Welt und nehmen den Zuschauer förmlich mit an den Fels.
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448  [Karten]
Veranstalter: Moving Adventures Medien GmbH
Veranstaltungs-ID: 25036
Sonntag | 14.01.2018 | 20.00 Uhr
Aus dem Nichts Als Katja (Diane Krueger) die Nachricht erhält, dass ihr Mann und ihr Sohn bei einem Bombenattentat ums Leben gekommen sind, bricht für sie die Welt zusammen. Wie kann so etwas passieren, mitten in Hamburg, mitten am helllichten Tag? Die Polizei vermutet einen Bandenkrieg, immerhin war Katjas Mann Türke und früher selbst in halbseidene Machenschaften verwickelt. Doch für Katja ist klar, dass nur Nazis hinter diesem feigen Anschlag stecken können. „‘Aus dem Nichts‘ ist ein packend und nuanciert erzähltes Drama über Selbstjustiz, Rache und Wut. Ein aufwühlender, mutiger und beeindruckender Film.“ (FBW Wiesbaden) "Der an den NSU-Anschlag 2004 in Köln angelehnte Film wechselt vom Melodram über einen Gerichtsfilm zum Rachethriller, wobei er sich durchgängig auf die Trauernde und ihre Gefühle konzentriert. Zugleich macht er die Wut über die jahrelange Kriminalisierung der Opfer spürbar." (filmdienst)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 26419
Sonntag | 14.01.2018 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen Aus dem Nichts | Tad Stones | The Commuter | Greatest Showman | Insidious 4 | Ayla | Dieses bescheuerte Herz | Jumanji 2 | Pitch Perfect 3 | Ferdinand | STAR WARS VIII | Zwischen zwei Leben | Bo und der Weihnachtsstern | Burg Schreckenstein 2 | Coco – Lebendiger als das Leben | Paddington 2 | Mord im Orientexpress | Fack Ju Göhte 3 | Jigsaw | Anime Kino Your Name | Happy Family Hilfe, ich habe meine Eltern geschrumpft | Kinderkino Aschenbrödel und der gestiefelte Kater | Originalfassung Dvizhenie Vverkh | Preview Hot Dog | Originalfassung Commuter | CineLady Wunder | Nicht alle Filme werden an allen Tagen gezeigt. Infos dazu finden Sie auf der Webseite des Kinos.
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0271/2363401
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 26413
 Verschiedenes
Sonntag | 14.01.2018 | 17.00 Uhr
Dieter Freigang, Panorama-Diavortrag Auf ins Allgäu - Berge, Hütten, Höhenwege Als vielseitigste bayerische Bergregion präsentiert sich das Allgäu rund um Oberstdorf: das grüne Landschaftsmeer reicht von weiten Talflächen hinauf zu Almböden und unwirklich steilen Grasbergen. Der Vortrag zeigt (fast) alles im Allgäu: von Oberstdorf, Hindelang, dem Kleinwalsertal und Tannheimer Tal geht es wanderleicht nach Gerstruben, ins Oytal, nach Spielmannsau, Einödsbach und weiter hinauf zu allen bekannten Allgäu-Hütten, wie Rappensee-, Kemptner-, Mindelheimer-, Schwarzwasser-, Tannheimer und Landsberger Hütte sowie zum Waltenberger Haus. Leichte Gipfelwanderungen zum Laufbacher Eck und über das Gottesackerplateau zum Hohen Ifen, machen Mut zu größeren Gipfelzielen wie Hochvogel, Widderstein, Krottenkopf, Hohes Licht und Gimpel. Das „Matterhorn des Allgäus“, die Trettachspitze, bleibt den Kletterern vorbehalten. Zur außergewöhnlichen Beliebtheit des Allgäus haben die aussichtsreichen Höhenwege und kühnen Klettersteige beigetragen: die Fellhorn-Wanderung und der Heilbronner Weg als schönster deutscher Bergpfad sowie Hindelanger und Mindelheimer Klettersteig begeistern jährlich Tausende von Bergfreunden. Ein Info-Blatt enthält alle Daten zwischen Berg und Tal.
Aula Gymnasium Netphen, Haardtstr. 35 02738-4628
Veranstalter: Kulturforum Netphen
Veranstaltungs-ID: 26306
Sonntag | 14.01.2018 | 17.00 Uhr
Gereon Römer Schottland Schottland - das ist mehr als nur der Name eines Landes im Norden Großbritanniens. Schottland beschreibt ein Lebensgefühl, es steht für Freiheitskampf, Naturverbundenheit und Gastfreundschaft. Sechs Monate lang war Gereon Roemer dem Mythos Schottland mit der Kamera auf der Spur. Auch in seiner neuen Live-Reportage sind die faszinierenden Landschaften ein Schwerpunkt des Naturfotografen.
Stadthalle Kreuztal, Am Erbstollen 7 02732/51-324
Veranstalter: Kreuztal Kultur
Veranstaltungs-ID: 26357
 Kunst/Vernissage
Sonntag | 14.01.2018 | 11.00 Uhr
Ausstellungseröffnung "Zu Gast im Siegerlandmuseum" Fotografien von Marc Baruth - Searching For Weaker Seams Im Rahmen der ASK-Ausstellungsreihe "Zu Gast im Siegerlandmuseum" zeigt der Siegener Künstler und Designer Marc Baruth einen Querschnitt seiner fotografischen Arbeiten der vergangenen Jahre. Seit geraumer Zeit beschäftigt sich Marc Baruth in seinen Arbeiten mit dem Thema Landschaft und deren Darstellung in Malerei und Fotografie. Gezeigt werden Bilder aus des Serien "______/LAND" | "LAND_Plateau" & "Der verlorene Sohn". Zur Ausstellung erscheint mit "Marc Baruth - Searching For Weaker Seams" ein weiterer Katalog in der Reihe mit monografischen Veröffentlichungen der Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler.
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/230410
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 26350
Sonntag | 14.01.2018 | 15.00 Uhr
Finissage „Der Maler und die Ärztin“ In Freudenberg werden Werke von Carl Jung-Dörfler gezeigt Carl Jung, in Obersdorf im Siegerland am 29. Januar 1879 als Ältester von acht Kindern geboren, wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf. Bereits mit 13 Jahren musste er die Schule verlassen, um für den Lebensunterhalt der Familie aufzukommen. Allerdings: In jeder freien Minute zeichnete und malte er. Sein Talent wurde durchaus früh erkannt, aber erst 1908 ergab sich für ihn die Chance, die Kunstakademie in Düsseldorf zu besuchen. Vermutet werden darf, dass der katholische Ortsgeistliche auf die großen künstlerischen Fähigkeiten Jungs aufmerksam geworden ist und sich bei dem zu Besuch weilenden Weihbischof für einen Studienplatz an der Akademie in Düsseldorf eingesetzte. Paul U. Unschuld, der das Buch „Die Ärztin und der Maler“ verfasste, überschreibt diese Lebensentwicklung Jungs mit den Worten „Aus dem Dunkel ins Licht“. Der Zusatz „Dörfler“, den er in Düsseldorf seinem Nachnamen Jung hinzu setzte, wird als Beleg für seine enge Heimatverbundenheit interpretiert.
4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 02734/7223
Veranstalter: 4FACHWERK Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 26309
Sonntag | 14.01.2018 | 16.00 Uhr
Öffentliche Führung zu „Takako Saito. You and Me“ Mit Cansu Karakus
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 26192
 Ausstellungen
14.05.2017 bis 28.01.2018
14 - 18 Uhr
Sonderausstellung „Lebendiger Glaube“ Museum Wilnsdorf widmet sich der Bibel, Luther und der ReformationMit Lust und Liebe singen Reformationsausstellung im Museum Wilnsdorf wird um den Blick auf Gesangbücher ergänzt: Was wäre die Reformation in Deutschland ohne ihre Lieder? Gesammelt und veröffentlicht wurden sie in Gesangbüchern, die im protestantischen Bereich über Jahrhunderte hinweg größere Bestseller waren als die Bibel. Der traditionsreichen Buchgattung widmet das Museum Wilnsdorf nun einen Themenblock, zur Ergänzung der aktuellen Sonderausstellung „Lebendiger Glaube“. 500 Jahre, nachdem Martin Luther seine 95 Thesen gegen den Missbrauch des Ablasses veröffentlicht hat, feiert Deutschland 2017 das Reformationsjubiläum. Auch das Museum Wilnsdorf greift dieses bedeutende Ereignis auf und widmet ihm die Sonderausstellung „Lebendiger Glaube“. Die Ausstellung steht ganz im Zeichen Luthers, der Bibel, der Reformation und der Ökumene – denn sie gibt auch den in der Gemeinde Wilnsdorf vertretenen Konfessionen Raum, sich zu präsentieren. Im ersten Teil der Ausstellung spüren ausgewählte Repliken der Geschichte des „Buchs der Bücher“ nach. Der nächste Themenblock widmet sich Martin Luther und der Reformation. Zudem nimmt die Sonderausstellung Regionalbezug an und stellt die Geschichte der Reformation im Siegerland dar. Wie vielfältig der christliche Glaube in der heutigen Zeit gelebt wird, das zeigen die Präsentationen der in der Gemeinde Wilnsdorf vertretenen Konfessionen. Wie Schaufenster erlauben die Vitrinen einen Einblick in die katholische und die evangelische Kirche und die Freie evangelische Gemeinschaft.
Museen Wilnsdorf, Rathausstr. 9 02739/8020
Veranstalter: Gemeinde Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 23700
14.01.2018 bis 13.05.2018
Di. - So. 10 bis 17 Uhr
"Zu Gast im Siegerlandmuseum" Fotografien von Marc Baruth - Searching For Weaker SeamsIm Rahmen der ASK-Ausstellungsreihe "Zu Gast im Siegerlandmuseum" zeigt der Siegener Künstler und Designer Marc Baruth einen Querschnitt seiner fotografischen Arbeiten der vergangenen Jahre. Seit geraumer Zeit beschäftigt sich Marc Baruth in seinen Arbeiten mit dem Thema Landschaft und deren Darstellung in Malerei und Fotografie. Gezeigt werden Bilder aus des Serien "______/LAND" | "LAND_Plateau" & "Der verlorene Sohn". ur Ausstellung erscheint mit "Marc Baruth - Searching For Weaker Seams" ein weiterer Katalog in der Reihe mit monografischen Veröffentlichungen der Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler.
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/230410
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 26348
12.11.2017 bis 18.02.2018
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Takako Saito. You and MeTakako Saito (geb. 1929 in Sabae-Shi, Präfektur Fukui, Japan, lebt und arbeitet seit 1978 vorwiegend in Düsseldorf) wurde international bekannt durch Objekte, Künstlerbücher, Performances und Aktionen im Kontext von Fluxus. Saitos Interesse gilt der Ding- und Alltagswelt, der sie durch Eingriffe oder kleine Handlungen ihre künstlerische Geste hinzufügt. Naturstoffe wie Steine, Muscheln, Zwiebelschalen oder Kastanien sind neben Papieren, Kunststoffen, Schaumstoffe oder Holzstücken ihre bevorzugten Materialien. Die Ausstellung „Takako Saito. Me + You“ im Museum für Gegenwartskunst ist retrospektiv angelegt und wird aus allen wichtigen Werkphasen Arbeiten zeigen.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 22493
07.05.2017 bis 18.02.2018
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
6 x Francis Bacon ... und andere Höhepunkte der Sammlung Lambrecht-SchadebergZerrissenheit, Isolation und Gewalt sind die Themen, mit denen sich der irische Maler Francis Bacon beschäftigte. Mit dem Erwerb des großformatigen Gemäldes „Portrait“ von 1962 gelingt es der Sammlung Lambrecht-Schadeberg die repräsentative Werkgruppe zu erweitern. Mit nun insgesamt sechs zentralen Gemälden beherbergt das Museum für Gegenwartskunst in Siegen jetzt eine der wichtigsten Bacon-Sammlungen in Europa. „Was ich mache, mag eine Lüge sein, aber es vermittelt die Wirklichkeit genauer.“ (Francis Bacon)
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 23547
24.11.2017 bis 14.01.2018
Mi., Sa., So., jeweils 14 – 17 Uhr, Sonderführungen auf Anfrage.
„Der Maler und die Ärztin“ In Freudenberg werden Werke von Carl Jung-Dörfler gezeigtCarl Jung, in Obersdorf im Siegerland am 29. Januar 1879 als Ältester von acht Kindern geboren, wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf. Bereits mit 13 Jahren musste er die Schule verlassen, um für den Lebensunterhalt der Familie aufzukommen. Sein Vater, Johannes Heinrich Jung, war früh an Tuberkulose gestorben. Bis zu seinem 29. Lebensjahr arbeitete Carl für einen Hungerlohn im Bergbau. Allerdings: In jeder freien Minute zeichnete und malte er. Sein Talent wurde durchaus früh erkannt, aber erst 1908 ergab sich für ihn die Chance, die Kunstakademie in Düsseldorf zu besuchen. Vermutet werden darf, dass der katholische Ortsgeistliche auf die großen künstlerischen Fähigkeiten Jungs aufmerksam geworden ist und sich bei dem zu Besuch weilenden Weihbischof für einen Studienplatz an der Akademie in Düsseldorf eingesetzte. Die „Kaiserliche Schatullenverwaltung“ in Berlin habe dafür ein Stipendium bewilligt. Paul U. Unschuld , der das Buch „Die Ärztin und der Maler“ verfasste, überschreibt diese Lebensentwicklung Jungs mit den Worten „Aus dem Dunkel ins Licht“. Carl Jung wurde Meisterschüler, fertigte kunstvolle Bleistiftskizzen an, malte ausdrucksstarke Portraits und immer wieder die Siegerländer Landschaft. Der Zusatz „Dörfler“, den er in Düsseldorf seinem Nachnamen Jung hinzu setzte, wird als Beleg für seine enge Heimatverbundenheit interpretiert.
4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 02734/7223
Veranstalter: 4FACHWERK Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 26028
14.11.2017 bis 25.02.2018
Mo. 14 - 19 Uhr | Di. 14 -17 Uhr | Mi. & Fr. 10 - 12 Und & 14 - 17 Uhr | Do. 14 - 17 Uhr | So. 14 - 17 Uhr
Ausstellung im Stadtmuseum "Vorratshaltung und Küchenutensilien"Die Ausstellung „Vorratshaltung und Küchenutensilien“ gewährt einen Einblick zu einer Vielzahl an Gerätschaften, ergänzt durch Bücher, Prospekte und Plakate, zur Vorratshaltung und allem, was früher einmal so in der Küche gebraucht wurde, überschaubar, ansprechend und zugleich in geballter Form. Der Verein zur Erhaltung historischer Gerätschaften (Landwirtschaftsmuseum) in Hadem, vertreten durch Klaus-Henning Moll, der seine Leidenschaft für historische landwirtschaftliche Gerätschaften und für Dinge des Hausgebrauchs schon als Kind entdeckte, präsentiert diese Ausstellung.
Stadtmuseum Hilchenbach in der Wilhelmsburg Hilchenbach, Im Burgweiher 1 -
Veranstalter: Reinhard Gämlich
Veranstaltungs-ID: 25905
24.11.2017 bis 23.02.2018
noch offen
"Von Konfetti und Würmern"Retrospektive auf über 4 Jahre Theaterfotografie mit dem tollMut-Theater fotografiert von Bernd Dreseler.
frei:Raum Siegen, Löhrstr. 30 0157/71586909
Veranstalter: tollMut Theater
Veranstaltungs-ID: 25797
07.01.2018 bis 25.02.2018
Sa.: 13 - 17 Uhr | So.: 10 - 17 Uhr
„Frauen geben Gas“ Sonderausstellung über mutige Frauen und ihre historischen AutomobileAutos sind Männersache! Ist doch klar. Und Frauen höchstens schmückendes Beiwerk. Das Boxenluder lässt grüßen. So oder so ähnlich kursieren die Klischees über Frauen und Autos vom Anbeginn der Motorisierung. Dass die großen automobilen Pionierleistungen oftmals von Frauen begangen wurden, geriet nicht selten und zu Unrecht in Vergessenheit. Die Kuratorinnen Uschi Kettenmann und Ursula Stiehler nehmen die Automobilgeschichte von Frauen und Damen aus der gehobenen Gesellschaft mit den Augen einer Frau unter die Lupe. Die Ausstellung setzt Schwerpunkte und thematisiert erste spektakuläre Fernfahrten. Die Entstehung des Damenmotorsports und Aspekte der Mode in Bezug zum Automobil werden auf großformatigen Text- und Bildtafeln gezeigt. Filme, Fahrzeuge und Exponate lassen die Besucher in die damalige Welt eintauchen.
Technikmuseum Freudenberg, Olper Straße 5a 02734/3248 oder 02734/8090
Veranstalter: Technikmuseum Freudenberg
Veranstaltungs-ID: 26339

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>

-- Ende dieser Auswahlliste --
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<Februar 2018>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]


 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de