Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Freitag, 29.09.2017:
 Musik
Freitag | 29.09.2017 | 20.00 Uhr
TONZAUBER Frauenchor Gernsdorf e.V. Baustellenkonzert Die TONZAUBER Frauen sind immer wieder für eine Überraschung gut. Im Frühjahr feierten sie Premiere mit ihrer Kurzkonzert-Reihe. Diese führen sie jetzt als "Baustellenkonzert" weiter. Seit einigen Monaten sind die Siegerländer im oberen Weißtal und Johannland durch den zweiten Bauabschnitt an der L722 in Gernsdorf mit einigen Beeinträchtigungen konfrontiert. Die TONZAUBER Frauen bieten hierzu eine willkommene Alternative. Die Damen unter Leitung von Chorleiterin Christina Schmitt laden alle Interessierten zu ihrem einstündigen Baustellenkonzert mit anschließendem geselligen Beisammensein ein. Einlass ist ab 19 Uhr. Fürs leibliche Wohl mit leckeren Snacks und Getränken ist gesorgt. Herbstliche Wetterbedingungen sind nicht gewünscht, werden aber mit bedacht. Niemand soll im Regen stehen. Eintrittskarten können vorab bei den Sängerinnen oder an der Abendkasse erworben werden. Infos auch unter www.meinchor.de/tonzauber-frauenchor. Die TONZAUBER-Frauen freuen sich auf alle interessierten Konzertbesucher und garantieren schon jetzt einen unterhaltsamen Abend.
bei der Kirche Gernsdorf, St.-Johann-Srt. -
Veranstalter: TONZAUBER Frauenchor Gernsdorf e.V.
Veranstaltungs-ID: 25296
Freitag | 29.09.2017 | 20.30 Uhr
„Dynamisches Duo“ in der „Alten Linde“ Der Bürgerverein lädt ein zu einem besonderem Gitarrenkonzert. Jens Rösel und Oliver Henrich, zwei erstklassige akustische Gitarrenmusiker und Sänger, kommen in die „Alte Linde“. Seit 21 Jahren touren die Beiden unter dem Namen „Dynamisches Duo“ durch Deutschland. Mit ihrem abwechslungsreichen und buntem Programm, das Stücke der 60er Jahre bis heute umfasst, traten sie bereits bei Firmen wie Microsoft, BMW oder dem WDR auf. Es gibt natürlich wie immer ein reichhaltiges Buffet. Eintritt: Gäste 12 Euro , Mitglieder 10 Euro VVK: Brücken-Apotheke, und Amelie
Zur alten Linde Wilnsdorf-Niederdielfen 0176/21915011
Veranstalter: Bürgerverein zur Alten Linde
Veranstaltungs-ID: 25342
 Theater/Kleinkunst
Freitag | 29.09.2017 | 20.00 Uhr
Michael Krebs Neues Programm Vorpremiere Unverschämt, charmant und schlagfertig wickelt Michael Krebs sein Publikum mit originell dahingerotzten Boshaftigkeiten um den Finger. Ihn einzuordnen ist nicht leicht. Er ist vielschichtig und geht thematisch und musikalisch weite Wege. Der quirlige Musiker brennt vor Spielfreude, groovt an Klavier und Gitarre und singt fluffige Songs über alles, was nicht stimmt in dieser Welt. Egal ob er auf dem Metal-Festival in Wacken oder im Düsseldorfer Kom(m)ödchen spielt: Michael beweist, dass Comedy intelligent und Kabarett dreckig sein kann. Michael ist der King of Rock ‘n‘ Roll-Kabarett. „He ‘s the funniest fuckin‘ German I know.“ (Amanda Palmer, Dresden Dolls)
Weiße Villa in Dreslers Park, Kreuztal, Hagener Str. 22 02732/51-324
Veranstalter: Kreuztal Kultur
Veranstaltungs-ID: 22015
Freitag | 29.09.2017 | 20.00 Uhr
Familie Flöz „Teatro Delusio“ Von Paco González, Björn Leese, Hajo Schüler, Michael Vogel Regie: Michael Vogel, Kostüme: Eliseu R. Weide, Masken: Hajo Schüler | Eine Familie Flöz Produktion in Koproduktion mit Theaterhaus Stuttgart Spieldauer: 1:30 h, ohne Pause | „Teatro Delusio“ spielt in der Theaterwelt: Es geht um die Bühnenarbeiter Bob, Bernd und Ivan, die auf der Hinterbühne ihr Dasein fristen. Drei Helfer, die von den strahlenden Sternen der Bühne nur durch eine Kulisse getrennt sind und doch Lichtjahre entfernt um ihr Glück kämpfen: Der sensible und kränkliche Bernd sucht Erfüllung in der Literatur, findet sie jedoch plötzlich in Person der verspäteten Ballerina. Bobs Sehnsucht nach Anerkennung treibt ihn zu Triumph und Zerstörung. Ivan, der Chef der Hinterbühne, will die Kontrolle im Theater nicht verlieren, verliert dabei aber alles andere ... Zwischen Bühne und Hinterbühne, zwischen Illusion und Desillusion entsteht ein magischer Raum voller anrührender Menschlichkeit. Bis dann plötzlich Bob, Bernd und Ivan selber auf den berühmten Brettern stehen, die ihre Welt bedeuten. Und auf der Bühne laufen alle theatralen Genres, von der opulenten Oper und dem wilden Degengefecht über die kaltblütige Kabale bis zur heißblütigen Liebesszene …
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1 0271/7702772
Veranstalter: Apollo-Theater Siegen
Veranstaltungs-ID: 24640
 Literatur
Freitag | 29.09.2017 | 20 Uhr
Max Goldt liest "Daß Max Goldts Werk sehr komisch ist, weiß ja nun jeder gute Mensch zwischen Passau und Flensburg. Daß es aber, liest man genau, zum am feinsten Gearbeiteten gehört, was unsere Literatur zu bieten hat, daß es wahre Wunder an Eleganz und Poesie enthält und daß sich hinter seinen trügerischen Gedankenfluchten die genaueste Komposition und eine blendend helle moralische Intelligenz verbergen, entgeht noch immer vielen, die nur aufs Lachen und auf Pointen aus sind. Max Goldt gehört gelesen, gerühmt und ausgezeichnet."    Daniel Kehlmann Max Goldt, geboren 1958 in Göttingen, lebt in Berlin. Er bildete zusammen mit Gerd Pasemann das Musikduo "Foyer des Arts", in welchem er eigene Texte deklamierte. Max Goldt hat zusammen mit Stephan Katz sechs Comicbände herausgebracht. Er bereist nicht selten den deutschen Sprachraum als Vortragender eigener Texte. 1997 wurde ihm der Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor verliehen, 1999 der Richard-Schönfeld-Preis für literarische Satire, 2008 der Kleist-Preis und der Hugo-Ball-Preis und 2016 der Göttinger Elch.  
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448  [Karten]
Veranstalter: 1. FCKV
Veranstaltungs-ID: 23591
 Kinder
Freitag | 29.09.2017 | 15 bis 19 Uhr
Kulturrucksack NRW 2017 "Willkommen im Leben" - Graffiti-Workshop Du hast Lust die Garagen bei der Storchenwiese mit coolen Bildern zu sprayen!? Du wolltest schon immer Mal lernen, wie man gute Graffitis macht und das auch noch legal. Dann komm zum Workshop und gestalte Dein ... eigenes Bild für zuhause und gleichzeitig stylst Du für Deine Siedlung mehrere coole großen Graffitis mit! Veranstaltungsablauf: 1. Termin: Einführung in die Geschichte und Technik, Skizzenentwurf eigene Bilder und der Gemeinschaftswand im Jugendtreff, Vorbereitung Spanplatten 2. Termin: Sprayen des eigenen Bildes und des Gemeinschaftsprojektes. Für Mädchen und Jungen | Freitag, 29. September von 15 bis 19 Uhr & Samstag, 30. September von 14 bis 18 Uhr | Anleitung: Harei & Oli (Style Fiasko e. V., Siegen) | Kostenbeitrag: 2 € für Verpflegung
Jugendtreff "MeltingPot" Kreuztal, Eggersten Ring .
Veranstalter: Stadt Kreuztal
Veranstaltungs-ID: 24580
 Kunst/Vernissage
Freitag | 29.09.2017 | 19.00 Uhr
KunstSommer 2017 Eröffnung Thomas Kellner open studio Studio / Atelier Thomas Kellner, Siegen, Friedrichstr. 42 -
Veranstalter: Thomas Kellner
Veranstaltungs-ID: 23915
 Ausstellungen
29.08.2017 bis 24.10.2017
11 bis 19 Uhr
Ausstellung von Gudrun NeuserDie Hobbyfotografin Gudrun Neuser ist seit einer Hirnblutung im Jahr 2005 linksseitig gelähmt. Trotz ihres Handicaps geht Sie mit viel Engagement und Freude Ihrem Hobby, der Fotografie nach. So entstehen bei ihren vielen Ausflügen und Reisen wunderbare Naturaufnahmen. Mit dieser Ausstellung möchte Gudrun Neuser besonders Menschen mit Einschränkungen Mut machen, nicht aufzugeben und Dinge zu tun, die ihnen Spaß machen. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Klinik besucht werden.
Celenus Klinik für Neurologie Hilchenbach, Ferndorfstr. 14 02733/897-948
Veranstalter: Celenus Klinik für Neurologie
Veranstaltungs-ID: 24501
14.05.2017 bis 28.01.2018
14 - 18 Uhr
Sonderausstellung „Lebendiger Glaube“ Museum Wilnsdorf widmet sich der Bibel, Luther und der ReformationMit Lust und Liebe singen Reformationsausstellung im Museum Wilnsdorf wird um den Blick auf Gesangbücher ergänzt: Was wäre die Reformation in Deutschland ohne ihre Lieder? Gesammelt und veröffentlicht wurden sie in Gesangbüchern, die im protestantischen Bereich über Jahrhunderte hinweg größere Bestseller waren als die Bibel. Der traditionsreichen Buchgattung widmet das Museum Wilnsdorf nun einen Themenblock, zur Ergänzung der aktuellen Sonderausstellung „Lebendiger Glaube“. 500 Jahre, nachdem Martin Luther seine 95 Thesen gegen den Missbrauch des Ablasses veröffentlicht hat, feiert Deutschland 2017 das Reformationsjubiläum. Auch das Museum Wilnsdorf greift dieses bedeutende Ereignis auf und widmet ihm die Sonderausstellung „Lebendiger Glaube“. Die Ausstellung steht ganz im Zeichen Luthers, der Bibel, der Reformation und der Ökumene – denn sie gibt auch den in der Gemeinde Wilnsdorf vertretenen Konfessionen Raum, sich zu präsentieren. Im ersten Teil der Ausstellung spüren ausgewählte Repliken der Geschichte des „Buchs der Bücher“ nach. Der nächste Themenblock widmet sich Martin Luther und der Reformation. Zudem nimmt die Sonderausstellung Regionalbezug an und stellt die Geschichte der Reformation im Siegerland dar. Wie vielfältig der christliche Glaube in der heutigen Zeit gelebt wird, das zeigen die Präsentationen der in der Gemeinde Wilnsdorf vertretenen Konfessionen. Wie Schaufenster erlauben die Vitrinen einen Einblick in die katholische und die evangelische Kirche und die Freie evangelische Gemeinschaft.
Museen Wilnsdorf, Rathausstr. 9 02739/8020
Veranstalter: Gemeinde Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 23700
24.09.2017 bis 17.12.2017
Di. - So. 10 bis 17 Uhr
Olaf neopan Schwanke Malerei Grafik Objekte TexteEiner Affinität schon seit Kindestagen an folgend, zog es Olaf neopan Schwanke und sein Ersinnen in antike Mythen, angefixt durch Gustav Schwabs zeitlose Zusammenfassung und prosaische Umdichtung der Odyssee, der Ilias und Co., Fundus aller Geschichten aller Zeiten. Ihn reizten zeitgenössische Instrumentalisierungen, um seine zumindest gelegentlich süffisanten, parodistischen Aussagen zu formulieren, seine Sicht der Dinge und der Zeit mithilfe tanzender, Mythen spielender Augenmännchen darzustellen, in variierendem Phänotyp, der den verwendeten Techniken geschuldet ist. Und Ganymed - so nannte Schwanke vor seinem "Coming out" das Objekt seiner liebevollen Begierde in seinen Tagebüchern - spielt eine Hauptrolle in Schwankes literarischen Texten und den Arbeiten Bildender Kunst. Ganymed prägt das Schwankesche Schaffen und Denken schon fast dreißig Jahre, Zeit also für eine erste Bilanz, bis dato sozusagen, von 1990 bis 2017. In Lyrik und Prosa, auf Papier oder Leinwand, in Keramik, Holz oder Stein, vielleicht einmal Marmor, wer weiß. Ganymedes ist noch nicht auserzählt, lebt noch da und dort, begegnet Schwanke in der Kunst der letzten fünfhundert Jahre - und dieser lädt Sie, verehrte Freundinnen und Freunde der wahren und schönen Künste, herzlich ein, der Spur, die Ganymedes in seinem Leben und Schaffen gezogen hat, nachzuspüren.
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/230410
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 25319
01.01.2016 bis 31.12.2017
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Dauerpräsentation Sammlung Lambrecht-Schadeberg | Rubenspreisträger der Stadt Siegen | mit Sonderpräsentation „Rupprecht Geiger“Die Sammlung Lambrecht-Schadeberg entstand vor knapp zwanzig Jahren und ist mittlerweile auf einen Gesamtumfang von 190 Arbeiten angewachsen. Seit 2001 beherbergt das Museum für Gegenwartskunst die private Malereisammlung, die repräsentative Werke aller Rubenspreisträger der Stadt Siegen besitzt. Sie umfasst Gemälde, Zeichnungen, Grafiken, sowie einige Fotografien und skulpturale Arbeiten. Als ständige Dauerleihgabe wird die Sammlung Lambrecht-Schadeberg in einer stetig wechselnden Zusammenstellung gezeigt. Die Rubenspreisträger der Stadt Siegen: Hans Hartung (1957), Giorgio Morandi (1962), Francis Bacon (1967), Antoni Tàpies (1972), Fritz Winter (1977), Emil Schumacher (1982), Cy Twombly (1987), Rupprecht Geiger (1992), Lucian Freud (1997), Maria Lassnig (2002), Sigmar Polke (2007) und Bridget Riley (2012).
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 22244
02.07.2017 bis 15.10.2017
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Niele Toroni 13. Rubenspreisträger der Stadt SiegenNiele Toroni (geboren 1937) erhält am 2. Juli 2017 den 13. Rubenspreis der Stadt Siegen. Der renommierte Kunstpreis wird seit 1957/58 vergeben und ist mit 5200 € dotiert, verbunden mit einer Ausstellung und mit einem Katalog. Im Anschluss an die Preisverleihung wird die Preisträgerausstellung im Museum für Gegenwartskunst Siegen eröffnet. Toroni zählt zu den Hauptvertretern einer konzeptuellen Malerei. 1966/1967 bildete er zusammen mit Daniel Buren, Michel Parmentier und Olivier Mosset die von der Kunstkritik BMPT (Buren, Mosset, Parmentier, Toroni) genannte Künstlergruppe, die mit radikalen Gesten traditionelle Methoden der Kunst in Frage stellte und ihnen neue theoretisch begründete Praktiken entgegensetzte. Niele Toroni blieb seiner damals entwickelten Arbeitsmethode bis heute treu: Auf verschiedene Oberflächen und Malgründe setzt er Abdrücke eines Pinsels Nr. 50 in regelmäßigen Abständen von 30 cm. Toronis Arbeiten wurden in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt, darunter documenta 7 und 9. Der Künstler erhielt bislang mehrere Auszeichnungen und Preise, u. a. 1995 den Grand Prix National de la Peinture en France, 2003 den Wolfgang-Hahn-Preis und 2012 den Prix Meret Oppenheim.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 22491
07.05.2017 bis 31.12.2017
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
KunstSommer 2017 6 x Francis Bacon - Neupräsentation der Sammlung Lambrecht-SchadebergZerrissenheit, Isolation und Gewalt sind die Themen, mit denen sich der irische Maler Francis Bacon beschäftigte. Mit dem Erwerb des großformatigen Gemäldes „Portrait“ von 1962 gelingt es der Sammlung Lambrecht-Schadeberg die repräsentative Werkgruppe zu erweitern. Mit nun insgesamt sechs zentralen Gemälden beherbergt das Museum für Gegenwartskunst in Siegen jetzt eine der wichtigsten Bacon-Sammlungen in Europa. „Was ich mache, mag eine Lüge sein, aber es vermittelt die Wirklichkeit genauer.“ (Francis Bacon)
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 23547
02.07.2017 bis 15.10.2017
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Dasselbe, immer wieder andersAus der Sammlung zeitgenössischer Kunst des MGK Siegen Bernd und Hilla Becher, Sol LeWitt, Hiroshi Sugimoto
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 24348
03.09.2017 bis 10.11.2017
Do. u. Fr. von 14.00 bis 19.00 Uhr u. n. V.
James Rizzi Pop Art aus New YorkNach der erfolgreichen POPART Ausstellung im vergangenen Jahr widmen wir dieses Jahr dem New Yorker James Rizzi eine Einzelausstellung. Er gehört zu den populärsten POPART Künstlern der jüngeren Kunstgeschichte. In unserer Ausstellung zeigen wir Ihnen die aktuellsten Arbeiten des Künstlers, dessen lebensbejahende und fröhliche Art in all seinen Bildern zu finden ist. Zwei große Themen bewegten James Rizzi: Big Apple (New York) und die dort lebenden Menschen. Letztere kommen in jedem Alter in allen Farben, Religionen und Nationen in seinen Bildern vor und spiegeln diesen einzig¬artigen Schmelztiegel der pulsierenden Metropole New York. In seinen Bildern entdeckt der Betrachter immer wieder Neues und Spannendes. James Rizzi nimmt einen mit auf eine Tour durch seine geliebte Heimatstadt, die er auch immer wieder während seines Studiums in Florida besuchte. Der Künstler schafft es Farbe und Fröhlichkeit in die alltägliche Hektik und Tristesse der Großstadt zu bringen. New York wird in all seinen Facetten präsentiert: Wolkenkratzer, Taxis, Central Park, Freiheitsstatue, Brooklyn Bridge, Empire State und Chrysler Building. und vieles mehr.
Art Galerie Siegen, Fürst-Johann-Moritz-Str. 1 0271/339603
Veranstalter: Art Galerie
Veranstaltungs-ID: 24848
25.08.2017 bis 06.10.2017
Fr. 14 - 18 Uhr | Sa. 11 - 13 Uhr
Regina Hruby - FacettenWeitere Öffnungszeiten auf Anfrage - Telefon: 02737-5126 oder mobil 0177 3640347
Galerie Camino Wilnsdorf, Kaan-Marienborner Str. 17 02737 / 5126
Veranstalter: Galerist Wilhelm Berner
Veranstaltungs-ID: 24466
02.09.2017 bis 01.10.2017
Mi., Sa., So., jeweils 14 – 17 Uhr, Sonderführungen auf Anfrage.
GEWEBTE BILDERMargret Georg aus Daaden (Kreis Altenkirchen) steht mit ihren modernen Interpretationen eines alten Handwerks im Mittelpunkt der nächsten Ausstellung im Freudenberger 4FACHWERK-Mittendrin Museum. Weben ist eines der ältesten Handwerke der Geschichte. Margret Georg beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit der Bildweberei. Für sie ist es immer wieder spannend, mit dieser traditionellen Technik moderne Exponate zu gestalten. Teils handelt es sich um Gegenständliches mit Motiven überwiegend aus der Natur, teils um abstrakte Kreationen, wobei mit den Farben und dem Material (Wolle, Leinen, Baumwolle, Seide und Mischgarnen) experimentiert wird. Margret Georg absolvierte eine langjährige künstlerisch-kreative Ausbildung an der Berufsfachschule für Weben in Siegen absolviert und besuchte parallel dazu die Siegener Fachschule für Malerei bei Theo Meier-Lippe. Exponate entstehen nach eigenen Entwürfen auf einem Hochwebstuhl. Bei der Bildweberei wird jeder Faden von Hand eingelegt und mit einem Handklopfer festgeschlagen. Die Gobelintechnik ermöglicht es, Symbole in feinen Farbschattierungen herzustellen; alles kommt plastischer zum Ausdruck. Die Künstlerin gibt ihr Wissen in Webkursen weiter.
4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 02734/7223
Veranstalter: 4FACHWERK Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 24886
10.08.2017 bis 13.10.2017
Mo bis Do 8 - 16 Uhr | Fr 8-12 Uhr
Kunst auf der Treppe mit Simone LöhrDie in Rudersdorf lebende Künstlerin hat rund zwanzig Werke aus ihrem umfangreichen Repertoire ausgewählt. Löhr malt bereits seit vielen Jahren und hat bisher in privatem Rahmen ausgestellt. Motive und Ideen begegnen ihr im Alltag, im Urlaub und überall. „Wenn diese auf mich wirken, versuche ich sie nach meinen Gedanken auf die Leinwand zu bringen“, sagt sie. So entstehen Wilnsdorfer Landschaften, aber auch Abstraktes. Die im Rathaus ausgestellten Bilder sind überwiegend in Acryl gemalt, es sind aber auch zwei Aquarelle zu finden.
Rathaus Wilnsdorf, Rathausstr. 9 02739/8020
Veranstalter: Gemeinde Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 24508
28.09.2017 bis 24.11.2017
Mo. - Fr. 7 - 18 Uhr | Sa. 8 - 13 Uhr
szenenwechsel XXXVII Soraya Posch „lost places“Kulturbahnhof Kreuztal, Bahnhofstr. 11 02732/51-264 o. 02732/51-321
Veranstalter: Kulturbahnhof Kreuztal
Veranstaltungs-ID: 25336
04.09.2017 bis 30.09.2017
Mo. - Fr.: 8 - 22 Uhr / Sa.: 9 - 22 Uhr
MUT-Tour Inklusion - exklusiv - kreativDie Depression ist in den entwickelten Ländern die häufigste chronische Erkrankung, mit steigender Tendenz und immer wieder auch mit sehr dramatischen Verläufen. Schon seit einigen Jahren führt das lokale Bündnis gegen Depression Olpe-Siegen-Wittgenstein jährlich ein abwechslungsreiches Programm zur Aufklärung über das Thema Depression durch. Am Ende der „Mut-Tour“ unter dem Motto „Raus aus der Depression“ findet auch in diesem Jahr wieder die Ausstellung „Inklusion – exklusiv – kreativ“ statt. Menschen mit und ohne Behinderung oder Erkrankung haben seit Jahren die Möglichkeit, Bilder, Fotos, Texte, Skulpturen oder ähnliches auszustellen und Andere ein Stück in ihr Inneres blicken zu lassen.
KrönchenCenter, Markt 25, Siegen 0271 333-2808
11.09.2017 bis 06.10.2017
Mo. - Fr.: 8.30 - 12.30 Uhr | Mo., Di., Mi., Fr.: 14 - 16 Uhr | Do.:13.30 - 18 Uhr
24. Berleburger Literaturpflaster - Frankreich Vernissage: "Tete à Tête - Kopf an Kopf."Deutsche und französische Zeichner zwischen Karikatur und Literatur. Einführung von Kurator Walter Fekl. In der Ausstellung "Tête à tête – Kopf an Kopf" befassen sich bekannte politische Karikaturisten in künstlerisch vielfältiger Weise mit Literatur und Literaten. Neben einigen politischen Karikaturen zeigen uns die vier Franzosen Honoré, Daniel Maja, Pancho und Nicolas Vial sowie die drei Deutschen Rainer Ehrt, Walter Hanel und Frank Hoppmann verschiedene illustrative Arbeiten, vor allem aber Porträts und Porträt-Karikaturen von Beckett bis Voltaire und von Brecht bis Zweig. Gemeinsam veranstalten sie ein visuelles Fest des Buches und der Literatur. Eine Ausstellung zum Grübeln, Lachen und Staunen. Weitere Informationen über das "Institut Français" finden Sie im Internet: www.institutfrancais.de
Volksbank Wittgenstein, Bad Berleburg, Poststr. 30a -
Veranstalter: Institut Français
Veranstaltungs-ID: 25187
07.09.2017 bis 27.10.2017
Mo. - Mi. 7.30 bis 17.30 Uhr | Do. 7.30 bis 18 Uhr | Fr. 7.30 bis 13 Uhr
„Hauptsächlich Nebensachen“Dieses leichtfüßig daherkommende Wortspiel hat es in sich: Arnold Morkramer aus Bruchertseifen und Gerhard Junglas aus Herdorf wollen mit ihrer Ausstellung den Betrachter auf die Problematik der Orientierung in dieser Zeit des weltweiten Umbruchs und der ständig sich beschleunigenden Veränderungen, der Über- und gezielten Falschinformationen aufmerksam machen. Haupt- oder Nebensache? Nach welchen Kriterien zu welchem Zeitpunkt stellen wir das fest? Wer trifft die Entscheidung für wen? Die Beantwortung dieser und weiterer Fragen ist die Grundlage unseres Denkens und Handelns auf den unterschiedlichsten Themenfeldern. Die Künstler geben mit ihren Exponaten als Assoziationshilfen, Pars pro toto, Symbole oder Stellvertreter Denkanstöße und regen den Betrachter zur individuellen Beantwortung solcher Fragen an. Ganz im Sinne des französischen Existenzphilosophen Maurice Merleau – Ponty: „Der Künstler fixiert für die „menschlichsten“ der Menschen das Schauspiel, an dem sie teilnehmen ohne es zu sehen – macht es ihnen zugänglich.“ Das gilt ungeachtet der sehr unterschiedlichen Techniken für die Plastiken aus Bronze und Cortenstahl von Arnold Morkramer ebenso wie für die großformatigen Fotografien aus sechs Jahrzehnten von Gerhard Junglas. Und weil das Leben ohne Humor nicht zu bewältigen ist, kommt auch der nicht zu kurz. Die Exponate sind demnach mehr als nur ansprechende Dekorationsstücke.
Kreisverwaltung Altenkirchen, Parkstr. 1 02681/812525
Veranstalter: Kreisverwaltung Altenkirchen
Veranstaltungs-ID: 24575
27.09.2017 bis 20.10.2017
Mo. - Sa. 15 -18 Uhr | So. 11 - 18 Uhr & nach Vereinbarung
Wanderausstellung „Lebendige Gewässer in NRW“Naturnahe Gewässerlandschaften erfüllen eine wichtige Funktion beim Erhalt der biologischen Vielfalt. Die Wanderausstellung „Lebendige Gewässer in NRW“ macht auf die Bedeutung eines nachhaltigen Gewässerschutzes aufmerksam. Sie will dabei Informationen vermitteln, Emotionen wecken, das Bewusstsein stärken und die Handlungsbereitschaft für mehr lebendige Gewässer fördern. Mit eindrucksvollen Bildern, Modellen, Filmen und interaktiven Lernstationen wendet sich die Ausstellung an ein breites Zielpublikum. Sowohl Erwachsene als auch Kinder werden auf geeignete Weise angesprochen. Kosten: Der Besuch der Ausstellung ist kostenfrei | Ansprechpartner: Ulrich Krumm | Ausstellungspartner: Naturschutzakademie NRW, Gemeinde Burbach, Verein zur Förderung der natürlichen Lebensgrundlagen Burbach
Alte Schule Burbach-Holzhausen, Kapellenweg 3 02736/3691
Veranstalter: Heimatstube Holzhausen
Veranstaltungs-ID: 22625
31.08.2017 bis 24.11.2017
Mo., Die., Do.: 7.30 - 16.30 | Mi., Fr.: 7.30 - 12.30 Uhr
Fotoausstellung im Rathaus Ansichtssachen„Ansichtssachen“ heißt die neue Fotoausstellung im Rathaus der Stadt Hilchenbach, die Fotografien des Fotoclubs Hilchenbach zeigt. Der Fotoclub entstand im Jahr 2015 aus dem Fotowettbewerb zum Fotokalender der Stadt Hilchenbach und ist ein loser und lockerer Zusammenschluss von Hobby-fotografinnen und -fotografen. Seitdem treffen sich die Teilnehmenden mit ihren unterschiedlichen Schwerpunkten, um sich über ihr Hobby auszutauschen und voneinander zu lernen. Gemeinsame Unternehmungen wie ein Portrait Shooting, der Besuch der Zeche Zollverein in Essen, der Holzbachschlucht im Westerwald oder in den Rieselfeldern von Münster führten zu vielen Bildern, die anschließend bei den monatlich stattfindenden Treffen analysiert und besprochen wurden „Ansichtssachen“ zeigt dieses breite fotografische Spektrum, eben die unterschiedliche Sichtweise jeder einzelnen Fotografin oder jedes einzelnen Fotografen. Auch die fotografische Dokumentation der katholischen St. Vitus Kirche in Hilchenbach stand auf dem Programm. Der Fotoclub ist interessiert daran, Örtlichkeiten in Hilchenbach und Umgebung fotografisch zu dokumentieren. Der Club trifft sich üblicherweise an jedem dritten Freitag im Monat im Alten Bahnhof in Hilchenbach-Allenbach um 18:30 Uhr. Nähere Informationen erhalten Sie über den Initiator des Fotoclubs Herrn Roland Ferlings (Telefon 02733-89 16 86, E-Mail Roland.Ferlings@web.de). Menschen, die gerne vor oder hinter der Kamera stehen, werden genauso gerne gesehen wie digitale „Bildbearbeiter/-innen“ oder kreative Köpfe mit Ideen.
Rathaus Hilchenbach, Markt 13 -
Veranstalter: Fotoclub Hilchenbach
Veranstaltungs-ID: 24846
31.08.2017 bis 27.11.2017
Mo.- Do. 8-16.30 Uhr, Fr. 8-15.30 Uhr, 1. So. im Monat 15-18 Uhr
KunstSommer 2017 ARMOR Claudia FährenkemperIHK-Galerie, Siegen, Koblenzer Str. 121 -
Veranstalter: N.N.
Veranstaltungs-ID: 23908
03.09.2017 bis 01.10.2017
rund um die Uhr
KunstSommer 2017 non-nativeLandschaft + Zeichnung + Fotografie, Andrea Freiberg | Kai Gieseler
Areal Trupbacher Heide Freudenberg, -
Veranstalter: N.N.
Veranstaltungs-ID: 23911

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>

-- Ende dieser Auswahlliste --
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<September 2017>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]

Das Web-Portal der Bühnen in Südwestfalen:



 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de