Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Donnerstag, 28.09.2017:
 Theater/Kleinkunst
Donnerstag | 28.09.2017 | 20.00 Uhr
Lars Reichow Freiheit Ein Mann mit 50 – auf dem Höhepunkt seiner beruflichen Kompetenz und auf dem Zenit seiner körperlichen Leistungsfähigkeit. Und es ist ein Gefühl. Lars Reichow kann es erzeugen. Freiheit! – so heißt das Programm von Musikkabarettist Lars Reichow. Aber was, wenn die Freiheit verpufft, wenn die südländische Leichtigkeit abhandenkommt? Frei zu sein ist heutzutage kein Problem mehr, das Problem ist das, sich frei zu fühlen. Eine Nacht durchschlafen, ohne aufs Klo zu gehen; einen Kaffee trinken ohne Hindernisse wie eine notwendige Entkalkung des Geräts. Lars Reichow zeigt ein Programm zwischen Rap, Rock, Reife und Prüfung. „Freiheit“- das ist mehr als ein Programm. Es ist eine Haltung, ein Gefühl.
Heimhof-Theater Burbach, Heimhofstr. 7a -
Veranstalter: Förderverein Heimhof-Theater e.V. in Zusammenarbeit mit Martin Horne
Veranstaltungs-ID: 24860
 Bildung/Wissenschaft
Donnerstag | 28.09.2017 | 18.30 Uhr
Altersrenten - Wer? Wann? Wie(viel)? Wer kann Altersrente beanspruchen? In diesem Vortrag wird aufgezeigt, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit ein Anspruch auf eine Altersrente entsteht. Aktuelle Altersgrenzen (Stichwort: Rente mit 67) und Rentenabschläge werden zentrales Thema des Abends sein. Dabei erhalten Sie wertvolle Hinweise zur Vermeidung von Abschlägen. Der Vortrag soll auch Antworten auf die Frage geben: "Wie, wo und wann kann die Rente beantragt werden?" Darüber hinaus lernen Sie die Grundzüge der Rentenberechnung kennen. Der Vortrag richtet sich an alle, die auf die Phase des späteren Rentenbezuges gut vorbereitet sein wollen.
Veranstaltungsraum der Stadtbibliothek Kreuztal, Marburger Str.10 0271/333-1524
Veranstalter: VHS Siegen-Wittgenstein
Veranstaltungs-ID: 25114
Donnerstag | 28.09.2017 | 18.30 Uhr
DigiTIPP - Wie lassen sich W-Lan und Hotspot sicher nutzen? In der digitalen Welt ist das Internet nicht mehr wegzudenken. Umso mehr kommen wir mit W-LAN und Hotspots in Berührung. Gerade im öffentlichen Bereich muss man wissen, welcher Datenquelle Sie vertrauen können und was Sie tun können um die Sicherheit Ihres Netzwerks zu erhöhen. In diesem Teil unserer Ratgeberreihe können Sie das notwendige Wissen praxisbezogen erwerben.
Stadtbibliothek Kreuztal am Roten Platz, Seminarraum, Marburger Str. 10 0271/333-1522
Veranstalter: VHS Siegen-Wittgenstein
Veranstaltungs-ID: 25137
Donnerstag | 28.09.2017 | 19.00 Uhr
Wie kann ich die Konzentrationsfähigkeit meines Kindes fördern und was hat Bewegung mit Lernen zu tun? Zunehmend klagen Eltern, Erzieher und Lehrer über Sprachschwierigkeiten, Lern- und Verhaltensprobleme, Konzentrationsmangel und motorische Unruhe trotz guter Intelligenz ihrer Kinder. Bewegung und Wahrnehmung spielen in der menschlichen Entwicklung eine entscheidende Rolle. Die Auswirkungen von Wahrnehmungs- und Bewegungsunreifen zeigen sich schon vielfach im Primarbereich, vermehrt jedoch in den weiterführenden Schulen. Neben diesen Themen gibt die Referentin einen Überblick über positives Elternverhalten und die Kunst, konsequent zu sein, um ihre Kinder zu unterstützen und somit durch einfache Verhaltensregeln eine gute Konzentrationsfähigkeit ihrer Kinder zu erlangen.
Otto-Reiffenrath-Haus, Neunkirchen, Bahnhofstr. 1 0271/333-1524
Veranstalter: VHS Siegen-Wittgenstein
Veranstaltungs-ID: 24867
Donnerstag | 28.09.2017 | 19.00 Uhr
Menschenrechte im digitalen Zeitalter Die Digitalisierung erfasst nicht nur private oder wirtschaftliche, sondern natürlich auch politische und rechtliche Prozesse. Chancen und Risiken sind dabei oftmals eng miteinander verbunden. Eine Transparenz privater und öffentlicher Prozesse ist beispielsweise Schutz für Menschenrechtsaktivist_Innen und gleichzeitig eine Gefahr für die Privatsphäre. Diese Überblicksveranstaltung soll dazu befähigen spezifisch "digitale" Herausforderungen und Chancen für den Schutz der Menschenrechte zu erkennen und sich seine eigene Meinung in Bezug auf aktuelle politische Diskussionen und Entwicklungen zu bilden.
Rathaus Freudenberg, Raum 101, Morer Platz 1 0271/333-1524
Veranstalter: VHS Siegen-Wittgenstein
Veranstaltungs-ID: 25111
Donnerstag | 28.09.2017 | 19.00 Uhr
Totale Überwachung - Datensammlungen im Netz Bereits in frühester Kindheit lernten wir, uns die Zähne zu putzen, uns auch hinter den Ohren zu waschen... - naja, Sie wissen schon. Auch Ihr Wohnumfeld ist ganz sicher in tadellosem Zustand. Und im Internet? Wie sieht es dort "hinter der Couch" aus? Haben Sie sich bereits gefragt, was mit Ihren Daten geschieht? Existieren digitale "Kammerjäger", die allzu aufdringliche Schädlinge entfernen können? Welche Daten werden online, aber auch offline gesammelt, analysiert und ohne, dass Sie es merken, zu einem eindeutigen Profil zusammengestellt? Niemand würde soziale Netzwerke oder sonstige digitale Errungenschaften des Web 3.0 ernsthaft als Schädlinge klassifizieren wollen, jedoch gilt es, an manchen Stellen genauer hinzusehen und Fragen zu stellen. Zum Beispiel, ob die Grenze zwischen gedankenlosen Datengeschenken und verantwortungsvollem Umgang mit modernen Medien selbst zu definieren sein sollte.
Rathaus Netphen, Kleiner Saal, Amtsstraße 6 0271/333-1522
Veranstalter: VHS Siegen-Wittgenstein
Veranstaltungs-ID: 25140
Donnerstag | 28.09.2017 | 19.00 Uhr
Hormone - Regisseure des Lebens In Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bad Laasphe. Über den Einfluss der Hormone auf unser Wohlbefinden, nicht nur in den Wechseljahren. Hormone spielen eine lebenswichtige Rolle für unsere körperliche und seelische Gesundheit. Gerät das Hormonsystem aus dem Gleichgewicht, kommen auch unsere Empfindungen und Emotionen aus der Balance - sogar Krankheiten können entstehen. Sind Lebenszeiten im Wechsel - nicht nur in den Wechseljahren - ändern sich seelische und körperliche Wahrnehmung und mit der richtigen Unterstützung entstehen viele neue Möglichkeiten und Wege. Unerfüllter Kinderwunsch, Beschwerden in den Wechseljahren, Osteoporose, Schilddrüsendysregulation, Schlafstörungen sind Themen, die nicht nur Frauen bewegen und vielfach ihren Ursprung in einem Ungleichgewicht der Hormone haben.
Haus des Gastes Bad Laasphe, Wilhelmsplatz 3 0271/333-1524
Veranstalter: VHS Siegen-Wittgenstein
Veranstaltungs-ID: 25149
 Film
Donnerstag | 28.09.2017 | 20.00 Uhr
“Black Sabbath: The End of the End” “The End of The End” erzählt die Geschichte der letzten Tour der Band, die das Metal-Genre hervorgebracht hat - Black Sabbath. Am 4. Februar 2017 stürmten Sabbath auf die Bühne in ihrer Heimatstadt Birmingham, um den 81sten und letzten triumphalen Auftritt ihrer “The End”-Tour zu spielen. Diese monumentale Show ließ den Vorhang über eine Karriere niedergehen, die fast ein halbes Jahrhundert angedauert hat. ALLE TEILNEHMENDEN KINOS UND TICKETS AUF www.blacksabbathfilmtickets.com
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0271/2363401
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 24176
Donnerstag | 28.09.2017 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen Cars 3 | Es | Rock My Heart | Tal der Wölfe: Vaterland | Victoria & Abdul | Hereinspaziert! | Kingsman 2 | The Lego Ninjago Movie | High Society | Logan Lucky | mother! | Barry Seal – Only in America | Die Pfefferkörner | The Circle | Jugend ohne Gott | Killer’s Bodyguard | The Limehouse Golem | Annabelle 2 | Happy Family | Bullyparade – Der Film | Emoji – Der Film | Ostwind 3 | Ich – Einfach unverbesserlich 3 | Der besondere Film Unheimliche Begegnung der dritten Art in 4k | Happy Family My little Pony | Konzertfilm Black Sabbath: The End of the End | Originalfassung Stephen King: ES | Nicht alle Filme werden an allen Tagen gezeigt. Infos dazu finden Sie auf der Webseite des Kinos.
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0271/2363401
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 25444
 Literatur
Donnerstag | 28.09.2017 | 20.00 Uhr
Hannelore Hoger „Ohne Liebe trauern die Sterne“ Sie ist eine der beliebtesten und profiliertesten deutschen Schauspielerinnen: Hannelore Hoger. Als eigenwillige Kommissarin Bella Block wurde sie populär, aber sie spielt und beherrscht auch viele andere Rollen in Film- und Theaterproduktionen. Von „Die Artisten in der Zirkuskuppel: ratlos“ (1968) und „Die Patriotin“ (1979) über Auftritte in „Derrick“ und „Tatort“ bis zu „Die Bertinis“ (1988) und der jüngsten „Heidi“-Verfilmung (2015), in der sie die Großmutter mimt, reicht das Spektrum ihrer Arbeiten. Hannelore Hoger gilt als kantige Persönlichkeit, die kaum jemanden an sich heranlässt. Jetzt aber erzählt sie ausführlich aus ihrem Leben: von Kindheit und Jugend in Hamburg; von ihren Anfängen und ersten Erfolgen als Schauspielerin, von der Zusammenarbeit mit Regisseuren wie Peter Zadek, Edgar Reitz und Alexander Kluge, die sie prägten, von Kollegen wie Ulrich Wildgruber, Götz George, Harald Juhnke – und ihrer Tochter Nina.Hannelore Hoger schreibt auch über persönliche Vorlieben und Obsessionen – so offen wie noch nie. Man erfährt, welche Bücher sie liest und welche Musik sie am liebsten hört, warum Hunde (und andere Tiere) in ihrem Leben stets einen wichtigen Platz einnahmen, welche Bedeutung Reisen für sie haben. Und sie lässt die Leserinnen und Leser teilhaben an einem Aspekt ihres Lebens, der öffentlich bisher kaum bekannt ist: dass sie gern malt. Das Buch zeigt erstmals eine ganze Reihe ihrer in den letzten Jahren entstandenen Bilder. Eine faszinierende Frau, ein außergewöhnliches Buch.
Gebrüder-Busch-Theater, Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 02733/53350
Veranstalter: Gebrüder-Busch Kreis
Veranstaltungs-ID: 25181
 Kinder
Donnerstag | 28.09.2017 | 15.30 - 18.00
Interkulturelle Tage in Siegen "Kunststückchen" Workshop: Farbspiele Wie bewegen sich Farben im Kreis oder tanzen aus der Reihe, welche Farben können gut miteinander und welche stoßen sich ab? Gepunktet, gestreift oder im Zickzack... wir entwickeln eine Lieblingsfarbpalette und erfinden neue Farbmuster, malen auf Leinwand und bauen poppige Farbräume. Aquarell-, Acryl- und Ölfarben verführen zu ungewöhnlichen Farbspielen und Experimenten. Leitung: Andrea Freiberg, Jugendkunstschule Siegen-Wittgenstein.
Kinder- und Jugendtreff Siegen, Breslauer Straße 2-4 0271/4043056
Veranstalter: Stadt Siegen, Kultur Siegen
Veranstaltungs-ID: 25284
 Verschiedenes
Donnerstag | 28.09.2017 | 17 - 20 Uhr
Interkulturelle Woche Kreuztal Interkulturalität und Handlungskompetenz in der Einwanderungsgesellschaft Interkulturelle Kompetenz ist eine Schlüsselqualifikation in unserer Gesellschaft geworden. Längst haben Menschen aus anderen Ländern eine neue Heimat bei uns gefunden. Jetzt gilt es einen gemeinsamen Lebensalltag zu gestalten, um erfolgreich leben und arbeiten zu können. Was aber verbirgt sich hinter dem Begriff interkulturelle Kompetenz? Finden Sie es heraus! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich bis spätestens bis zum 23.09.2017 im Stadtteilbüro an. Eine Teilnehmerbestätigung wird ausgestellt. Weitere Veranstaltungen zum Thema Interkulturelle Kompetenz werden in Zukunft regelmäßig angeboten werden.
Stadtteilbüro Fritz-Erler-Siedlung Kreuztal, Danziger Str. 2 -
Veranstalter: Stadtteilbüro/MGH in Zusammenarbeit mit der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) des AWO KV Siegen-Wittgen
Veranstaltungs-ID: 25388
 Kunst/Vernissage
Donnerstag | 28.09.2017 | 12.30 bis 13 Uhr
Kunstpause - Mittagspause einmal anders! Kurzführung in der Ausstellung „Niele Toroni“
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 24541
Donnerstag | 28.09.2017 | 16.30 - 18.00 Uhr
Methodenworkshop: Kreative Bildzugänge Lehrerfortbildung für die Fächer Kunst und Deutsch. Mit Jörg Begler. Mit Anmeldung: 0271 4057710. Beitrag 12 Euro.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 24542
 Ausstellungen
29.08.2017 bis 24.10.2017
11 bis 19 Uhr
Ausstellung von Gudrun NeuserDie Hobbyfotografin Gudrun Neuser ist seit einer Hirnblutung im Jahr 2005 linksseitig gelähmt. Trotz ihres Handicaps geht Sie mit viel Engagement und Freude Ihrem Hobby, der Fotografie nach. So entstehen bei ihren vielen Ausflügen und Reisen wunderbare Naturaufnahmen. Mit dieser Ausstellung möchte Gudrun Neuser besonders Menschen mit Einschränkungen Mut machen, nicht aufzugeben und Dinge zu tun, die ihnen Spaß machen. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Klinik besucht werden.
Celenus Klinik für Neurologie Hilchenbach, Ferndorfstr. 14 02733/897-948
Veranstalter: Celenus Klinik für Neurologie
Veranstaltungs-ID: 24501
14.05.2017 bis 28.01.2018
14 - 18 Uhr
Sonderausstellung „Lebendiger Glaube“ Museum Wilnsdorf widmet sich der Bibel, Luther und der ReformationMit Lust und Liebe singen Reformationsausstellung im Museum Wilnsdorf wird um den Blick auf Gesangbücher ergänzt: Was wäre die Reformation in Deutschland ohne ihre Lieder? Gesammelt und veröffentlicht wurden sie in Gesangbüchern, die im protestantischen Bereich über Jahrhunderte hinweg größere Bestseller waren als die Bibel. Der traditionsreichen Buchgattung widmet das Museum Wilnsdorf nun einen Themenblock, zur Ergänzung der aktuellen Sonderausstellung „Lebendiger Glaube“. 500 Jahre, nachdem Martin Luther seine 95 Thesen gegen den Missbrauch des Ablasses veröffentlicht hat, feiert Deutschland 2017 das Reformationsjubiläum. Auch das Museum Wilnsdorf greift dieses bedeutende Ereignis auf und widmet ihm die Sonderausstellung „Lebendiger Glaube“. Die Ausstellung steht ganz im Zeichen Luthers, der Bibel, der Reformation und der Ökumene – denn sie gibt auch den in der Gemeinde Wilnsdorf vertretenen Konfessionen Raum, sich zu präsentieren. Im ersten Teil der Ausstellung spüren ausgewählte Repliken der Geschichte des „Buchs der Bücher“ nach. Der nächste Themenblock widmet sich Martin Luther und der Reformation. Zudem nimmt die Sonderausstellung Regionalbezug an und stellt die Geschichte der Reformation im Siegerland dar. Wie vielfältig der christliche Glaube in der heutigen Zeit gelebt wird, das zeigen die Präsentationen der in der Gemeinde Wilnsdorf vertretenen Konfessionen. Wie Schaufenster erlauben die Vitrinen einen Einblick in die katholische und die evangelische Kirche und die Freie evangelische Gemeinschaft.
Museen Wilnsdorf, Rathausstr. 9 02739/8020
Veranstalter: Gemeinde Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 23700
24.09.2017 bis 17.12.2017
Di. - So. 10 bis 17 Uhr
Olaf neopan Schwanke Malerei Grafik Objekte TexteEiner Affinität schon seit Kindestagen an folgend, zog es Olaf neopan Schwanke und sein Ersinnen in antike Mythen, angefixt durch Gustav Schwabs zeitlose Zusammenfassung und prosaische Umdichtung der Odyssee, der Ilias und Co., Fundus aller Geschichten aller Zeiten. Ihn reizten zeitgenössische Instrumentalisierungen, um seine zumindest gelegentlich süffisanten, parodistischen Aussagen zu formulieren, seine Sicht der Dinge und der Zeit mithilfe tanzender, Mythen spielender Augenmännchen darzustellen, in variierendem Phänotyp, der den verwendeten Techniken geschuldet ist. Und Ganymed - so nannte Schwanke vor seinem "Coming out" das Objekt seiner liebevollen Begierde in seinen Tagebüchern - spielt eine Hauptrolle in Schwankes literarischen Texten und den Arbeiten Bildender Kunst. Ganymed prägt das Schwankesche Schaffen und Denken schon fast dreißig Jahre, Zeit also für eine erste Bilanz, bis dato sozusagen, von 1990 bis 2017. In Lyrik und Prosa, auf Papier oder Leinwand, in Keramik, Holz oder Stein, vielleicht einmal Marmor, wer weiß. Ganymedes ist noch nicht auserzählt, lebt noch da und dort, begegnet Schwanke in der Kunst der letzten fünfhundert Jahre - und dieser lädt Sie, verehrte Freundinnen und Freunde der wahren und schönen Künste, herzlich ein, der Spur, die Ganymedes in seinem Leben und Schaffen gezogen hat, nachzuspüren.
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/230410
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 25319
01.01.2016 bis 31.12.2017
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Dauerpräsentation Sammlung Lambrecht-Schadeberg | Rubenspreisträger der Stadt Siegen | mit Sonderpräsentation „Rupprecht Geiger“Die Sammlung Lambrecht-Schadeberg entstand vor knapp zwanzig Jahren und ist mittlerweile auf einen Gesamtumfang von 190 Arbeiten angewachsen. Seit 2001 beherbergt das Museum für Gegenwartskunst die private Malereisammlung, die repräsentative Werke aller Rubenspreisträger der Stadt Siegen besitzt. Sie umfasst Gemälde, Zeichnungen, Grafiken, sowie einige Fotografien und skulpturale Arbeiten. Als ständige Dauerleihgabe wird die Sammlung Lambrecht-Schadeberg in einer stetig wechselnden Zusammenstellung gezeigt. Die Rubenspreisträger der Stadt Siegen: Hans Hartung (1957), Giorgio Morandi (1962), Francis Bacon (1967), Antoni Tàpies (1972), Fritz Winter (1977), Emil Schumacher (1982), Cy Twombly (1987), Rupprecht Geiger (1992), Lucian Freud (1997), Maria Lassnig (2002), Sigmar Polke (2007) und Bridget Riley (2012).
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 22244
02.07.2017 bis 15.10.2017
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Niele Toroni 13. Rubenspreisträger der Stadt SiegenNiele Toroni (geboren 1937) erhält am 2. Juli 2017 den 13. Rubenspreis der Stadt Siegen. Der renommierte Kunstpreis wird seit 1957/58 vergeben und ist mit 5200 € dotiert, verbunden mit einer Ausstellung und mit einem Katalog. Im Anschluss an die Preisverleihung wird die Preisträgerausstellung im Museum für Gegenwartskunst Siegen eröffnet. Toroni zählt zu den Hauptvertretern einer konzeptuellen Malerei. 1966/1967 bildete er zusammen mit Daniel Buren, Michel Parmentier und Olivier Mosset die von der Kunstkritik BMPT (Buren, Mosset, Parmentier, Toroni) genannte Künstlergruppe, die mit radikalen Gesten traditionelle Methoden der Kunst in Frage stellte und ihnen neue theoretisch begründete Praktiken entgegensetzte. Niele Toroni blieb seiner damals entwickelten Arbeitsmethode bis heute treu: Auf verschiedene Oberflächen und Malgründe setzt er Abdrücke eines Pinsels Nr. 50 in regelmäßigen Abständen von 30 cm. Toronis Arbeiten wurden in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt, darunter documenta 7 und 9. Der Künstler erhielt bislang mehrere Auszeichnungen und Preise, u. a. 1995 den Grand Prix National de la Peinture en France, 2003 den Wolfgang-Hahn-Preis und 2012 den Prix Meret Oppenheim.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 22491
07.05.2017 bis 31.12.2017
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
KunstSommer 2017 6 x Francis Bacon - Neupräsentation der Sammlung Lambrecht-SchadebergZerrissenheit, Isolation und Gewalt sind die Themen, mit denen sich der irische Maler Francis Bacon beschäftigte. Mit dem Erwerb des großformatigen Gemäldes „Portrait“ von 1962 gelingt es der Sammlung Lambrecht-Schadeberg die repräsentative Werkgruppe zu erweitern. Mit nun insgesamt sechs zentralen Gemälden beherbergt das Museum für Gegenwartskunst in Siegen jetzt eine der wichtigsten Bacon-Sammlungen in Europa. „Was ich mache, mag eine Lüge sein, aber es vermittelt die Wirklichkeit genauer.“ (Francis Bacon)
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 23547
02.07.2017 bis 15.10.2017
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Dasselbe, immer wieder andersAus der Sammlung zeitgenössischer Kunst des MGK Siegen Bernd und Hilla Becher, Sol LeWitt, Hiroshi Sugimoto
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 24348
03.09.2017 bis 10.11.2017
Do. u. Fr. von 14.00 bis 19.00 Uhr u. n. V.
James Rizzi Pop Art aus New YorkNach der erfolgreichen POPART Ausstellung im vergangenen Jahr widmen wir dieses Jahr dem New Yorker James Rizzi eine Einzelausstellung. Er gehört zu den populärsten POPART Künstlern der jüngeren Kunstgeschichte. In unserer Ausstellung zeigen wir Ihnen die aktuellsten Arbeiten des Künstlers, dessen lebensbejahende und fröhliche Art in all seinen Bildern zu finden ist. Zwei große Themen bewegten James Rizzi: Big Apple (New York) und die dort lebenden Menschen. Letztere kommen in jedem Alter in allen Farben, Religionen und Nationen in seinen Bildern vor und spiegeln diesen einzig¬artigen Schmelztiegel der pulsierenden Metropole New York. In seinen Bildern entdeckt der Betrachter immer wieder Neues und Spannendes. James Rizzi nimmt einen mit auf eine Tour durch seine geliebte Heimatstadt, die er auch immer wieder während seines Studiums in Florida besuchte. Der Künstler schafft es Farbe und Fröhlichkeit in die alltägliche Hektik und Tristesse der Großstadt zu bringen. New York wird in all seinen Facetten präsentiert: Wolkenkratzer, Taxis, Central Park, Freiheitsstatue, Brooklyn Bridge, Empire State und Chrysler Building. und vieles mehr.
Art Galerie Siegen, Fürst-Johann-Moritz-Str. 1 0271/339603
Veranstalter: Art Galerie
Veranstaltungs-ID: 24848
02.09.2017 bis 01.10.2017
Mi., Sa., So., jeweils 14 – 17 Uhr, Sonderführungen auf Anfrage.
GEWEBTE BILDERMargret Georg aus Daaden (Kreis Altenkirchen) steht mit ihren modernen Interpretationen eines alten Handwerks im Mittelpunkt der nächsten Ausstellung im Freudenberger 4FACHWERK-Mittendrin Museum. Weben ist eines der ältesten Handwerke der Geschichte. Margret Georg beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit der Bildweberei. Für sie ist es immer wieder spannend, mit dieser traditionellen Technik moderne Exponate zu gestalten. Teils handelt es sich um Gegenständliches mit Motiven überwiegend aus der Natur, teils um abstrakte Kreationen, wobei mit den Farben und dem Material (Wolle, Leinen, Baumwolle, Seide und Mischgarnen) experimentiert wird. Margret Georg absolvierte eine langjährige künstlerisch-kreative Ausbildung an der Berufsfachschule für Weben in Siegen absolviert und besuchte parallel dazu die Siegener Fachschule für Malerei bei Theo Meier-Lippe. Exponate entstehen nach eigenen Entwürfen auf einem Hochwebstuhl. Bei der Bildweberei wird jeder Faden von Hand eingelegt und mit einem Handklopfer festgeschlagen. Die Gobelintechnik ermöglicht es, Symbole in feinen Farbschattierungen herzustellen; alles kommt plastischer zum Ausdruck. Die Künstlerin gibt ihr Wissen in Webkursen weiter.
4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 02734/7223
Veranstalter: 4FACHWERK Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 24886
10.08.2017 bis 13.10.2017
Mo bis Do 8 - 16 Uhr | Fr 8-12 Uhr
Kunst auf der Treppe mit Simone LöhrDie in Rudersdorf lebende Künstlerin hat rund zwanzig Werke aus ihrem umfangreichen Repertoire ausgewählt. Löhr malt bereits seit vielen Jahren und hat bisher in privatem Rahmen ausgestellt. Motive und Ideen begegnen ihr im Alltag, im Urlaub und überall. „Wenn diese auf mich wirken, versuche ich sie nach meinen Gedanken auf die Leinwand zu bringen“, sagt sie. So entstehen Wilnsdorfer Landschaften, aber auch Abstraktes. Die im Rathaus ausgestellten Bilder sind überwiegend in Acryl gemalt, es sind aber auch zwei Aquarelle zu finden.
Rathaus Wilnsdorf, Rathausstr. 9 02739/8020
Veranstalter: Gemeinde Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 24508
21.09.2017 bis 20.10.2017
Mo. & Di.: 7.30 - 17 Uhr, Mi.: 7.30 - 13 Uhr, Do.: 7.30 - 18 Uhr, Fr. 7.30 - 12.30 Uhr , Sa. 9 - 12 Uhr
Ausstellung Stephanie SüßenbachStephanie Süßenbach: „Menschen faszinieren mich; ihre Gedanken, Bewegungen, ihre intuitiven Entscheidungen, ihre Spontanität, aber auch ihr Unvollkommenheit. „People“ ist eine Serienreihe, die sich mit diesen Dingen auseinandersetzt. Zufällige und banale Alltagssituationen und – handlungen werden ebenso intuitiv und spontan aufgegriffen und auf Leinwand festgehalten – Schnappschüsse entstehen. Dabei geht es nicht um Genauigkeit oder das Wiedererkennen der abgebildeten Person, sondern vielmehr um das Sichtbarmachen der beiläufig ausgeführten Handlung. Da diese Handlungen alltäglich sind, geradezu banal, kennt sie jeder von uns. Durch diesen Umstand findet sich der Betrachter selbst in diesen festgehaltenen Momenten wieder. Somit verschafft die Momenthaftigkeit meiner Arbeiten dem Betrachter einen Moment der Vergegenwärtigung und Würdigung des Beiläufigen, Banalen und Alltäglichen. Während meiner Arbeit, die ich auf einem Stuhl mit einer 2m langen Farbrolle ausführe, arbeite ich zeitglich an mehreren Leinwänden mit unterschiedlichen Formaten. Dabei entsteht zwangsläufig ein Zufallsprinzip, das mit einem Kontrollverlust einhergeht. Das grobe Werkzeug und die spontane, schnelle Aufnahme der einzelnen Situationen verleihen dem Zufall und der Intuition Raum, der gewollt und beabsichtigt ist.“
Rathaus Netphen, Amtsstraße 6 02738/603-111
Veranstalter: Kulturforum Netphen
Veranstaltungs-ID: 25482
28.09.2017 bis 24.11.2017
Mo. - Fr. 7 - 18 Uhr | Sa. 8 - 13 Uhr
szenenwechsel XXXVII Soraya Posch „lost places“Kulturbahnhof Kreuztal, Bahnhofstr. 11 02732/51-264 o. 02732/51-321
Veranstalter: Kulturbahnhof Kreuztal
Veranstaltungs-ID: 25336
04.09.2017 bis 30.09.2017
Mo. - Fr.: 8 - 22 Uhr / Sa.: 9 - 22 Uhr
MUT-Tour Inklusion - exklusiv - kreativDie Depression ist in den entwickelten Ländern die häufigste chronische Erkrankung, mit steigender Tendenz und immer wieder auch mit sehr dramatischen Verläufen. Schon seit einigen Jahren führt das lokale Bündnis gegen Depression Olpe-Siegen-Wittgenstein jährlich ein abwechslungsreiches Programm zur Aufklärung über das Thema Depression durch. Am Ende der „Mut-Tour“ unter dem Motto „Raus aus der Depression“ findet auch in diesem Jahr wieder die Ausstellung „Inklusion – exklusiv – kreativ“ statt. Menschen mit und ohne Behinderung oder Erkrankung haben seit Jahren die Möglichkeit, Bilder, Fotos, Texte, Skulpturen oder ähnliches auszustellen und Andere ein Stück in ihr Inneres blicken zu lassen.
KrönchenCenter, Markt 25, Siegen 0271 333-2808
11.09.2017 bis 06.10.2017
Mo. - Fr.: 8.30 - 12.30 Uhr | Mo., Di., Mi., Fr.: 14 - 16 Uhr | Do.:13.30 - 18 Uhr
24. Berleburger Literaturpflaster - Frankreich Vernissage: "Tete à Tête - Kopf an Kopf."Deutsche und französische Zeichner zwischen Karikatur und Literatur. Einführung von Kurator Walter Fekl. In der Ausstellung "Tête à tête – Kopf an Kopf" befassen sich bekannte politische Karikaturisten in künstlerisch vielfältiger Weise mit Literatur und Literaten. Neben einigen politischen Karikaturen zeigen uns die vier Franzosen Honoré, Daniel Maja, Pancho und Nicolas Vial sowie die drei Deutschen Rainer Ehrt, Walter Hanel und Frank Hoppmann verschiedene illustrative Arbeiten, vor allem aber Porträts und Porträt-Karikaturen von Beckett bis Voltaire und von Brecht bis Zweig. Gemeinsam veranstalten sie ein visuelles Fest des Buches und der Literatur. Eine Ausstellung zum Grübeln, Lachen und Staunen. Weitere Informationen über das "Institut Français" finden Sie im Internet: www.institutfrancais.de
Volksbank Wittgenstein, Bad Berleburg, Poststr. 30a -
Veranstalter: Institut Français
Veranstaltungs-ID: 25187
07.09.2017 bis 27.10.2017
Mo. - Mi. 7.30 bis 17.30 Uhr | Do. 7.30 bis 18 Uhr | Fr. 7.30 bis 13 Uhr
„Hauptsächlich Nebensachen“Dieses leichtfüßig daherkommende Wortspiel hat es in sich: Arnold Morkramer aus Bruchertseifen und Gerhard Junglas aus Herdorf wollen mit ihrer Ausstellung den Betrachter auf die Problematik der Orientierung in dieser Zeit des weltweiten Umbruchs und der ständig sich beschleunigenden Veränderungen, der Über- und gezielten Falschinformationen aufmerksam machen. Haupt- oder Nebensache? Nach welchen Kriterien zu welchem Zeitpunkt stellen wir das fest? Wer trifft die Entscheidung für wen? Die Beantwortung dieser und weiterer Fragen ist die Grundlage unseres Denkens und Handelns auf den unterschiedlichsten Themenfeldern. Die Künstler geben mit ihren Exponaten als Assoziationshilfen, Pars pro toto, Symbole oder Stellvertreter Denkanstöße und regen den Betrachter zur individuellen Beantwortung solcher Fragen an. Ganz im Sinne des französischen Existenzphilosophen Maurice Merleau – Ponty: „Der Künstler fixiert für die „menschlichsten“ der Menschen das Schauspiel, an dem sie teilnehmen ohne es zu sehen – macht es ihnen zugänglich.“ Das gilt ungeachtet der sehr unterschiedlichen Techniken für die Plastiken aus Bronze und Cortenstahl von Arnold Morkramer ebenso wie für die großformatigen Fotografien aus sechs Jahrzehnten von Gerhard Junglas. Und weil das Leben ohne Humor nicht zu bewältigen ist, kommt auch der nicht zu kurz. Die Exponate sind demnach mehr als nur ansprechende Dekorationsstücke.
Kreisverwaltung Altenkirchen, Parkstr. 1 02681/812525
Veranstalter: Kreisverwaltung Altenkirchen
Veranstaltungs-ID: 24575
27.09.2017 bis 20.10.2017
Mo. - Sa. 15 -18 Uhr | So. 11 - 18 Uhr & nach Vereinbarung
Wanderausstellung „Lebendige Gewässer in NRW“Naturnahe Gewässerlandschaften erfüllen eine wichtige Funktion beim Erhalt der biologischen Vielfalt. Die Wanderausstellung „Lebendige Gewässer in NRW“ macht auf die Bedeutung eines nachhaltigen Gewässerschutzes aufmerksam. Sie will dabei Informationen vermitteln, Emotionen wecken, das Bewusstsein stärken und die Handlungsbereitschaft für mehr lebendige Gewässer fördern. Mit eindrucksvollen Bildern, Modellen, Filmen und interaktiven Lernstationen wendet sich die Ausstellung an ein breites Zielpublikum. Sowohl Erwachsene als auch Kinder werden auf geeignete Weise angesprochen. Kosten: Der Besuch der Ausstellung ist kostenfrei | Ansprechpartner: Ulrich Krumm | Ausstellungspartner: Naturschutzakademie NRW, Gemeinde Burbach, Verein zur Förderung der natürlichen Lebensgrundlagen Burbach
Alte Schule Burbach-Holzhausen, Kapellenweg 3 02736/3691
Veranstalter: Heimatstube Holzhausen
Veranstaltungs-ID: 22625
31.08.2017 bis 24.11.2017
Mo., Die., Do.: 7.30 - 16.30 | Mi., Fr.: 7.30 - 12.30 Uhr
Fotoausstellung im Rathaus Ansichtssachen„Ansichtssachen“ heißt die neue Fotoausstellung im Rathaus der Stadt Hilchenbach, die Fotografien des Fotoclubs Hilchenbach zeigt. Der Fotoclub entstand im Jahr 2015 aus dem Fotowettbewerb zum Fotokalender der Stadt Hilchenbach und ist ein loser und lockerer Zusammenschluss von Hobby-fotografinnen und -fotografen. Seitdem treffen sich die Teilnehmenden mit ihren unterschiedlichen Schwerpunkten, um sich über ihr Hobby auszutauschen und voneinander zu lernen. Gemeinsame Unternehmungen wie ein Portrait Shooting, der Besuch der Zeche Zollverein in Essen, der Holzbachschlucht im Westerwald oder in den Rieselfeldern von Münster führten zu vielen Bildern, die anschließend bei den monatlich stattfindenden Treffen analysiert und besprochen wurden „Ansichtssachen“ zeigt dieses breite fotografische Spektrum, eben die unterschiedliche Sichtweise jeder einzelnen Fotografin oder jedes einzelnen Fotografen. Auch die fotografische Dokumentation der katholischen St. Vitus Kirche in Hilchenbach stand auf dem Programm. Der Fotoclub ist interessiert daran, Örtlichkeiten in Hilchenbach und Umgebung fotografisch zu dokumentieren. Der Club trifft sich üblicherweise an jedem dritten Freitag im Monat im Alten Bahnhof in Hilchenbach-Allenbach um 18:30 Uhr. Nähere Informationen erhalten Sie über den Initiator des Fotoclubs Herrn Roland Ferlings (Telefon 02733-89 16 86, E-Mail Roland.Ferlings@web.de). Menschen, die gerne vor oder hinter der Kamera stehen, werden genauso gerne gesehen wie digitale „Bildbearbeiter/-innen“ oder kreative Köpfe mit Ideen.
Rathaus Hilchenbach, Markt 13 -
Veranstalter: Fotoclub Hilchenbach
Veranstaltungs-ID: 24846
31.08.2017 bis 27.11.2017
Mo.- Do. 8-16.30 Uhr, Fr. 8-15.30 Uhr, 1. So. im Monat 15-18 Uhr
KunstSommer 2017 ARMOR Claudia FährenkemperIHK-Galerie, Siegen, Koblenzer Str. 121 -
Veranstalter: N.N.
Veranstaltungs-ID: 23908
03.09.2017 bis 01.10.2017
rund um die Uhr
KunstSommer 2017 non-nativeLandschaft + Zeichnung + Fotografie, Andrea Freiberg | Kai Gieseler
Areal Trupbacher Heide Freudenberg, -
Veranstalter: N.N.
Veranstaltungs-ID: 23911
25.09.2017 bis 27.10.2017
Zu den Öffnungszeiten des Rathaus Weidenau
Peter Ernst: biPolarAnlässlich des europäischen Tags der Depression am 1. Oktober 2017 ist im Rathaus Weidenau die Ausstellung „biPolar – Bilder zu Höhen und Tiefen einer Erkrankung“ zu sehen. Von Montag, 25. September, bis Freitag, 27. Oktober 2017, stellt der Siegener Peter Ernst dort seine in Acryl-, Kohle- und Aquarelltechnik gemalten Bilder aus. Der Künstler hat seine bipolare Störung in Bildern eindrucksvoll verarbeitet und dargestellt. Die sehr persönlichen Bilder zeigen eine Auswahl aus mehreren Jahren und machen nachvollziehbar, wie eine psychische Erkrankung besondere Kreativität freisetzen kann. Peter Ernst, der seit 2008 an der Schule für Bildende Kunst in Siegen künstlerisch tätig ist, macht die Innensicht auf seine Krankheit mit künstlerischen Mitteln für andere sichtbar. Die Arbeiten spiegeln die Licht- und Schattenseiten der Bipolarität wieder. Die Ausstellung ist zu den üblichen Öffnungszeiten der Stadtverwaltung barrierefrei erreichbar.
Rathaus Siegen-Weidenau, Weidenauer Str. 211-215 0271 / 404 2140 oder 0271 / 404 2142
Veranstalter: Stadt Siegen, Behindertenbauftragte
Veranstaltungs-ID: 25432

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>

-- Ende dieser Auswahlliste --
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<September 2017>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]


 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de