Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Samstag, 23.09.2017:
 Musik
Samstag | 23.09.2017 | 17.00 Uhr
Irischer Abend Molly Ban ist eine Folk-Band, die sich dem traditionellen Irish Folk verschrieben hat. Die 6-köpfige Gruppe aus dem Siegerland zeichnet sich immer wieder durch ihre typisch, irischen Arrangements aus, die mit ausschließlich akustischen Instrumenten, wie Mandoline, Uilleann Pipes, Bodhrán, Bouzouki, Fiddle, Gitarre, Banjo, Akkordeon, Tin- und Lowwhistle und Spoons gestaltet werden. Gefühlvolle Balladen, stimmungsvolle Trinklieder, altes Liedgut, sowie Jigs, Reels und Hornpipes schicken das Publikum auf die Reise auf die grüne Insel zu rauhen Klippen, sanften Hügeln und natürlich auch in das trubelnde Leben irischer Pubs. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. U.a. gibt es den bekannte Irish Stew. Der Eintritt ist frei.
Haus St. Elisabeth Netphen, Bahnhofstraße 64 02738/ 6970
Veranstalter: Haus St. Elisabeth
Veranstaltungs-ID: 25215
Samstag | 23.09.2017 | 18.00 Uhr
Alt geworden, aber jung geblieben 120. Geburtstag des gemischten Chors Birkelbach 1897 Der Gemischte Chor Birkelbach hat sich gut gehalten. Man sieht ihm das Alter nicht an. Solche Komplimente werden umso wichtiger, je mehr Kerzen auf der Geburtstagstorte brennen. Beim Gemischten Chor sind es mittlerweile 120 Kerzen, damit ist er der älteste Verein Birkelbachs. Das soll gefeiert werden. Zu Gast sind dann „Singsation“ und „Canticum Novum Wittgenstein“. Zu Gast sind dann „Singsation“ und „Canticum Novum Wittgenstein“. Eintrittskarten sind für zehn Euro bei der Sparkasse Wittgenstein, der Volksbank Wittgenstein und bei der Lottoannahmestelle Geßner in Erndtebrück erhältlich. Außerdem bekommt man die Karten bei der Vorsitzenden des Gemischten Chors Anna Iselt: 02753/509851. An der Abendkasse wird es Restkarten geben.
Ev. Kirche Erndtebrück-Birkelbach -
Veranstalter: Gemischter Chor Birkelbach 1897
Veranstaltungs-ID: 25160
Samstag | 23.09.2017 | 19.30 Uhr
Klangwerk Siegen und Männerchor Eisern „Chormusik bei Hopfen und Wein“ Liedvorträge in lockerer Atmosphäre bei Feierlaune und Getränken. Eintritt: 8,- €
Bürgerhaus Siegen-Eisern, In der Bitze -
Veranstalter: Klangwerk Siegen und Männerchor Eisern
Veranstaltungs-ID: 25271
Samstag | 23.09.2017 | 20.00 Uhr
Peter Autschbach und Ralf Illenberger Die Musik des Gitarrenduos Peter Autschbach & Ralf Illenberger hat etwas vom Atem großer und weiter Landschaften. Die sensiblen oder auch mal robusten Klänge hinterlassen im Vorbeiziehen intensive Eindrücke, es sind quasi Landschaftsbeschreibungen für einen eigenen, betörend schönen Klangfilm, der als persönlicher Roadmovie beim Zuhören wie von selbst entsteht. Die beiden spielen virtuos, ohne dem Geschwindigkeitswahn zu verfallen; zeitgemäß, aber zugleich auch zeitlos und dabei völlig eigenständig. Der Zuhörer hat den Eindruck einer einzigen, großen, vielsaitigen Gitarre, bei der es unerheblich scheint, wer von den beiden gerade was spielt. Mit Autschbach und Illenberger haben sich zwei Meister ihres Fachs gefunden, die gemeinsam intuitiv, spontan und harmonisch an die Musik herangehen. Nach den erfolgreichen Alben „No Boundaries“ (2012) und „One Mind“ (2014) stellen die beiden Gitarristen im Herbst 2017 ihr neues Album „Zero Gravity“ vor. Die Ideen für das neue Werk wurden von den beiden über den großen Teich kommuniziert, denn Autschbach lebt in Deutschland und Illenberger in Arizona. Die unverkennbaren Merkmale ihrer Musik sind geblieben, auf 6- und 12-saitigen Gitarren bietet das Duo wieder inspiriertes und mitreißendes Gitarrenspiel. Das Publikum erwartet ein 5-Sterne-Menu für Feinschmecker der akustischen Gitarrenmusik, denn die beiden zeigen eindrucksvoll, wie intensiv und spannend ein musikalischer Dialog zweier gleichberechtigter Partner sein kann. "Sie spielen keinen Pop, auch wenn ihre Melodien leicht ins Ohr gehen. Sie spielen keinen Jazz, auch wenn ein Großteil ihrer Musik improvisiert ist. Sie spielen keinen Blues, auch wenn ihre Musik Tiefe und Seele besitzt. Und sie spielen keinen Folk, auch wenn die Grundlage ihres Tuns fest in der Tradition verankert ist. Was das Gitarrenduo Autschbach und Illenberger spielt, klingt trotz all der fremden Inspirationen und gesammelten Erfahrungen nach völlig eigenständiger Musik. So robust wie auch sensibel; virtuos, ohne dem Geschwindigkeitswahn zu verfallen; zeitgemäß, aber zugleich auch zeitlos. Ihr Spiel hat etwas vom Atem großer und weiter Landschaften. Es sind im übertragenen Sinn Landschaftsbeschreibungen, die im Vorüberziehen intensive Eindrücke hinterlassen, die wiederum in Musik gegossen sind. Jedes ihrer Stücke ist eine Art Roadmusic, ein betörend schöner Klangfilm. Selten findet man eine Besetzung, die derart ausgeglichen und homogen musiziert, ohne die notwendigen Spannungsbögen vermissen zu lassen." (Jörg Konrad, Süddeutsche Zeitung)
Autolackiererei Weis Siegen, Freiheitsstr. 6 -
Veranstalter: N.N.
Veranstaltungs-ID: 25340
 Theater/Kleinkunst
Samstag | 23.09.2017 | 20.00 Uhr
Christian Ehring: Keine weiteren Fragen Er ist der Mann, der Erdogan ärgerte. Christian Ehring gehört zum Team der „heute-show“ und ist Eingeweihten bestens bekannt als langjähriges Ensemblemitglied des Düsseldorfer Kom(m)ödchens. Sein Solo „Keine weiteren Fragen“ ist ein hochaktueller und sehr persönlicher Kommentar zur Lage der Nation; hintergründig, schwarzhumorig und perfide politisch. Und darum geht‘s: Der Sohn will ins Ausland, auf einmal ist mehr Platz im Haus, da meldet sich das soziale Gewissen: Wäre das nicht die Gelegenheit, endlich mal etwas Sinnvolles zu tun und einen Flüchtling aufzunehmen? Die Ehefrau sagt: „Ja“. Ehrings Bühnen-Ich sagt: „Ja, aber“. Findet die Idee zwar gut, würde sich aber lieber zurückziehen ins deutsche Komfortzonenrandgebiet, wo man vor allem: Keine weiteren Fragen stellt.
Stadthalle Kreuztal, Am Erbstollen 7 02732/51-324
Veranstalter: Kreuztal Kultur
Veranstaltungs-ID: 22014
Samstag | 23.09.2017 | 20.00 Uhr
Jürgen B. Hausmann: Wie jeht et? Et jeht! Unverzichtbare Alltagsweisheiten – damit trumpft Jürgen B. Hausmann in seinem aktuellen Programm „Wie jeht et?“ – „Et jeht!“ auf. Darin unterhält er wieder mit wunderbarem „Kabarett direkt von vor der Haustür“, wirft seinen liebevoll-komödiantischen Blick in Küchen, Vereinsheime und Musiktruhen und knöpft sich all die beliebten Sprüche, Floskeln und Lebensweisheiten vor, die zu jedem gepflegten Gespräch zwischen Tür und Angel, über den Gartenzaun oder an der Käsetheke gehören.
Leonhard-Gläser-Saal der Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151 06691/22464
Veranstalter: Konzertbüro Emmert
Veranstaltungs-ID: 24452
 Bildung/Wissenschaft
Samstag | 23.09.2017 | 14.30 Uhr
CI-SHG-Südwestfalen Wohnen im Alter – Auch in den eigenen vier Wänden! Jetzt fühlen Sie sich in Ihrem Zuhause noch wohl - und das möchten Sie sich auch für die Zukunft erhalten! Selbstbestimmt le-ben ist Ihnen sehr wichtig - auch im Alter! Im Pflegefall möchten Sie und Ihre Angehörigen sicher in der vertrauten Umgebung bleiben. Nach einer Krankheit sind Sie jedoch nicht mehr so fit, wie Sie dachten. Vielleicht wurde Ihnen ein Pflegegrad zuerkannt? Aber manche Dinge in Ihrem Zuhause sind nun unbequem und nicht barrierefrei. Die Badewanne zu hoch, die Treppe zu steil, kein Licht im Flur, etc.. Mit ein paar Veränderungen in der Wohnung könnten Sie dort aber noch gut zurechtkommen. Welche Möglichkeiten haben Sie, auch in Zukunft in Ihren eigenen vier Wänden weiter selbstständig leben und wohnen zu können? Zusammen mit der Wohnberatung Siegen-Wittgenstein e.V. möchte der VdK Ortsverband Ferndorf und die CI-SHG Südwestfalen darauf eine Antwort geben.
Ev. Gemeindehaus Kreuztal-Ferndorf, Ferndorfer Str. 66 -
Veranstalter: CI-SHG-Südwestfalen
Veranstaltungs-ID: 25258
 Film
Samstag | 23.09.2017 | 15.30 Uhr
Happy Family In der Familie Wünschmann ist jeder nur mit sich selbst beschäftig. Erst als die Hexe Baba Yaga den Vater in Frankensteins Monster, die Mutter in eine Vampirin, die Tochter in eine Mumie und den Sohn in einen Werwolf verwandelt, erkennen die vier, dass sie nur als Familie eine Chance haben, sich von dem Fluch zu befreien. Eine turbulente Animationskomödie mit wildem Slapstick, gelungenem Dialogwitz sowie den Stimmen von Hape Kerkeling & Oliver Kalkofe!
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 25359
Samstag | 23.09.2017 | 17.30 + 20.00
Bullyparade - Der Film Zwei Zwickauer reisen zurück in die Zone. Häuptling Winnetou wünscht sich einen Stamm-halter. Das Kaiserpaar Sissi und Franz bezieht eine mysteriöse Immobilie. Ein Planet voller schöner Frauen bringt Captain Kork, Mr. Spuck und Schrotty in große Verlegenheit: Und das alles in einem einzigen Film! Nach „Der Schuh des Manitu“ und „(T)Raumschiff Surprise“ kehren Michael Bully Herbig, Rick Kavanian und Christian Tramitz wieder auf die große Leinwand zurück: Mit über 1,5 Mio. Zuschauern ist die Kinoausgabe der „Bullyparade“ der bislang erfolgreichste deutsche Film des Jahres!
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 25367
Samstag | 23.09.2017 | 22.15 Uhr
Dem Chef seine Lieblingsfilme Knockin' On Heaven's Door Martin (Til Schweiger) und Rudi (Jan Josef Liefers), beide unheilbar an Krebs erkrankt, flüchten aus dem Krankenhaus, um zum ersten und letzten Mal das Meer zu sehen. Da sie für ihre Flucht ein Gangsterauto stehlen und eine Bank über-fallen, geraten sie schon bald zwischen die Fronten ihrer Verfolger. „Ein geschickt die Genre-Versatzstücke des Road-, Buddy- und Gangster-Movies zitierendes Regiedebüt, das mit Gespür für Dynamik und Timing die dramaturgischen Schwächen des Drehbuchs weitgehend überspielt.“ (film-dienst) „So nah dran an einem Quentin-Tarantino-Film war seitdem kein deutscher Film mehr!“ (JoMa) Eintritt nur 5,00 EUR auf allen Plätzen!
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 25373
Samstag | 23.09.2017 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen Hereinspaziert! | Kingsman 2 | Norman | The Lego Ninjago Movie | High Society | Logan Lucky | mother! | Barry Seal – Only in America | Die Pfefferkörner | The Circle | Jugend ohne Gott | Killer’s Bodyguard | The Limehouse Golem | Annabelle 2 | Atomic Blonde | Happy Family | Tulpenfieber | Bigfoot Junior | Bullyparade – Der Film | Emoji – Der Film | Planet der Affen 3 | Ostwind 3 | Ich – Einfach unverbesserlich 3 | Der besondere Film Expedition Happiness | Preview A Silent Voice | Preview Stephen King: ES | Originalfassung Kingsman: The golden Circle | Nicht alle Filme werden an allen Tagen gezeigt. Infos dazu finden Sie auf der Webseite des Kinos.
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0271/2363401
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 25330
 Literatur
Samstag | 23.09.2017 | 18,00 Uhr
Interkulturelle Tage in Siegen zweisprachige Lesung mit Gino Pacifico Der Pädagoge, der viele Jahre an der Mettmanner Hauptschule, aber auch an der VHS unterrichtet hat, schreibt Gedichte über italienische Schicksale – und die Liebe. In seinem Buch, das zweisprachig ist, finden sich Gedichte aus den 1970er- bis 1980er-Jahren. „Gino Pacificos Gedichte besingen das Verlassen. Der Autor hat die schwierigen Umstände eines Emigrantenschicksals erfahren und als solcher lebt er auf der Grenzlinie“, schreibt die Lektorin Silvia Leoni im Vorwort. Doch in der Sammlung geht es nicht nur um Emigration, natürlich drehen sich Pacificos Gedichte auch um die Liebe.
Kulturverein Stelle Chiare e.V. Siegen, Fröbelstr. 11 02732/57152
Veranstalter: Italienischer Kulturverein Stelle Chiare e.V.
Veranstaltungs-ID: 25316
 Kinder
Samstag | 23.09.2017 | 15.00 Uhr
Auch der Opa fährt im Hühnerstall Motorrad Da schaut der alte Jakob nicht schlecht aus der Wäsche: Seine Enkelin Lucy kündigt sich per Post zu einem längeren Besuch während der Sommerferien an. – Enkelin? Bislang wusste Jakob nicht einmal, dass er eine Enkelin hat. Dass er also jetzt ein Opa ist. Und nun kommt die junge Dame gleich für einen längeren Besuch zu ihm? Als völlig kinderferner Mensch hat Jakob überhaupt keine Ahnung, wie er die bevorstehende Zeit mit Lucy pannenfrei überstehen soll. Mit kräftiger Unterstützung durch eine Band, durch zwei Kinderchöre und einen Überraschungsgast sowie mit Hilfe des Publikums probiert er erst einmal verschiedene Möglichkeiten der Lebens- und Freizeitgestaltung aus. Ob zum guten Schluss die Enkelin damit einverstanden sein wird? Wenn sie denn überhaupt kommt … Diese JAp-Produktion (das Kürzel JAp steht für die neue Apollo-Spielart „Junges Apollo“) bringt als mitspielende Straßenmusiker die Combo Milestones auf die Bühne. Die Gruppe agiert mit Klavier, Bass und Schlagzeug. Den Opa, der eigentlich keiner sein will, spielt Werner Hahn. Der ist ein studierter Opernsänger, außerdem ein prominenter Theatermacher, Regisseur, Schauspieler, Stückeschreiber. Vor allem aber ist er der Apollo-Mitarbeiter, der gerade seine Arbeit am Apollo anfängt und die neue Sparte JAp leiten wird. Werner Hahn war von 1982 bis 2017 am Hagener Theater engagiert. In weit über 200 Partien aus Oper, Operette, Musical und Schauspiel stand er dort auf der Bühne. Seit der Spielzeit 2000/2001 leitete er außerdem das Kinder- und Jugendtheater lutzhagen, für das er zahlreiche Bühnenstücke schrieb und inszenierte. Einer seiner Schwerpunkte ist die Zusammenarbeit mit jugendlichen Laiendarstellern. Für seine Jugendtheater-Arbeit wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet. In diesem Familienstück werden Kinder aus zwei Siegener Schulen, der Offenen Ganztagsschule Birlenbach und der Weidenauer Glückaufschule, mitwirken, außerdem eine Tänzerin der Siegener Ballettschule Reindt.
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1 0271/7702772
Veranstalter: Apollo-Theater Siegen
Veranstaltungs-ID: 25394
Samstag | 23.09.2017 | 16.00 Uhr
Thetasi´s Kids “Der Fluch des Thutmosis – ein Museum steht Kopf!” Seit Anfang des Jahres arbeitet die Gruppe der Thetasi´s Kids an Ihrem neuen Musical. Nach Sichtung verschiedener Stücke, haben sie sich entschlossen, ein selbst geschriebenes Stück der Kinder- und Jugendtheatergruppe erneut aufzuführen. Die Darsteller von 2010 sind mittlerweile junge Erwachsene geworden und stehen dem Nachwuchs mit Rat und Tat zur Seite. Sie selber werden am 14. Oktober 2017 ihren Erfolg „Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ erneut aufführen. Vorher sind aber zunächst die jüngsten der Gruppe an der Reihe und eine überarbeite Fassung des Musicals “Der Fluch des Thutmosis - ein Museum steht Kopf!”: Bevor die Direktorin des Museums Eschenbach Frau Lovre die Ausstellung rund um den „Schatz des Thutmosis“ feierlich eröffnet, berichtet sie den geladenen Gästen, sowie der anwesenden Presse über die Herkunft und Entdeckung des sagenumwobenen Schatzes des Herrscherpaares Pharao Thutmosis und Hatschepsut. Als das Prunkstück der Ausstellung – ein Medaillon – enthüllt wird, scharen sich einige der Gäste um die Vitrine und erheben alle einen eigenen Anspruch auf den Schatz. Unter Ihnen das Abenteuerpaar Mrs. Soft und Mr. Bones, die den Schatz seinerzeit entdeckten. Aber auch Prof. Dr. Dr. Zaus, der eine fragwürdige Expertise für den Schatz erstellt hat und der Mentalist Dr. Uli Heller, der eine sonderbare Vorhersehung hatte. Das Gerücht eines Fluches macht ebenfalls die Runde. In der Nacht beobachten die Tochter der Direktorin und ihre Freundinnen verdächtige Gestalten, die um die Vitrine mit dem Medaillon schleichen. Am nächsten Morgen ist der Schatz verschwunden und Inspektor Honk nimmt mit gemeinsam mit dem Publikum seine Ermittlungen auf … Karten sind telefonisch unter 02738 – 2889, per Mail an info@thetasis.info sowie an der Tageskasse erhältlich.
Bürgerhaus Netphen-Eschenbach, Berleburger Str. 31 02738/2889
Veranstalter: TheTaSi Eschenbach
Veranstaltungs-ID: 25261
Samstag | 23.09.2017 | 16.00 Uhr
Interkulturelle Tage in Siegen Schattenspiel - Das Schaf Charlotte Das Schaf Charlotte steigt auf Bäume, springt in den Wildbach und erklimmt sogar den gefährlichen Zackenfelsen – alles Sachen, die sich für ein Schaf gar nicht gehören. Doch dann kommt der Tag, an dem sich der Schäfer den Fuß verknackst und keinen Schritt mehr gehen kann. Da bleibt nur eine, die in der Lage ist, Hilfe zu holen: Charlotte.
KrönchenCenter, Markt 25, Siegen 0271/4043056
Veranstalter: Stadt Siegen, Kultur Siegen
Veranstaltungs-ID: 25282
 Verschiedenes
Samstag | 23.09.2017 | 14 - 18 Uhr
Workshop: mit Feuer und Amboss Der Kunstschmied Johannes Neus aus Hilchenbach lädt ein zu einem Schmiedewerkshop in die Schmiede des Technikmuseums. Es können max. 4 Personen teilnehmen. Johannes Neus ist mit seinen künstlerischen Schmiedearbeiten weit über die Grenzen des Siegerlandes bekannt. Bespielhaft sei nur die drei Meter hohe, geschmiedete Uhr in der Cafeteria des Technikmuseums genannt. Johannes Neus vermittelt den Teilnehmern des Workshops die Grundtechniken des Schmiedens wie Strecken, Spitzen, Stauchen, so dass mit einigem Geschick erste Schmiedestücke selbst gefertigt werden können. Die Teilnehmer werden gebeten, angemessene Kleidung (festes Schuhwerk möglichst mit Stahlkappe und keine Kleidung aus Kunstfasern) mitzubringen. Kosten: 160,00 € Auskunft und Anmeldung: Johannes Neus Tel. 02733 3333 oder 0160 9310 7730
Technikmuseum Freudenberg, Olper Straße 5a 02734/3248 oder 02734/8090
Veranstalter: Technikmuseum Freudenberg
Veranstaltungs-ID: 24192
 Kunst/Vernissage
Samstag | 23.09.2017 | 14 - 19 Uhr
Run with the dogs tonight Ausstellung von King Pin (Köln. Graffiti-Künstler der ersten Stunde) und Pee Groos (Köln. Abstraktes Graffiti)
projektraum MONOPOL:i Siegen, Bahnhofstraße 32 0271/37725
Veranstalter: gruppe 3/55
Veranstaltungs-ID: 25276
 Ausstellungen
29.08.2017 bis 24.10.2017
11 bis 19 Uhr
Ausstellung von Gudrun NeuserDie Hobbyfotografin Gudrun Neuser ist seit einer Hirnblutung im Jahr 2005 linksseitig gelähmt. Trotz ihres Handicaps geht Sie mit viel Engagement und Freude Ihrem Hobby, der Fotografie nach. So entstehen bei ihren vielen Ausflügen und Reisen wunderbare Naturaufnahmen. Mit dieser Ausstellung möchte Gudrun Neuser besonders Menschen mit Einschränkungen Mut machen, nicht aufzugeben und Dinge zu tun, die ihnen Spaß machen. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Klinik besucht werden.
Celenus Klinik für Neurologie Hilchenbach, Ferndorfstr. 14 02733/897-948
Veranstalter: Celenus Klinik für Neurologie
Veranstaltungs-ID: 24501
14.05.2017 bis 28.01.2018
14 - 18 Uhr
Sonderausstellung „Lebendiger Glaube“ Museum Wilnsdorf widmet sich der Bibel, Luther und der ReformationMit Lust und Liebe singen Reformationsausstellung im Museum Wilnsdorf wird um den Blick auf Gesangbücher ergänzt: Was wäre die Reformation in Deutschland ohne ihre Lieder? Gesammelt und veröffentlicht wurden sie in Gesangbüchern, die im protestantischen Bereich über Jahrhunderte hinweg größere Bestseller waren als die Bibel. Der traditionsreichen Buchgattung widmet das Museum Wilnsdorf nun einen Themenblock, zur Ergänzung der aktuellen Sonderausstellung „Lebendiger Glaube“. 500 Jahre, nachdem Martin Luther seine 95 Thesen gegen den Missbrauch des Ablasses veröffentlicht hat, feiert Deutschland 2017 das Reformationsjubiläum. Auch das Museum Wilnsdorf greift dieses bedeutende Ereignis auf und widmet ihm die Sonderausstellung „Lebendiger Glaube“. Die Ausstellung steht ganz im Zeichen Luthers, der Bibel, der Reformation und der Ökumene – denn sie gibt auch den in der Gemeinde Wilnsdorf vertretenen Konfessionen Raum, sich zu präsentieren. Im ersten Teil der Ausstellung spüren ausgewählte Repliken der Geschichte des „Buchs der Bücher“ nach. Der nächste Themenblock widmet sich Martin Luther und der Reformation. Zudem nimmt die Sonderausstellung Regionalbezug an und stellt die Geschichte der Reformation im Siegerland dar. Wie vielfältig der christliche Glaube in der heutigen Zeit gelebt wird, das zeigen die Präsentationen der in der Gemeinde Wilnsdorf vertretenen Konfessionen. Wie Schaufenster erlauben die Vitrinen einen Einblick in die katholische und die evangelische Kirche und die Freie evangelische Gemeinschaft.
Museen Wilnsdorf, Rathausstr. 9 02739/8020
Veranstalter: Gemeinde Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 23700
31.08.2017 bis 24.09.2017
Di. - Sa. 14 - 18 Uhr | So. & Feiertags 11 - 13 Uhr & 14 - 18 Uhr
„imgrün“ mit Arbeiten von Ulrich BenderMit seiner Malerei kämpft Ulrich Bender für die Tierrechte.
Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 -
Veranstalter: KulturSiegen und der Kunstverein Siegen
Veranstaltungs-ID: 24146
01.01.2016 bis 31.12.2017
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Dauerpräsentation Sammlung Lambrecht-Schadeberg | Rubenspreisträger der Stadt Siegen | mit Sonderpräsentation „Rupprecht Geiger“Die Sammlung Lambrecht-Schadeberg entstand vor knapp zwanzig Jahren und ist mittlerweile auf einen Gesamtumfang von 190 Arbeiten angewachsen. Seit 2001 beherbergt das Museum für Gegenwartskunst die private Malereisammlung, die repräsentative Werke aller Rubenspreisträger der Stadt Siegen besitzt. Sie umfasst Gemälde, Zeichnungen, Grafiken, sowie einige Fotografien und skulpturale Arbeiten. Als ständige Dauerleihgabe wird die Sammlung Lambrecht-Schadeberg in einer stetig wechselnden Zusammenstellung gezeigt. Die Rubenspreisträger der Stadt Siegen: Hans Hartung (1957), Giorgio Morandi (1962), Francis Bacon (1967), Antoni Tàpies (1972), Fritz Winter (1977), Emil Schumacher (1982), Cy Twombly (1987), Rupprecht Geiger (1992), Lucian Freud (1997), Maria Lassnig (2002), Sigmar Polke (2007) und Bridget Riley (2012).
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 22244
02.07.2017 bis 15.10.2017
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Niele Toroni 13. Rubenspreisträger der Stadt SiegenNiele Toroni (geboren 1937) erhält am 2. Juli 2017 den 13. Rubenspreis der Stadt Siegen. Der renommierte Kunstpreis wird seit 1957/58 vergeben und ist mit 5200 € dotiert, verbunden mit einer Ausstellung und mit einem Katalog. Im Anschluss an die Preisverleihung wird die Preisträgerausstellung im Museum für Gegenwartskunst Siegen eröffnet. Toroni zählt zu den Hauptvertretern einer konzeptuellen Malerei. 1966/1967 bildete er zusammen mit Daniel Buren, Michel Parmentier und Olivier Mosset die von der Kunstkritik BMPT (Buren, Mosset, Parmentier, Toroni) genannte Künstlergruppe, die mit radikalen Gesten traditionelle Methoden der Kunst in Frage stellte und ihnen neue theoretisch begründete Praktiken entgegensetzte. Niele Toroni blieb seiner damals entwickelten Arbeitsmethode bis heute treu: Auf verschiedene Oberflächen und Malgründe setzt er Abdrücke eines Pinsels Nr. 50 in regelmäßigen Abständen von 30 cm. Toronis Arbeiten wurden in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt, darunter documenta 7 und 9. Der Künstler erhielt bislang mehrere Auszeichnungen und Preise, u. a. 1995 den Grand Prix National de la Peinture en France, 2003 den Wolfgang-Hahn-Preis und 2012 den Prix Meret Oppenheim.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 22491
07.05.2017 bis 31.12.2017
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
KunstSommer 2017 6 x Francis Bacon - Neupräsentation der Sammlung Lambrecht-SchadebergZerrissenheit, Isolation und Gewalt sind die Themen, mit denen sich der irische Maler Francis Bacon beschäftigte. Mit dem Erwerb des großformatigen Gemäldes „Portrait“ von 1962 gelingt es der Sammlung Lambrecht-Schadeberg die repräsentative Werkgruppe zu erweitern. Mit nun insgesamt sechs zentralen Gemälden beherbergt das Museum für Gegenwartskunst in Siegen jetzt eine der wichtigsten Bacon-Sammlungen in Europa. „Was ich mache, mag eine Lüge sein, aber es vermittelt die Wirklichkeit genauer.“ (Francis Bacon)
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 23547
02.07.2017 bis 15.10.2017
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Dasselbe, immer wieder andersAus der Sammlung zeitgenössischer Kunst des MGK Siegen Bernd und Hilla Becher, Sol LeWitt, Hiroshi Sugimoto
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 24348
03.09.2017 bis 10.11.2017
Do. u. Fr. von 14.00 bis 19.00 Uhr u. n. V.
James Rizzi Pop Art aus New YorkNach der erfolgreichen POPART Ausstellung im vergangenen Jahr widmen wir dieses Jahr dem New Yorker James Rizzi eine Einzelausstellung. Er gehört zu den populärsten POPART Künstlern der jüngeren Kunstgeschichte. In unserer Ausstellung zeigen wir Ihnen die aktuellsten Arbeiten des Künstlers, dessen lebensbejahende und fröhliche Art in all seinen Bildern zu finden ist. Zwei große Themen bewegten James Rizzi: Big Apple (New York) und die dort lebenden Menschen. Letztere kommen in jedem Alter in allen Farben, Religionen und Nationen in seinen Bildern vor und spiegeln diesen einzig¬artigen Schmelztiegel der pulsierenden Metropole New York. In seinen Bildern entdeckt der Betrachter immer wieder Neues und Spannendes. James Rizzi nimmt einen mit auf eine Tour durch seine geliebte Heimatstadt, die er auch immer wieder während seines Studiums in Florida besuchte. Der Künstler schafft es Farbe und Fröhlichkeit in die alltägliche Hektik und Tristesse der Großstadt zu bringen. New York wird in all seinen Facetten präsentiert: Wolkenkratzer, Taxis, Central Park, Freiheitsstatue, Brooklyn Bridge, Empire State und Chrysler Building. und vieles mehr.
Art Galerie Siegen, Fürst-Johann-Moritz-Str. 1 0271/339603
Veranstalter: Art Galerie
Veranstaltungs-ID: 24848
25.08.2017 bis 06.10.2017
Fr. 14 - 18 Uhr | Sa. 11 - 13 Uhr
Regina Hruby - FacettenWeitere Öffnungszeiten auf Anfrage - Telefon: 02737-5126 oder mobil 0177 3640347
Galerie Camino Wilnsdorf, Kaan-Marienborner Str. 17 02737 / 5126
Veranstalter: Galerist Wilhelm Berner
Veranstaltungs-ID: 24466
02.09.2017 bis 01.10.2017
Mi., Sa., So., jeweils 14 – 17 Uhr, Sonderführungen auf Anfrage.
GEWEBTE BILDERMargret Georg aus Daaden (Kreis Altenkirchen) steht mit ihren modernen Interpretationen eines alten Handwerks im Mittelpunkt der nächsten Ausstellung im Freudenberger 4FACHWERK-Mittendrin Museum. Weben ist eines der ältesten Handwerke der Geschichte. Margret Georg beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit der Bildweberei. Für sie ist es immer wieder spannend, mit dieser traditionellen Technik moderne Exponate zu gestalten. Teils handelt es sich um Gegenständliches mit Motiven überwiegend aus der Natur, teils um abstrakte Kreationen, wobei mit den Farben und dem Material (Wolle, Leinen, Baumwolle, Seide und Mischgarnen) experimentiert wird. Margret Georg absolvierte eine langjährige künstlerisch-kreative Ausbildung an der Berufsfachschule für Weben in Siegen absolviert und besuchte parallel dazu die Siegener Fachschule für Malerei bei Theo Meier-Lippe. Exponate entstehen nach eigenen Entwürfen auf einem Hochwebstuhl. Bei der Bildweberei wird jeder Faden von Hand eingelegt und mit einem Handklopfer festgeschlagen. Die Gobelintechnik ermöglicht es, Symbole in feinen Farbschattierungen herzustellen; alles kommt plastischer zum Ausdruck. Die Künstlerin gibt ihr Wissen in Webkursen weiter.
4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 02734/7223
Veranstalter: 4FACHWERK Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 24886
21.09.2017 bis 20.10.2017
Mo. & Di.: 7.30 - 17 Uhr, Mi.: 7.30 - 13 Uhr, Do.: 7.30 - 18 Uhr, Fr. 7.30 - 12.30 Uhr , Sa. 9 - 12 Uhr
Ausstellung Stephanie SüßenbachStephanie Süßenbach: „Menschen faszinieren mich; ihre Gedanken, Bewegungen, ihre intuitiven Entscheidungen, ihre Spontanität, aber auch ihr Unvollkommenheit. „People“ ist eine Serienreihe, die sich mit diesen Dingen auseinandersetzt. Zufällige und banale Alltagssituationen und – handlungen werden ebenso intuitiv und spontan aufgegriffen und auf Leinwand festgehalten – Schnappschüsse entstehen. Dabei geht es nicht um Genauigkeit oder das Wiedererkennen der abgebildeten Person, sondern vielmehr um das Sichtbarmachen der beiläufig ausgeführten Handlung. Da diese Handlungen alltäglich sind, geradezu banal, kennt sie jeder von uns. Durch diesen Umstand findet sich der Betrachter selbst in diesen festgehaltenen Momenten wieder. Somit verschafft die Momenthaftigkeit meiner Arbeiten dem Betrachter einen Moment der Vergegenwärtigung und Würdigung des Beiläufigen, Banalen und Alltäglichen. Während meiner Arbeit, die ich auf einem Stuhl mit einer 2m langen Farbrolle ausführe, arbeite ich zeitglich an mehreren Leinwänden mit unterschiedlichen Formaten. Dabei entsteht zwangsläufig ein Zufallsprinzip, das mit einem Kontrollverlust einhergeht. Das grobe Werkzeug und die spontane, schnelle Aufnahme der einzelnen Situationen verleihen dem Zufall und der Intuition Raum, der gewollt und beabsichtigt ist.“
Rathaus Netphen, Amtsstraße 6 02738/603-111
Veranstalter: Kulturforum Netphen
Veranstaltungs-ID: 25482
04.09.2017 bis 30.09.2017
Mo. - Fr.: 8 - 22 Uhr / Sa.: 9 - 22 Uhr
MUT-Tour Inklusion - exklusiv - kreativDie Depression ist in den entwickelten Ländern die häufigste chronische Erkrankung, mit steigender Tendenz und immer wieder auch mit sehr dramatischen Verläufen. Schon seit einigen Jahren führt das lokale Bündnis gegen Depression Olpe-Siegen-Wittgenstein jährlich ein abwechslungsreiches Programm zur Aufklärung über das Thema Depression durch. Am Ende der „Mut-Tour“ unter dem Motto „Raus aus der Depression“ findet auch in diesem Jahr wieder die Ausstellung „Inklusion – exklusiv – kreativ“ statt. Menschen mit und ohne Behinderung oder Erkrankung haben seit Jahren die Möglichkeit, Bilder, Fotos, Texte, Skulpturen oder ähnliches auszustellen und Andere ein Stück in ihr Inneres blicken zu lassen.
KrönchenCenter, Markt 25, Siegen 0271 333-2808
03.09.2017 bis 01.10.2017
rund um die Uhr
KunstSommer 2017 non-nativeLandschaft + Zeichnung + Fotografie, Andrea Freiberg | Kai Gieseler
Areal Trupbacher Heide Freudenberg, -
Veranstalter: N.N.
Veranstaltungs-ID: 23911

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>

-- Ende dieser Auswahlliste --
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<September 2017>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]


 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de