Veranstaltungen in Siegen, Netphen und Freudenberg
27.06.2016 bis 10.07.2016
Auswahl: Musik, Theater/Kleinkunst und Ausstellungen
Montag, 27.06.2016:
Theater/Kleinkunst
27.06.2016 / 21 Uhr (Neuer Termin!)Siegener SommerfestivalTina Teubner: "Aus dem Tagebuch meines Mannes"Das einzige Programm der zur Zeit besten Kabarettistin (Trägerin des Deutschen Kabarettpreises und des Deutschen Kleinkunstpreises), welches das Siegener Publikum noch nicht gesehen hat, feiert im Schlosshof seine Derniere. Bei der Teubner muss man mit allem rechnen. Auch mit etwas Schönen. Und mit der Wahrheit. Sie wäre nicht so wahrhaftig, wenn sie nicht so unsachlich wäre. Und nicht so komisch, wenn sie nicht aus dem prallen Leben schöpfte. Sie ist ihm verfallen: dem Leben und – Pubertät hin, Altersstarrsinn her – sogar ihrem Mann. Virtuos, anrührend, parteiisch, mutig und politisch völlig inkorrekt. Süffisanz ist eines ihrer liebsten Stilmittel, Schadenfreude eine ihrer liebsten Übungen.Schlosshof Oberes Schloss Siegen / bei schlechtem Wetter im LÿzTel.: 0271/7702772
Mittwoch, 29.06.2016:
Theater/Kleinkunst
29.06.2016 / 19.00 UhrDas tollMut-Theater präsentiert: MacbethDas Schlachtfeld ist bereit und Held Macbeth am Zug: Jetzt muss er ihn nur wagen, den Stich, und die Krone wäre sein. Wie nah liegt plötzlich der Verrat, wenn einem Macht versprochen ist. Die Glocke! Es ist Zeit, es zu tun. Aber wie soll man bitte den frisch erschlachteten Ruhm genießen, wenn einen ständig die Geister der Verratenen verfolgen! Am schlimmsten aber ist die Angst. Diese permanente Angst, einen der liebsten Feinde vergessen zu haben. Auf Blut folgt Blut – sagt man. Auf Blut folgt Blut. Anlässlich des 400. Todestages William Shakespeares zerrt das tollMut-Theater eines seiner dunkelsten Dramen ins Sonnenlicht des Musikpavillons im Siegener Schlossgarten. Eintritt 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.Musikpavillon im Schlossgarten des Oberen Schlosses Siegen, BurgstraßeTel.: 0157/71586909
29.06.2016 / 20 UhrOscar Wildes „Ernst müsste man sein“ am FJMDie Theater-AG des Fürst-Johann-Moritz-Gymnasiums zeigt „The Importance of Being Earnest“ von Oscar Wilde in einer neuen deutschen Fassung. Junge Leute von heute, die an der perfekten Komödie von gestern spontan Gefallen gefunden haben, spielen mit jugendlicher Frische den ernsthaften Unsinn, die selbstverständlichen Lügen und die absurde Moral der mit satirischer Bewunderung portraitierten englischen Gesellschaft um 1900 - in einer Inszenierung, die das Stück nicht neu erfinden will, sondern ganz der Meisterschaft des Autors vertraut.Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium Siegen-Weidenau, Ferndorfstr. 10Tel.: 0271/72673
Donnerstag, 30.06.2016:
Musik
30.06.2016 / 20.00 UhrStudio für Neue MusikAccent SequencesMit unbändigem Temperament, pianistischer Präzision, atemberaubender Virtuosität, Klangwitz und enormer Bühnenpräsenz weiß die polnische Pianistin Malgorzata Walentynowicz Publikum und Fachwelt zu fesseln, was ihr schon in den ersten Jahren ihrer noch jungen Karriere eine Reihe von renommierten Preise einbrachte und ihr den Weg in eine internationale Konzertlaufbahn ebnete. Ihr Repertoireschwerpunkt ist Neue Klaviermusik, und so ist sie auf den bedeutenden Festivals zeitgenössischer Musik zu Hause, vom „Warschauer Herbst“ über die „Wittener Tage neuer Kammermusik“ bis hin zu den ISCM World Music Days. Für ihr Siegener Solokonzert, das ein Panorama aktueller Klaviermusik aufmacht, hat die charismatische Polin unter anderem mehrere Werke mitgebracht, die das Klavier mit realen oder elektronischen Klängen kombinieren. Besonders attraktiv: Peter Ablingers „Voices and Piano“, das Aufnahmen von Originalstimmen bedeutender Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts mit Klaviermusik kombiniert, die den Charakter und den Ausdruck der aufgenommenen Stimme analysiert, kontrapunktiert, interpretiert und verstärkt.Universität Siegen, AR-B 2311 (Musiksaal) Siegen, Adolf-Reichwein-Str.Tel.: 0271/7404231
30.06.2016 / 21 UhrSiegener SommerfestivalTake 6: "Believe"10 Grammys, 15 Grammy-Nominierungen, 14 preisgekrönte CDs - derzeit hat die Welt kein vergleichbares Vokal-Ensemble zu bieten! Das Sextett aus Alabama, das schon längst zum „Who is Who“ der modernen Musikgeschichte gehört, arbeitete mit fast allen Größen des internationalen Jazz: Ella Fitzgerald, Quincy Jones, Stevie Wonder, Al Jarreau, James Taylor. 2001 schafften es das begnadete Vokalensemble sogar bis zu einem Privatauftritt beim US-Präsidenten im Weißen Haus. Die sechs Ausnahme-Vokalisten bieten ein faszinierendes Live-Erlebnis, das an Musikalität und Entertainment kaum zu übertreffen ist – und stellt eindrucksvoll unter Beweis, dass die menschliche Stimme das schönste und vielSeitigste aller Instrumente ist. Ihre Alben gehören zu den besten A Cappella-Aufnahmen, die jemals gemacht wurden. Das Konzert im Siegener Schlosshof wird eines der ersten sein, bei denen TAKE6 seine neue CD „Believe“ vorstellen wird.Schlosshof Oberes Schloss Siegen, bei Schlechtwetter: ApolloTel.: 0271/7702772
Theater/Kleinkunst
30.06.2016 / 19.00 UhrDas tollMut-Theater präsentiert: MacbethDas Schlachtfeld ist bereit und Held Macbeth am Zug: Jetzt muss er ihn nur wagen, den Stich, und die Krone wäre sein. Wie nah liegt plötzlich der Verrat, wenn einem Macht versprochen ist. Die Glocke! Es ist Zeit, es zu tun. Aber wie soll man bitte den frisch erschlachteten Ruhm genießen, wenn einen ständig die Geister der Verratenen verfolgen! Am schlimmsten aber ist die Angst. Diese permanente Angst, einen der liebsten Feinde vergessen zu haben. Auf Blut folgt Blut – sagt man. Auf Blut folgt Blut. Anlässlich des 400. Todestages William Shakespeares zerrt das tollMut-Theater eines seiner dunkelsten Dramen ins Sonnenlicht des Musikpavillons im Siegener Schlossgarten. Eintritt 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.Musikpavillon im Schlossgarten des Oberen Schlosses Siegen, BurgstraßeTel.: 0157/71586909
Freitag, 01.07.2016:
Musik
01.07.2016 / 21 UhrSiegener SommerfestivalEvi & Das Tier: "Sex, Quatsch & Rock'n Roll"Sie sind die deutschen Botschafter des burlesken Entertainments. Im ausverkauften Spiegelzelt sorgten Miss Evi und Mr. Leu in Siegen bereits für Beifallsstürme. Mit ihrer Show „Let’s burlesque!“ und ihren Ausnahme-Stimmen betörten sie das Publikum und ließen Tränen des Lachens und der Rührung fließen. In Duett-Besetzung verschmelzen die beiden zur perfekten Einheit - dabei ist jeder für sich schon eine Sensation. Miss Evi als Sängerin von Format, mit entwaffnender Selbstironie und unendlich weiblicher Aura, und Mr. Leu mit höchster Slapstick-Kunst, spektakulären Akrobatik-Einlagen am Piano - und einer Reibeisenstimme, die der eines Tom Waits fast blass aussehen lassen.Schlosshof Oberes Schloss Siegen, bei Schlechtwetter: ApolloTel.: 0271/7702772
01.07.2016 / 23.00 UhrPeanut Butter & JellySommersemester ClosingVortex Surfer Musik Club, Auf den Hütten 4, Siegen-WeidenauTel.: 0271/89028940
Theater/Kleinkunst
01.07.2016 / 19.00 UhrDas tollMut-Theater präsentiert: MacbethDas Schlachtfeld ist bereit und Held Macbeth am Zug: Jetzt muss er ihn nur wagen, den Stich, und die Krone wäre sein. Wie nah liegt plötzlich der Verrat, wenn einem Macht versprochen ist. Die Glocke! Es ist Zeit, es zu tun. Aber wie soll man bitte den frisch erschlachteten Ruhm genießen, wenn einen ständig die Geister der Verratenen verfolgen! Am schlimmsten aber ist die Angst. Diese permanente Angst, einen der liebsten Feinde vergessen zu haben. Auf Blut folgt Blut – sagt man. Auf Blut folgt Blut. Anlässlich des 400. Todestages William Shakespeares zerrt das tollMut-Theater eines seiner dunkelsten Dramen ins Sonnenlicht des Musikpavillons im Siegener Schlossgarten. Eintritt 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.Musikpavillon im Schlossgarten des Oberen Schlosses Siegen, BurgstraßeTel.: 0157/71586909
01.07.2016 / 20 Uhr„Die 39 Stufen“ – der Hitchcock-Film als Theaterstück am FJMEinen Action-Spionage-Thriller auf die Theaterbühne zu bringen ist nur dann eine gute Idee, wenn der Film nicht ganz ernst genommen wird. Das ist bei dem 80 Jahre alten und ohnehin ironisch gemeinten Klassiker „Die 39 Stufen“ naheliegend und führt zu grotesk-komischen Abenteuern im Zug nach Schottland, auf der Forth Bridge und an anderen spektakulären Schauplätzen. Ein paar Engländer hatten die Idee zu dieser Komödie, und die Theater-AG des Fürst-Johann-Moritz-Gymnasiums spielt sie auf ihre Art: Es gibt den zu Unrecht verdächtigten Helden auf der Flucht vor echten und falschen Polizisten, die jungen Damen, die ihm über den Weg laufen und das andere skurrile Personal, aber es gibt auch eine singende Girlgroup als besonderes Highlight.Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium Siegen-Weidenau, Ferndorfstr. 10Tel.: 0271/72673
Samstag, 02.07.2016:
Theater/Kleinkunst
02.07.2016 / 15.00 UhrSommernachtstraumIrrungen und Verwirrungen im Zauberwald, Feen und ein Kobold treiben Ihr Unwesen – vieles gerät durcheinander! Handwerker spielen Liebesszenen – hoffentlich blicken hinterher alle noch durch, wer in wen verliebt ist und wie geheiratet wird! Bereits zum dritten Mal wagen sich die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Freudenberg auch mit schauspielerischer Unterstützung der Realschule an ein großes Thema heran. Mit viel, in großen Teilen freiwilligem, Engagement agieren die Jugendlichen auf der Bühne. Eine Mischung aus Videoproduktion und Sprechtheater mit kleineren Gesangseinlagen fordert Ihnen Einiges ab - die einstudierte Version hat die klassische Übersetzung von Hegel geschickt umgeschrieben und so waren die Reimtexte zwar für alle Beteiligten schwer zu lernen, sind aber trotzdem auch für jüngeres Publikum gut verständlich.Aula des Schulzentrum Freudenberg-BüschergrundTel.: 02734 495974-0
02.07.2016 / 18 Uhr (bei EM-Spiel mit deutscher Beteiligung), sonst 20 UhrOscar Wildes „Ernst müsste man sein“ am FJMDie Theater-AG des Fürst-Johann-Moritz-Gymnasiums zeigt „The Importance of Being Earnest“ von Oscar Wilde in einer neuen deutschen Fassung. Junge Leute von heute, die an der perfekten Komödie von gestern spontan Gefallen gefunden haben, spielen mit jugendlicher Frische den ernsthaften Unsinn, die selbstverständlichen Lügen und die absurde Moral der mit satirischer Bewunderung portraitierten englischen Gesellschaft um 1900 - in einer Inszenierung, die das Stück nicht neu erfinden will, sondern ganz der Meisterschaft des Autors vertraut.Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium Siegen-Weidenau, Ferndorfstr. 10Tel.: 0271/72673
02.07.2016 / 20.00 UhrDer VogelhändlerDie Freilichtbühne Freudenberg bietet in diesem Jahr wieder einen Klassiker, der neu interpretiert wurde „Der Vogelhändler“. Aus der Operettenfassung wurde eigens für die Freilichtbühne eine Lustspielfassung geschrieben, die mit Spielwitz, aufregenden Tanzszenen und einem tollen Bühnenbild gespikt ist. Nicht fehlen dürfen hier natürlich nicht die Klassiker „Ich bin die Christel von der Post“, „Grüß euch Gott alle miteinander“ und „Schenkt man sich Rosen in Tirol“. Doch auch hier wird es eine Neuinterpretation der Lieder geben.Südwestfälische Freilichtbühne Freudenberg, Kuhlenberg 34Tel.: 02734/4797 3333
02.07.2016 / 21 UhrSiegener SommerfestivalKunst gegen BaresZum vierten Mal gibt es die bunteste und spontanste Kleinkunst-Mixed-Show der Region auf der Festival-Bühne am Oberen Schloss zu erleben, auf der sich die jungen Wilden und die landesweit besten Nachwuchstalente austoben können. Entsprechend schrill ist das Line-Up der Künstler: Aus Köln reist Komikerin Hildegart Scholten an, die als „künstlerischer Vulkan“ und als „Sex-Symbol im XXL-Röckchen“ (so die Presse) nicht nur die Männerherzen höher schlagen lässt. Hoher Besuch kommt auch aus Aachen (die Comedians Liza Kos und Udo Wolff) und aus dem „fernen“ Westerwald: Mirko Santocono, ein erfolgreicher Singer/Songwriter, der u.a. schon mit Edo Zanki zusammengearbeitet hat. Aus dem Siegerland dabei: The one & only Giu Todaro. Das vollständige Line-up findet man - spontan wie immer - im Internet unter www.KGB-siegen.de. Durch den Abend führt erneut KGB-Erfinder Gerd Buurmann und die charmante Kim Miriam Judt, Redakteurin bei Radio Siegen, dem Medienpartner des Sommerfestivals. Wer das „Kapitalistenschwein des Abends“ wird, entscheidet das Publikum durch das Einwerfen von Geldmünzen in die für die Künstler bereitgestellten Sparschweine. Wer am meisten (im) Schwein hat, gewinnt!Schlosshof Oberes Schloss Siegen, bei Schlechtwetter: FeuerwacheTel.: 0271/7702772
Sonntag, 03.07.2016:
Musik
03.07.2016 / 15.00 Uhr1. Kaffee-Konzert des Concordia Frohsinn 1868 KlafeldBass-Solist: Dieter Rein mit Begleitung.Evangelisches Gemeindezentrum mittendrinTel.: 0271/83321
03.07.2016 / 15.00 UhrSommerkonzert der Uni Big-Band SiegenDas aktuelle Programm der Band trägt den Titel “Back to Basie“ und führt nach den Ausflügen in die moderneren Klangwelten der US-amerikanischen Komponisten Thad Jones und Bob Mintzer wieder zurück in die bestens bekannten Gefilde von Count Basie und seinem Orchester, den legendären Großmeistern des Bigband-Swing. Das Stammpublikum der Uni-Big-Band darf sich auch auf ein Wiederhören mit einigen Titeln aus der Feder des letzten Stargastes Dave Horler (WDR Big Band) freuen. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Waldlandhaus mit leiserem Programm statt.Forsthaus Hohenroth Netphen, An der Eisenstr. / L722Tel.: 02733 8944-12
03.07.2016 / 16.00 UhrSonntagnachmittag um 4 im SchlossgartenLämpels Jatz OrchesterMehr als 25 Jahre prägen Dixieland Jazz und Swing ihr Repertoire. Gegründet in den 70er Jahren, ursprünglich reine Lehrerband, stompt und swingt die Band nun schon viele Jahre für sich und andere Jazzfreunde schwerpunktmäßig im Siegerland und den Nachbargebieten. Geboten werden die traditionellen Jazzstile, aber auch swingende Jazztitel mit Tiefgang unter Vermeidung der 08/15-Stücke.Musikpavillon im Schlossgarten des Oberen Schlosses Siegen, BurgstraßeTel.: 0271/404-3055
03.07.2016 / 17.00 UhrKonzerte im Freudenberg Kurpark:Teenitus M3Diese aufstrebende Jugendband,bestehend aus Bastian Zimmermann E-Gitarre, Nik Hulsmans E-Bass, René Kocks Keyboard, Klavier und E-Gitarre, Michelle Kessler Gesang, und Noah Melekian Schlagzeug, erfreuen ihre Zuhörer mit bekannter Popmusik aus den 60-igern bis heute. Dabei sind auch Ohrwürmer wie „Summer of 69“ und „Sweet Home Alabama“, wie auch „Leuchtfeuer“ von EMMA6 und „Himmel auf“ von Silbermonds.Kurpark FreudenbergTel.: 02734/7187
03.07.2016 / 18 UhrRadOstGeheimnisse der russischen Seele in Liedern"Gib mir die Balalaika!", verlangen eindrucksvoll bunt die im russischen Folklorestil gekleidete drei Sängerinnen und ein Sänger des Gesangsgruppe "RadOst" in einem ihrer Lieder. Und tatsächlich! Bald taucht dieses so berühmte und doch vergessene Musikinstrument, auf dem kaum noch einer spielen kann, auf der Bühne auf! Und dann geht es los mit "Eins, zwei, drei, ich liebe Dich!" und "Weite Steppe"... Um die sowohl melancholischen als auch temperamentvollen Klänge der Lieder des russischen Volkes zu hören, braucht man nicht mehr weit zu reisen: Alle 4 Künstler leben im Siegerland! Seit 10 Jahren erfreut dieses Siegener Gesangsquartett das Publikum mit seiner Kunst, die verschiedensten russischen, ukrainischen, Sinti- und Roma-Lieder und andere Stücke bei ihren Auftritten gekonnt zu vereinen. Neben den berühmten und beliebten russischen  Klassikern der Volksmusik, solchen wie "Moskauer Abende" und "Kalinka", die nicht fehlen dürfen, singt "RadOst" viele neue Song-Kreationen, darunter ihre Interpretationen von altrussischen Volksmelodien und Scherzliedern. Eine besondere Aufmerksamkeit verdienen  Stücke, die die Mitglieder des Quartetts selbst schreiben, darunter die  Danksagungs-Hymne an unsere Stadt, nämlich der Song  "Leben in Siegen". Besinnlich geht es in diesem zweiteiligem Jubiläums - Konzert zu, aber auch fröhlich zugleich, wie der Name der Folklorequartetts besagt ("RadOst" bedeutet im Russischen "Freude").    Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, SiegenTel.: 0271/333-2448
03.07.2016 / 19.00 UhrGospel Community Siegen:SUMMER-NIGHT-GOSPELDie Gospel Community Siegen ist ein ca. 50-köpfiger Gospelchor aus dem Siegerland. Der Chor singt moderne, amerikanische Gospelsongs von Künstlern wie Edwin Hawkins, Richard Smallwood, Israel Haughton oder Kurt Carr. Der Chor wird von Roland Nöh geleitet und von Stephan Hild am E-Piano begleitet. Bei ihrem "SUMMER-NIGHT-GOSPEL" wird die Gospel Community Siegen außerdem von den Profimusikern Eckhard Jung, Matthias Gräb und Frieder Jost begleitet. Eintrittskarten können über die Internetseite tickets.gospel-community.de, über die Konzertkasse Siegen oder an der Abendkasse erworben werden. Die Tickets kosten 10 Euro im Vorverkauf und 12 Euro an der Abendkasse.Martinikirche Siegen, Grabenstr. 27Tel.: -
Theater/Kleinkunst
03.07.2016 / 14.00 UhrSommernachtstraumIrrungen und Verwirrungen im Zauberwald, Feen und ein Kobold treiben Ihr Unwesen – vieles gerät durcheinander! Handwerker spielen Liebesszenen – hoffentlich blicken hinterher alle noch durch, wer in wen verliebt ist und wie geheiratet wird! Bereits zum dritten Mal wagen sich die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Freudenberg auch mit schauspielerischer Unterstützung der Realschule an ein großes Thema heran. Mit viel, in großen Teilen freiwilligem, Engagement agieren die Jugendlichen auf der Bühne. Eine Mischung aus Videoproduktion und Sprechtheater mit kleineren Gesangseinlagen fordert Ihnen Einiges ab - die einstudierte Version hat die klassische Übersetzung von Hegel geschickt umgeschrieben und so waren die Reimtexte zwar für alle Beteiligten schwer zu lernen, sind aber trotzdem auch für jüngeres Publikum gut verständlich.Aula des Schulzentrum Freudenberg-BüschergrundTel.: 02734 495974-0
03.07.2016 / 20 UhrOscar Wildes „Ernst müsste man sein“ am FJMDie Theater-AG des Fürst-Johann-Moritz-Gymnasiums zeigt „The Importance of Being Earnest“ von Oscar Wilde in einer neuen deutschen Fassung. Junge Leute von heute, die an der perfekten Komödie von gestern spontan Gefallen gefunden haben, spielen mit jugendlicher Frische den ernsthaften Unsinn, die selbstverständlichen Lügen und die absurde Moral der mit satirischer Bewunderung portraitierten englischen Gesellschaft um 1900 - in einer Inszenierung, die das Stück nicht neu erfinden will, sondern ganz der Meisterschaft des Autors vertraut.Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium Siegen-Weidenau, Ferndorfstr. 10Tel.: 0271/72673
Montag, 04.07.2016:
Theater/Kleinkunst
04.07.2016 / 19 Uhr„Die 39 Stufen“ – der Hitchcock-Film als Theaterstück am FJMEinen Action-Spionage-Thriller auf die Theaterbühne zu bringen ist nur dann eine gute Idee, wenn der Film nicht ganz ernst genommen wird. Das ist bei dem 80 Jahre alten und ohnehin ironisch gemeinten Klassiker „Die 39 Stufen“ naheliegend und führt zu grotesk-komischen Abenteuern im Zug nach Schottland, auf der Forth Bridge und an anderen spektakulären Schauplätzen. Ein paar Engländer hatten die Idee zu dieser Komödie, und die Theater-AG des Fürst-Johann-Moritz-Gymnasiums spielt sie auf ihre Art: Es gibt den zu Unrecht verdächtigten Helden auf der Flucht vor echten und falschen Polizisten, die jungen Damen, die ihm über den Weg laufen und das andere skurrile Personal, aber es gibt auch eine singende Girlgroup als besonderes Highlight.Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium Siegen-Weidenau, Ferndorfstr. 10Tel.: 0271/72673
04.07.2016 / 19.00 UhrDas tollMut-Theater präsentiert: MacbethDas Schlachtfeld ist bereit und Held Macbeth am Zug: Jetzt muss er ihn nur wagen, den Stich, und die Krone wäre sein. Wie nah liegt plötzlich der Verrat, wenn einem Macht versprochen ist. Die Glocke! Es ist Zeit, es zu tun. Aber wie soll man bitte den frisch erschlachteten Ruhm genießen, wenn einen ständig die Geister der Verratenen verfolgen! Am schlimmsten aber ist die Angst. Diese permanente Angst, einen der liebsten Feinde vergessen zu haben. Auf Blut folgt Blut – sagt man. Auf Blut folgt Blut. Anlässlich des 400. Todestages William Shakespeares zerrt das tollMut-Theater eines seiner dunkelsten Dramen ins Sonnenlicht des Musikpavillons im Siegener Schlossgarten. Eintritt 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.Musikpavillon im Schlossgarten des Oberen Schlosses Siegen, BurgstraßeTel.: 0157/71586909
Dienstag, 05.07.2016:
Musik
05.07.2016 / 16.00 UhrFirletanz12-Stunden-Festival: Techno, tanzen, transformieren mit wolfgang&klaus / airo / daniel haller / strolch / punchbecken / 2Boys1Cut / u.a. / Drumherum: Flohmarkt und Grillgemüse.Vortex Surfer Musik Club, Auf den Hütten 4, Siegen-WeidenauTel.: 0271/89028940
Theater/Kleinkunst
05.07.2016 / 19 Uhr„Die 39 Stufen“ – der Hitchcock-Film als Theaterstück am FJMEinen Action-Spionage-Thriller auf die Theaterbühne zu bringen ist nur dann eine gute Idee, wenn der Film nicht ganz ernst genommen wird. Das ist bei dem 80 Jahre alten und ohnehin ironisch gemeinten Klassiker „Die 39 Stufen“ naheliegend und führt zu grotesk-komischen Abenteuern im Zug nach Schottland, auf der Forth Bridge und an anderen spektakulären Schauplätzen. Ein paar Engländer hatten die Idee zu dieser Komödie, und die Theater-AG des Fürst-Johann-Moritz-Gymnasiums spielt sie auf ihre Art: Es gibt den zu Unrecht verdächtigten Helden auf der Flucht vor echten und falschen Polizisten, die jungen Damen, die ihm über den Weg laufen und das andere skurrile Personal, aber es gibt auch eine singende Girlgroup als besonderes Highlight.Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium Siegen-Weidenau, Ferndorfstr. 10Tel.: 0271/72673
05.07.2016 / 19.00 UhrDas tollMut-Theater präsentiert: MacbethDas Schlachtfeld ist bereit und Held Macbeth am Zug: Jetzt muss er ihn nur wagen, den Stich, und die Krone wäre sein. Wie nah liegt plötzlich der Verrat, wenn einem Macht versprochen ist. Die Glocke! Es ist Zeit, es zu tun. Aber wie soll man bitte den frisch erschlachteten Ruhm genießen, wenn einen ständig die Geister der Verratenen verfolgen! Am schlimmsten aber ist die Angst. Diese permanente Angst, einen der liebsten Feinde vergessen zu haben. Auf Blut folgt Blut – sagt man. Auf Blut folgt Blut. Anlässlich des 400. Todestages William Shakespeares zerrt das tollMut-Theater eines seiner dunkelsten Dramen ins Sonnenlicht des Musikpavillons im Siegener Schlossgarten. Eintritt 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.Musikpavillon im Schlossgarten des Oberen Schlosses Siegen, BurgstraßeTel.: 0157/71586909
Freitag, 08.07.2016:
Musik
08.07.2016 / 20.00 UhrSkywalker / Whiteriver (CD-Release-Show) / TremaireVortex Surfer Musik Club, Auf den Hütten 4, Siegen-WeidenauTel.: 0271/89028940
Samstag, 09.07.2016:
Musik
09.07.2016 / 20.00 UhrFreak Valley RefueledElectric Orange & Hypnos & Blaak HeatNach dem FREAK VALLEY FESTIVAL bedanken siech die Veranstalter traditionell bei den vielen tollen Helfern mit einer Helferparty. Diese ist für alle Helfer kostenlos inkl. kulinarischem Sorglospaket mit Freibier!! Der Rest ist für einen kleinen Obolus herzlich eingeladen mitzufeiern! (Sorry - leider kein Freibier...). Diesmal dabei: Electric Orange - Krautrock from Hell | Hypnos - Heavy Action Boogie Rock | BLAAK HEAT - Psychedelic Rock.Vortex Surfer Musik Club, Auf den Hütten 4, Siegen-WeidenauTel.: 0271/89028940
Theater/Kleinkunst
09.07.2016 / 20.00 UhrDer VogelhändlerDie Freilichtbühne Freudenberg bietet in diesem Jahr wieder einen Klassiker, der neu interpretiert wurde „Der Vogelhändler“. Aus der Operettenfassung wurde eigens für die Freilichtbühne eine Lustspielfassung geschrieben, die mit Spielwitz, aufregenden Tanzszenen und einem tollen Bühnenbild gespikt ist. Nicht fehlen dürfen hier natürlich nicht die Klassiker „Ich bin die Christel von der Post“, „Grüß euch Gott alle miteinander“ und „Schenkt man sich Rosen in Tirol“. Doch auch hier wird es eine Neuinterpretation der Lieder geben.Südwestfälische Freilichtbühne Freudenberg, Kuhlenberg 34Tel.: 02734/4797 3333
Sonntag, 10.07.2016:
Musik
10.07.2016 / 16.00 UhrSonntagnachmittag um 4 im SchlossgartenSiegener Salonorchester25 Jahre ist es her, als sich einige junge Musiker des Orchesters verschiedener Siegener Gymnasien sowie des Jugendsinfonieorchesters der Stadt Siegen entschlossen, ein Salonorchester zu gründen. Seitdem ergründet das Siegener Salonorchester die unendliche Literatur der Salonmusik. Über 300 bekannte und unbekannte Salonmusikstücke hat das Orchester bisher aufgeführt und jedes Jahr kommen neue Stücke hinzu.Musikpavillon im Schlossgarten des Oberen Schlosses Siegen, BurgstraßeTel.: 0271/404-3055


Ausstellungen vom 27.06.2016 bis 10.07.2016:
11.03.2016 bis 15.07.2016 / Mo. bis Fr., 8 bis 18 UhrKunst im RampenlichtGünter Hähner: "Zu einem Gespräch gehören Zwei"Hees Bürowelt Siegen, Leimbachstr. 266Tel.: 0271/21624
17.04.2016 bis 30.10.2016 / Di. bis Fr., 13 bis 16 Uhr / So. 10 bis 18 UhrDie Peter Lustig Ausstellung – Eine HommagePeter Lustig eröffnete im April 2012 höchst persönlich die große „Löwenzahn-Ausstellung“ die bis Ende 2013 erfolgreich im Technikmuseum Freudenberg zu sehen war. Er ließ es sich nicht nehmen genau dort seine größten Fans zu treffen, stand den Besuchern einen wunderen Abend lang Rede und Antwort. Im Mittelpunkt der Ausstellung stand neben ihm natürlich sein TV-Zuhause. Der wundervolle blaue Bauwagen mit Dachterrasse und Stuhltreppe. 2013 endete die Ausstellung dann mit einem Donnerwetter, der ersten realen Gewitter und Regensimulation inerhalb einer Ausstellung. Rund um Peters Bauwagen entsteht eine neue, feinsinnige Ausstellung als Hommage an Peter Lustig. Die neue Ausstellung wird sich fundamental von der Löwenzahn-Ausstellung unterscheiden. Da die Person Peter Lustig und die TV-Sendung Löwenzahn jedoch untrennbar miteinander verbunden sind, wird natürlich auch Löwenzahn wieder eine Rolle spielen.Technikmuseum Freudenberg, Olper Straße 5aTel.: 02734/3248 oder 02734/8090
19.05.2016 bis 04.09.2016 / Mo.-Fr. 8-17 UhrKunstSommer 2016Jochen Dietrich: Camera CatacumbaFoyer des RWE Siegen, Friedrichstraße 60Tel.: 0271/2383343
21.05.2016 bis 03.07.2016 / 14.00 - 17.00Siegfried VogtHommage an einen genialen MalerDie neue Ausstellung widmet sich dem in Dresden geborenen und später im Siegerland lebenden Künstler Siegfried Vogt (23. 10. 1912 - 23.05.1998). Siegfried Vogt hatte seine Fertigkeiten von Grund auf gelernt: Von 1930 bis 1937 studierte er an der Dresdener Akademie der bildenden Künste Malerei, Grafik, Anatomie und Kunstgeschichte. Schon als Studenten wurden ihm Auszeichnungen und Preise zuteil. In der Zeit von 1937 bis 1940 führten Vogt Studienaufenthalte nach Italien, Jugoslawien und Nord-Afrika. Seine auf diesen Reisen angefertigten Skizzen gingen beim Bombenangriff vom 13. Februar 1945 auf Dresden verloren. Ein Querschnitt seines Wirkens ist nun in Freudenberg zu sehen.4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6Tel.: 02734/7223
05.06.2016 bis 25.09.2016 / Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 UhrGiorgio SadottiHell (Wir haben kein Wort dafür) GuruEr rückt ein funktionales Element des Ausstellungsraumes in den Mittelpunkt und inszeniert es als Kunstwerk: die Leuchtstoffröhren. Sie verlassen ihren Platz an der Museumsdecke und versammeln sich zu einer Gruppe auf dem Boden. Mit ihrem Ursprungsort bleiben sie durch Kabel verbunden, so dass für jede Lichteinheit ihre „Herkunft“ und ihre Energiequelle nachvollziehbar bleiben. Während sich das Licht an einer Stelle des Raumes konzentriert, herrscht in anderen Bereichen Dunkelheit. Werke aus der zeitgenössischen Sammlung des Museums ergänzen die Installation und verdeutlichen so, dass der neutrale Museumsraum und seine funktionalen Elemente mit neuen Impulsen und Energien aufgeladen werden.Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1Tel.: 0271/4057710
05.06.2016 bis 25.09.2016 / tägl. außer Mo. 11 bis 18 Uhr / Do. 11 bis 20 UhrHans Hartung und die FotografieCirca 30.000 Fotonegative befinden sich im Nachlass von Hans Hartung (1904-1989) – eine unglaubliche Zahl, von denen der Künstler nur ein Teil entwickeln ließ. Hartung, der unbestritten zu den bedeutendsten Vertretern der gegenstandslosen Malerei des 20. Jahrhunderts zählt, organisierte die Abzüge in zahlreichen Alben, die sowohl chronologisch als thematisch geordnet sind. Neben Porträt- und Landschaftsserien finden sich immer wieder auch abstrakte Fotografien oder Experimente mit Licht und Schatten.Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1Tel.: 0271/4057710
15.06.2016 bis 10.07.2016 / Di. - Sa.: 14 - 18 Uhr / So. und Feiertage: 11 - 13 Uhr und 14 - 18 Uhr45 ct. StadtansichtenFotografische Postkarten zwischen Dortmund und SiegenAusstellung der Universität Siegen, Department Kunst. Die Ausstellung stellt die Ergebnisse eines gemeinsamen künstlerischen Postkartenprojekts von Kunststudierenden der Universität Siegen und der TU Dortmund vor. Gezeigt werden 80 Fotokartenserien, die sich abseits gängiger Ansichtskartenmotive mit den urbanen Stadtlandschaften Dortmunds und Siegens auseinandersetzen.Erdgeschoss Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20Tel.: 0271/7403956
15.06.2016 bis 10.07.2016 / Di.-Sa. 14-18 Uhr, So. 11-13 und 14-18 UhrKunstSommer 201645ct Stadtansichten / Fotografische PostkartenKunststudierende der Uni Siegen und der TU Dortmund stellen aus.Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20Tel.: 0271/7403956
25.06.2016 bis 03.07.2016 / Sa. und So. 12-18 UhrKunstSommer 2016"Blickfang – regarder" Susanne Jung-NeuserParkareal Nussbaumweg Siegen, Nussbaumweg 5Tel.: 0271/8708820
26.06.2016 bis 27.08.2016 / Mo.-Fr. 10 - 19 Uhr | Sa. 10 -16 UhrDeutsche Pop ArtMalerei und Objekte. In der Ausstellung werden Arbeiten von Hermann Albert, Thomas Baumgärtel, Werner Berges, K.P. Brehmer, Siegfried Firla, Moritz Götze, Wasja Götze, Manfred Hammes, Endy Hupperich, Fritz Köthe, Kriwet, Gisbert Lange, Richard Lindner, Heiner Meyer, C.O. Paeffgen, Kolja Senteur, Klaus Staeck und Josef Wittlich gezeigt.Art Galerie Siegen, Fürst-Johann-Moritz-Str. 1Tel.: 0271/339603
02.07.2016 bis 25.09.2016 / Fr.-So. u. Feiertags 14-18 UhrKunstSommer 2016"Wald-Stücke" - Jürgen Königspräsentiert von Christian W. Thomsen.Forsthaus Hohenroth Netphen, An der Eisenstr. / L722Tel.: 02733/3217
03.07.2016 bis 04.09.2016 / Di. - So. 10 bis 17 UhrKunstSommer 2016Zerlegt! Montiert! Von der Collage zur DecollageNadin Maria Rüfenacht, Anett Stuth, Christopher Muller, Reinhold Koehler.Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, BurgstraßeTel.: 0271/230410
07.07.2016 bis 29.07.2016 / Mo.-Fr. 8-19 Uhr, Sa. 10-14 UhrKunstSommer 2016"Kunstbücher und Wortfetzen"- Lothar Hofmann / Gudrun KeuckKrönchenCenter, Markt 25, SiegenTel.: 0271/404-3000

Veranstaltungen vom 27.06.2016 bis 10.07.2016
[ Alle bis heute bekannten Veranstaltungen in Siegen, Netphen und Freudenberg anzeigen]

© Kultur!Aktuell.