Veranstaltungen in Siegen, Netphen und Freudenberg
02.03.2015 bis 15.03.2015
Auswahl: Musik, Theater/Kleinkunst und Ausstellungen
Montag, 02.03.2015:
Musik
02.03.2015 / 19.00 UhrMusik und GesangHeimatmuseum Netpherland, Stadt Netphen, Lahnstraße 47Tel.: 02738/2469
Theater/Kleinkunst
02.03.2015 / 20.00 UhrGolden GirlsMit Anita Kupsch, Viktoria Brams, Gudrun Gabriel, Kerstin Fernström, Armin Riahi, Karl-Heinz von Hassel. Regie: Helmuth Fuschl; Komödie Düsseldorf. „Das Beste, was ich seit langem gespielt habe“, sagt Anita Kupsch über diese Bühnenadaption von „Golden Girls“, der berühmtesten WG der Welt. La Kupsch gestaltet „endlich mal einen Charakter, der älter ist als ich selbst“: Sie ist Sofia, die ewig grantelnde, aus Sizilien stammende Mutter der herben Dorothy (Gudrun Gabriel), die als Aushilfslehrerin arbeitet und zum Leidwesen von Sofia viel wenig dafür tut, Männerbekanntschaften zu machen. Beide sind immer wieder verblüfft über die herzerfrischende Naivität von Rose, die in Sankt Olaf zur Welt kam (Kerstin Fernström ist in Schweden geboren) und alles um sich herum mit kindlichen Kulleraugen betrachtet. Vierte im Bunde ist die in letzter Blüte stehende Südstaatenschönheit Blanche (Viktoria Brams), die als männerverschlingender Vamp durchs Leben rauscht.Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1Tel.: 0271/7702772
Dienstag, 03.03.2015:
Musik
03.03.2015 / 19.30 UhrDie Kastelruther SpatzenSeit drei Jahrzehnten begeistern die Südtiroler mit ihrer volkstümlichen Musik das Publikum und sind heute zweifelsohne weit mehr als sieben ehrbare Musiker in Tracht. 30 Jahre, das sind 13 Echos, 61 mal Gold, 18 mal Platin, sechsmal Doppelplatin und einmal Dreifach-Platin sowie zahlreiche andere Musikpreise wie die „Krone der Volksmusik“ und über 160.000 Konzertbesucher.Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151Tel.: 0271/2330727
Mittwoch, 04.03.2015:
Musik
04.03.2015 / 20.00 UhrMichael WespiAcoustic Trio - Deutschland Tour 2015Der Schweizer Gitarrist, Sänger und Songwriter Michael Wespi geht im März 2015 auf eine Tour durch diverse Clubs, Café’s und Wohnzimmer in ganz Deutschland. Wespi wird im Acoustic Trio unterwegs sein, mit dem Percussionisten Andi Pupato und Bassisten Joel D. Allison. Geprägt von seiner spontanen und persönlichen Art lädt er dazu ein, den Alltag zu vergessen und den Moment voll und ganz zu genießen.Café Flocke Siegen, Marburger Str. 45Tel.: 02736/2947932
Theater/Kleinkunst
04.03.2015 / 19 UhrSeniorenTheater SiegenDa steckt man nicht drin!Natürlich hat der Zug wieder Verspätung! Da treffen sich zufällig am Bahnhof einige ältere Herrschaften, und alle haben nur ein gemeinsames Ziel: Bad Glockstätt. Kennen Sie nicht? In Bad Glockstätt hat ein neuer Laden eröffnet, Genaues weiß man nicht, allerdings spricht man davon, dass dort Zeit zu erwerben ist. Mit der Zeit ist das so eine Sache: Manchmal scheint die Zeit stillzustehen und dann vergeht sie wieder wie im Flug. Zeit ist kostbar geworden; sie lässt sich nicht anhalten, und je älter man wird, desto schneller vergeht die Zeit! Zeit ist Geld! Was kostet wohl eine Stunde? Ob ich mir das leisten kann (bei meiner kleinen Rente!)? Leitung: Beate GräbenerKulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, SiegenTel.: 0271/333-2448
04.03.2015 / 20.00 UhrMartin Rütter"nachSITZenDer Mann für alle Felle bittet zum tierisch-menschlichen Nachhilfeunterricht. Denn noch sind viel zu viele Fragen offen: Herr Rütter, kann es sein, dass mein Hund Burn-out hat? Oder einfach nur totale Langeweile? Herr Rütter, leidet mein Hund tatsächlich an ADHS? Oder ist er vielleicht hochbegabt? Herr Rütter, ist mein Hund überhaupt Fleischfresser? Oder längst eingefleischter Vegetarier? Martin Rütter liefert die passenden Antworten. Denn er weiß: Bevor aus hilflosen am Ende hoffnungslose Hundemenschen werden, kann es in seiner neuen Live-Show nur heißen: nachSITZen.Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151Tel.: 0271/2330727
Freitag, 06.03.2015:
Musik
06.03.2015 / 20 UhrKlaus ‚Major’ Heuser BandKaum zu glauben, aber es ist schon wieder eineinhalb Jahre her, dass diese Band ein großes Publikum mit ihrer großartigen Musik - meist aus der sehr bewährten Feder vom Major - einen unvergesslichen Abend im Jazzclub Oase bescherte. Damals war der Vorsatz schnell gefasst, nicht zu viel Zeit ins Land gehen zu lassen, bis es zu einem erneuten Konzert im Jazzclub kommt; und so konnte man sich ganz früh mit dem Management auf einen Termin einigen. Die Band um den Ausnahmesongwirter und -gitarristen Heuser und den charismatischen, herrlich klingenden Sänger und Gitarristen Thomas Heinen wird ihre neue CD im Gepäck haben und in bewährter Besetzung auftreten, also mit Sascha Delbrouck am Bass, Matthias Krauss an den Tasten und Marcus Rieck am Schlagzeug. Geboten wird Grenzgängermusik zwischen Blues und Rock, American Folk, ein Hauch von Country, kein Western! Viel Vergnügen!!!Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, SiegenTel.: 0271/333-2448
06.03.2015 / 20.00 UhrWerner LämmerhirtWas ist nicht alles, seit dem er Ende der 60er Jahre die musikalischen Bretter dieser Welt betrat, über ihn geschrieben worden: Er sei eine Legende, ein Gitarrenguru, gar eine Folk-Ikone, die ganze Gitarrengenerationen beeinflusste, eine ehrliche Haut, sowie „Tausendsassa“ auf der Gitarre. Werner Lämmerhirt als Musiker und Gitarristen selbst den Nichteingeweihten vorzustellen, hieße sicherlich „Eulen nach Athen zu tragen“. Nach über 40 Jahren musikalischen Schaffens singt Werner seit geraumer Zeit eigene deutsche Texte, ohne natürlich sein hinlänglich bekanntes Terrain zu verlassen. Er groovt, rockt, jazzt, swingt in altgewohnter Manier, wenn nicht gar ausgefeilter. Für Freunde der akustischen Gitarrenmusik ist Werner Lämmerhirt ein absolutes Muss. Er gönnt es sich – gönnen Sie es sich auch!Altes Feuerwehrhaus, Netphen, St. PetersplatzTel.: 02738/603-111
Theater/Kleinkunst
06.03.2015 / 20.00 UhrDer Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwandNach dem Bestseller von Jonas Jonasson, Regie: Eva Hosemann. Allan Karlsson hat 100. Geburtstag. Presse, Bürgermeister, alle wollen ihn feiern. Doch er hat andere Pläne - er verschwindet einfach. Es beginnt eine abenteuerliche Flucht. Unterwegs lässt Allan einen Koffer mit 50 Millionen schwedischen Kronen mitgehen, der eigentlich einer Gangster-Gang gehört. Er findet Kompagnons: einen Kleinkriminellen, einen gescheiterten Studenten, eine Frau mit einem Elefanten. Aber alles kein Problem, denn Allan ist mit kuriosen Situationen bestens vertraut. Immerhin hat er, der sich gar nicht für Politik interessiert, Josef Stalin persönlich getroffen, Franco, Mao Tse Tung, Winston Churchill...Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1Tel.: 0271/7702772
Samstag, 07.03.2015:
Musik
07.03.2015 / 18.30 Uhr"9. FriesenRocknacht"Nachwuchsbands aus der Region erhalten in diesem Jahr eine Bühne um ihre Musik einem größerem Publikum darzubieten. Hierzu haben wir die Bands „Fiete“, „NeuZeit“, „SevenMilesAhead“ und „KnallHeinz“ eingeladen. Alle haben ihren eigenen Musikstil und werden Stücke aus eigener Hand präsentieren. Ganz unbekannt sind die Bands nicht. So waren die Bands „Neuzeit“ und „KnallHeinz“ beide im Finale des Deutschen Rock- und Pop Preises, KnallHeinz dieses Jahr in der Siegerlandhalle mit der 3. Platzierung. Hauptsächlich präsentieren die Bands deutsche Texte, von Rock über Indie bis Pop ist an diesem Abend alles dabei“. Zum Abschluss spielt dann die Band „UnArt“ auf. Mit einer Setlist von über 80 Coversongs garantiert „UnArt“ für absolute Stimmung.Friesenhalle Siegen-Geisweid, Schießbergstr. 28Tel.: -
07.03.2015 / 20.00 UhrFalco meets Mercury -Die Rock-Show„Muss ich denn sterben, um zu leben?“, „Who wants to live forever, when love must die?“ - Diese Fragen stellen sich am Ende des Lebensweges zweier ganz unterschiedlicher Weltstars. Beide wurden zu früh aus dem Leben gerissen. Keine Zeit blieb für Reflektionen; keine Zeit, um mit ihrem Schicksal abzuschließen. Exzesse, Extreme: Drogen, Sex und Skandale prägten das ruhmreiche Leben von Falco ebenso wie das von Freddie Mercury. Im Eingangsbereich zum Jenseits treffen beide nun aufeinander. Hier erwartet sie bereits die Rock Goddess, die Hüterin der Zwischenwelt. Sie stellt den Musikern die Fragen: Was war ich? Was bin ich? Und was will ich sein? Sascha Lien als Freddie Mercury wurde 2007 von Rock-Legende Brian May für die Hauptrolle des Musicals „We will rock you“ entdeckt, welches seit Jahren erfolgreich weltweit zu sehen ist. Axel Herrig spielte die Rolle des Falco bereits in „Falco meets Amadeus“. Über tausendmal verkörperte er diese Rolle und begeisterte dabei über eine Million Zuschauer. Die Rock Goddess wird von Aino Laos gespielt, die als Musicaldarstellerin zuletzt als Königin in „SnoWhite“ überzeugte.Hüttensaal der Siegerlandhalle, Siegen, Koblenzer Str. 151Tel.: 030/2916000
Theater/Kleinkunst
07.03.2015 / 19.00 Uhr„Ach, du fröhliche!“Ein Schwank in 3 Akten von Bernd Gombold.Bürgerhaus GosenbachTel.: 0271/20626
07.03.2015 / 19.00 UhrDer Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwandNach dem Bestseller von Jonas Jonasson, Regie: Eva Hosemann. Allan Karlsson hat 100. Geburtstag. Presse, Bürgermeister, alle wollen ihn feiern. Doch er hat andere Pläne - er verschwindet einfach. Es beginnt eine abenteuerliche Flucht. Unterwegs lässt Allan einen Koffer mit 50 Millionen schwedischen Kronen mitgehen, der eigentlich einer Gangster-Gang gehört. Er findet Kompagnons: einen Kleinkriminellen, einen gescheiterten Studenten, eine Frau mit einem Elefanten. Aber alles kein Problem, denn Allan ist mit kuriosen Situationen bestens vertraut. Immerhin hat er, der sich gar nicht für Politik interessiert, Josef Stalin persönlich getroffen, Franco, Mao Tse Tung, Winston Churchill...Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1Tel.: 0271/7702772
07.03.2015 / 20 UhrOttfried FischerJetzt noch langsamer – Best of Ottfried FischerOttfried Fischer, lebende Kabarettlegende, bayerischer Volksschauspieler (Bulle von Tölz, Pfarrer Braun) und der wohl beliebteste Humorist mit beißendem Tiefgang hat Neues und Highlights aus sechs Programmen zusammengestellt. Ob Fan oder Neuentdecker: Wenn Ottfried Fischer heiter-melancholisch schwerwiegende und mit sehr persönlichen, musikalischen Tönen von Leo Gmelch angereicherte Resümees zieht, nimmt jeder etwas mit nach Hause. Jetzt sogar noch langsamer!Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, SiegenTel.: 0271/333-2448
Sonntag, 08.03.2015:
Musik
08.03.2015 / 10.45 UhrMatinée mit Tuba und OrgelMaryam Haiawi (Orgel) und Daniel Ridder (Tuba) spielen Werke von Henry Ecclès, César Franck, Antonio Capuzzi, Maurice Duruflé und Anthonoy Plog.St.-Joseph-Kirche, Siegen-WeidenauTel.: 0163/7170835
08.03.2015 / 19.00 UhrVERSCHOBENDie Rolling Stones Show! "Satisfaction"Die Rolling Stones Show, die am 08. März 2015 in der Siegerlandhalle stattfinden sollte, wird verlegt. Die Tour der Rockshow wird um ein Jahr verschoben und am 03. März 2016 in Siegen zu sehen sein. Der Vorverkauf geht ohne Unterbrechung weiter. Alle bereits verkauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151Tel.: 0271/23200-0
08.03.2015 / 19.00 UhrVocal Line„Vocal Line“ ist der moderne A-cappella-Chor dänischer Prägung. Die 30 Sängerinnen und Sängern unter der Leitung von Jens Johansen sind Trendsetter der modernen A-Cappella-Chormusik - und inzwischen weltweit bekannt für ihren einmaligen Sound, ihre vielschichtigen Arrangements und ihr breit gefächertes Repertoire. Sie beziehen die dänische Chortradition ebenso mit ein wie Pop, Rock, Jazz, Weltmusik und klassische Avantgarde. Der Chor, 1991 in Aarhus gegründet, verbindet bombastischen nordischen Chorklang mit Persönlichkeit und Inbrunst. Dazu ein Chorklang, der sich aus der permanenten Lust an Arrangement-Experimenten speist. „Vocal Line“ auf der Bühne, das ist die persönliche musikalische Leidenschaft der SängerInnen, die zu einem einzigartigen Gesamtkunstwerk zusammenwächst.Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1Tel.: 0271/7702772
Theater/Kleinkunst
08.03.2015 / 16 UhrSeniorenTheater SiegenDa steckt man nicht drin!Natürlich hat der Zug wieder Verspätung! Da treffen sich zufällig am Bahnhof einige ältere Herrschaften, und alle haben nur ein gemeinsames Ziel: Bad Glockstätt. Kennen Sie nicht? In Bad Glockstätt hat ein neuer Laden eröffnet, Genaues weiß man nicht, allerdings spricht man davon, dass dort Zeit zu erwerben ist. Mit der Zeit ist das so eine Sache: Manchmal scheint die Zeit stillzustehen und dann vergeht sie wieder wie im Flug. Zeit ist kostbar geworden; sie lässt sich nicht anhalten, und je älter man wird, desto schneller vergeht die Zeit! Zeit ist Geld! Was kostet wohl eine Stunde? Ob ich mir das leisten kann (bei meiner kleinen Rente!)? Leitung: Beate GräbenerKulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, SiegenTel.: 0271/333-2448
08.03.2015 / 18.00 Uhr„Ach, du fröhliche!“Ein Schwank in 3 Akten von Bernd Gombold.Bürgerhaus GosenbachTel.: 0271/20626
08.03.2015 / 18.00 UhrBach-Chor Siegen"Petite Messe Solenelle"Rossinis „Petite Messe Solennelle“ für Chor, vier Solisten, Klavier und Harmonium. Dieses Werk ist ein reifes Alterswerk des Komponisten und wurde im Jahr 1863 in Paris, wo Rossini die letzten Jahrzehnte seines Lebens verbrachte, komponiert und sodann im Pariser Théâtre-Italien mit großem Erfolg uraufgeführt. Schon die Instrumentalbegleitung mit Klavier und Harmonium sorgt für außergewöhnliche Klangerlebnisse. Trotz der ernsthaften und gekonnten Auseinandersetzung mit dem sogenannten „Kirchenstil“ kann Rossini seine Leidenschaft für die Oper nicht verheimlichen.Martinikirche Siegen, Grabenstr. 27Tel.: 0271/74505 o. 0271/2380127
Montag, 09.03.2015:
Theater/Kleinkunst
09.03.2015 / 20 UhrSimone FleckVon Windeln verwehtSimone Flecks neuestes Programm befasst sich mit der Sandwich-Generation, die sie zwischen Kinder- und Elternbetreuung verortet. Das ist genau die passende Zielgruppe für pseudopädagogische Fernsehsendungen über optimale Kinder- und Seniorenhaltung. Aus Vorsorge wird Hauptsorge, Frau verbringt komplette Abende mit Zahnzwischenraumbürsten in der Mundhöhle. Trendsetterinnen versorgen sie im Zumba-Rhythmus mit Heilsversprechen, ayurvedischen Eierstockpirouetten und linksdrehenden Mondwassern. Frei nach dem Motto: "Früher hatten wir Spaß - heute leben wir gesund." Natürlich in vorderster Front dabei ist Oma Wally, Simone Flecks Lieblingsfigur. Gewohnt boshaft und charmant kommentiert sie aktuelle Entwicklungen und fetzt zu karibischen Klängen zügellos über die Bühne. "Wer zuletzt in Windeln pennt, weiß wie schnell die Zeit verrennt!"Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, SiegenTel.: 0271/333-2448
Dienstag, 10.03.2015:
Theater/Kleinkunst
10.03.2015 / 20.00 UhrIphigenie auf TaurisVon Johann Wolfgang von Goethe; Regie: Lisa Nielebock; Nationaltheater Mannheim. Diese „Iphigenie“ wurde von der jungen Jury zur besten Aufführung des Siegener AbiTour-Festivals 2014 gekürt. Aus der Jury-Begründung: „Wortgetreu wiedergegeben, und trotzdem so ganz anders: Schlichte Kleidung, eine schlichte weiße Wand – diese Schlichtheit legt den Fokus auf die gewaltige Sprache und die packende Darstellung. Durch diesen Minimalismus wird das Publikum nicht abgelenkt, kann sich ganz auf die fantastische Inszenierung einlassen. Ein Musterbeispiel dafür, wie ein Text zum Leben erwacht und mitreißt. Plötzlich kann man die Figuren verstehen, man fühlt Iphigenies innere Zerrissenheit, man spürt Thoas‘ Verzweiflung, wird fast selbst ein Teil der Aufführung. Keine Spur von langweiliger, trockener Schullektüre, stattdessen: Iphigenies Zerrissenheit und Emanzipation sind auch heute noch aktuelle Themen, die diskutiert werden müssen. Der Zauber des Theaters hat wieder einmal gewirkt!“Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1Tel.: 0271/7702772
Mittwoch, 11.03.2015:
Musik
11.03.2015 / 20.00 Uhr"Die Nacht der Musicals"Seit Jahrzehnten lockt Die Nacht der Musicals die Fans und Zuschauer mit einer immer neuen und abwechslungsreichen Show in Hallen und Theatersäle in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Weit über 1 Million Besucher kamen bereits in diesen musikalischen Genuss. In über zwei Stunden präsentiert das hervorragende Ensemble einen Querschnitt durch die faszinierende Musicalwelt. Von gefühlvollen Balladen bis hin zu klangvollen Rhythmen ist bei dieser Musicalgala alles vertreten.Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151Tel.: 07142/919660
Theater/Kleinkunst
11.03.2015 / 20.00 UhrIphigenie auf TaurisVon Johann Wolfgang von Goethe; Regie: Lisa Nielebock; Nationaltheater Mannheim. Diese „Iphigenie“ wurde von der jungen Jury zur besten Aufführung des Siegener AbiTour-Festivals 2014 gekürt. Aus der Jury-Begründung: „Wortgetreu wiedergegeben, und trotzdem so ganz anders: Schlichte Kleidung, eine schlichte weiße Wand – diese Schlichtheit legt den Fokus auf die gewaltige Sprache und die packende Darstellung. Durch diesen Minimalismus wird das Publikum nicht abgelenkt, kann sich ganz auf die fantastische Inszenierung einlassen. Ein Musterbeispiel dafür, wie ein Text zum Leben erwacht und mitreißt. Plötzlich kann man die Figuren verstehen, man fühlt Iphigenies innere Zerrissenheit, man spürt Thoas‘ Verzweiflung, wird fast selbst ein Teil der Aufführung. Keine Spur von langweiliger, trockener Schullektüre, stattdessen: Iphigenies Zerrissenheit und Emanzipation sind auch heute noch aktuelle Themen, die diskutiert werden müssen. Der Zauber des Theaters hat wieder einmal gewirkt!“Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1Tel.: 0271/7702772
Freitag, 13.03.2015:
Musik
13.03.2015 / 18.00 Uhrworldmusic:Yamma EnsembleWeltmusiker aus Syrien, Indien, Mosambik und Israel sind bis Mai in Siegen im Rahmen der worldmusic-Reihe zu Gast – und haben wenig bekannte Instrumente, Klänge und Musikstile im Gepäck. Das junge Yamma Ensemble aus Israel gastiert mit jemenitischen Stücken und Liedern der jüdischen Diaspora. Das Konzert ist ein Beitrag zur Woche der Brüderlichkeit und zu den NRW-weiten jüdischen Kulturtagen.Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20Tel.: 0271/4043055
13.03.2015 / 18.00 Uhr"Talya G. A. Solan & Yamma Ensemble"Die aus Rehovot, südlich von Tel Aviv stammende jüdische Sängerin Talya G.A. Solan ist eine der erfrischenden Stimmen der israelischen Weltmusikszene. Ein großer Teil ihres Repertoires stützt sich auf die musikalischen Traditionen ihrer jemenitischen und bulgarischen Vorfahren. Gemeinsam mit ihren Musikern verbindet sie auch armenische, arabische oder zentralasiatische Musikstile miteinander. Die musikalische Bandbreite lebt ganz besonders durch Talyas vielfältige und faszinierende Stimme; warm und voluminös, mal schrill und virtuos, wie bei der traditionellen arabischen Gesangstechnik zaghrouta, schrillem Heulen, bei der Frauen ihre Zunge und ihr Gaumenzäpfchen ganz schnell bewegen während sie gleichzeitig einen hohen Ton singen.Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20Tel.: 0271/4043057
13.03.2015 / 20.00 UhrAlles Tschaikowskimit Marián Lapsanský (Klavier) und der Philharmonie Südwestfalen; Dirigent: Charles Olivieri-MunroeTschaikowskys fünfte Sinfonie ist berühmt durch ihr „Schicksalsmotiv“, das alle vier Sätze durchzieht – eine Reverenz des Komponisten an die Fünfte Beethovens, den er verehrte. Das Werk sei „ein rechtes Schmerzenskind“, klagte der Komponist, aus seinem „abgestumpften Hirn" müsse er es regelrecht „herausquetschen". Immerhin zehn Jahre lang hatte er sich nach der vierten an keine neue Sinfonie herangewagt. Das Publikum jedoch liebte diese Fünfte von Anfang an, enthält sie doch einige der erschütternsten, anrührendsten und bewegendsten Stellen in Tschaikowskys Oeuvre überhaupt.Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1Tel.: 0271/7702772
Theater/Kleinkunst
13.03.2015 / 17.00 Uhr"Die drei ??? Kids und du!"Ein interaktives Theaterstück für die ganze Familie nach den gleichnamigen Büchern von Ulf Blanck und Boris Pfeiffer. Justus, Peter und Bob brauchen die Hilfe des Publikums: Ein Fall und 1.000 Spuren – welche davon ist wichtig, welche führt in die Irre? Die Zuschauer sind live dabei und helfen mit: Welche Tür ist die richtige? Welchen Weg sollen die drei Spürnasen einschlagen? Welche Kiste soll geöffnet werden? Trifft das Publikum die richtigen Entscheidungen? Ein spannendes interaktives Abenteuer für die ganze Familie!Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151Tel.: 0271/23200-0
Samstag, 14.03.2015:
Musik
14.03.2015 / 19.00 UhrAlles Tschaikowskimit Marián Lapsanský (Klavier) und der Philharmonie Südwestfalen; Dirigent: Charles Olivieri-MunroeTschaikowskys fünfte Sinfonie ist berühmt durch ihr „Schicksalsmotiv“, das alle vier Sätze durchzieht – eine Reverenz des Komponisten an die Fünfte Beethovens, den er verehrte. Das Werk sei „ein rechtes Schmerzenskind“, klagte der Komponist, aus seinem „abgestumpften Hirn" müsse er es regelrecht „herausquetschen". Immerhin zehn Jahre lang hatte er sich nach der vierten an keine neue Sinfonie herangewagt. Das Publikum jedoch liebte diese Fünfte von Anfang an, enthält sie doch einige der erschütternsten, anrührendsten und bewegendsten Stellen in Tschaikowskys Oeuvre überhaupt.Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1Tel.: 0271/7702772
14.03.2015 / 19.00 UhrFrühlingskonzert:„Hits vergangener Tage“„Marmor, Stein und Eisen bricht“, „Major Tom“, „We will rock you“ oder „Kriminaltango“ gehören zu den Evergreens der internationalen Musikgeschichte. Jeder kennt sie, jeder kann sie mitsingen. Unterstützt wird der Männerchor durch die Frauenstimmen des befreundeten Chores „Liedertafel“ Haiger.Richerfeld Kulturhalle Siegen-EiserfeldTel.: .
14.03.2015 / 20 UhrAtlanta Jazzband feat. Klaus OsterlohDie Atlanta Jazzband Köln, seit vielen Jahren in der Szene ein fester Begriff, wurde 1986 wiedergegründet mit dem neuen Gedanken, Old Jazz zu spielen. Dass sich daraus ein solch eigenständiger Sound entwickeln würde, war nicht abzusehen, bald hieß er einfach Old Jazz In New Colours. Aber bei sechs so unterschiedlichen musikalischen Vorgeschichten verwundert es heute nicht, wenn die Stile durchmischt wirken, als wollten Ragtime, Blues, Funky Music, Dixieland und Salsa eine lebenslange Liaison eingehen. Nicht zuletzt prägen eine Reihe origineller Eigenkompositionen das Klangbild der sechsköpfigen Band.Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, SiegenTel.: 0271/333-2448
14.03.2015 / 20.00 UhrOldienightmit "Greyhounds"5 Musiker, die sich der Oldiemusik der 60 er - 90 er Jahre verschrieben haben: vom Beat, Rock'n Roll, über Rockmusik bis zum Blues. Die Band spielt Klassiker u. a. von den: Beatles, Rolling Stones, Eric Clapton, CCR, Santana, Traveling Wilburys, Buddy Holly, Free, Smokey, REM, Bob Dylan, Jimi Hendrix, Wilson Picket, Dire Straits, Deep Purple, Status Quo, Fleetwood Mac, Queen, Gary Moore, Lords, Tom Petty, Rod Stewart, ACDC und vielen mehr.Hotel Schäfer Siegen, Rosterstr. 111Tel.: 0271/338720
Theater/Kleinkunst
14.03.2015 / 19.00 Uhr„Ach, du fröhliche!“Ein Schwank in 3 Akten von Bernd Gombold.Bürgerhaus GosenbachTel.: 0271/20626
Sonntag, 15.03.2015:
Musik
15.03.2015 / 17.00 UhrKonzerte in St. Joseph"Limburger Domsingknaben"Leitung: Klaus Knubben. Der Chor ist durch seine weltweiten Auftritte international bekannt und hat bereits einige CDs eingespielt. Bei dem Auftritt in Siegen handelt es sich um ein Konzert mit Passionsmusik, darunter u.a. das “Stabat mater” von Joseph Rheinberger, Werke von Max Reger, Johann Kuhnau, Johann Sebastian und Johann Michael Bach und Rudolf Mauersberger.St.-Joseph-Kirche, Siegen-WeidenauTel.: 0163/7170835
Theater/Kleinkunst
15.03.2015 / 16 UhrSeniorenTheater SiegenDa steckt man nicht drin!Natürlich hat der Zug wieder Verspätung! Da treffen sich zufällig am Bahnhof einige ältere Herrschaften, und alle haben nur ein gemeinsames Ziel: Bad Glockstätt. Kennen Sie nicht? In Bad Glockstätt hat ein neuer Laden eröffnet, Genaues weiß man nicht, allerdings spricht man davon, dass dort Zeit zu erwerben ist. Mit der Zeit ist das so eine Sache: Manchmal scheint die Zeit stillzustehen und dann vergeht sie wieder wie im Flug. Zeit ist kostbar geworden; sie lässt sich nicht anhalten, und je älter man wird, desto schneller vergeht die Zeit! Zeit ist Geld! Was kostet wohl eine Stunde? Ob ich mir das leisten kann (bei meiner kleinen Rente!)? Leitung: Beate GräbenerKulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, SiegenTel.: 0271/333-2448
15.03.2015 / 18.00 Uhr„Ach, du fröhliche!“Ein Schwank in 3 Akten von Bernd Gombold.Bürgerhaus GosenbachTel.: 0271/20626


Ausstellungen vom 02.03.2015 bis 15.03.2015:
13.01.2015 bis 22.03.2015 / 10.00 - 17.00"kleine raritäten"Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, BurgstraßeTel.: 0271/230410
29.01.2015 bis 30.04.2015 / Mo - Do. 08.00-16.00 Uhr, Fr. 08.00 - 15.30 UhrMichael Rintelen„nach der Natur - der Natur nach“IHK-Galerie, Siegen, Koblenzer Str. 121Tel.: 0271/3302316
21.02.2015 bis 25.03.2015 / 14.00 - 17.00 UhrWasser-WunderweltJutta Reline Zimmermann4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6Tel.: 02734/7223
01.03.2015 bis 22.03.2015 / Di. - Sa. 14.00 - 18.00 Uhr So. 11.00 - 13.00 und 14.00 - 18.00 UhrWoche der Brüderlichkeit:Portraitfotografien ehemaliger NS-Zwangsarbeiter von Kai LöffelbeinStädtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20Tel.: 0271/20100

Veranstaltungen vom 02.03.2015 bis 15.03.2015
[ Alle bis heute bekannten Veranstaltungen in Siegen, Netphen und Freudenberg anzeigen]

© Kultur!Aktuell.