Veranstaltungen in Siegen, Netphen und Freudenberg
30.05.2016 bis 12.06.2016
Auswahl: Musik, Theater/Kleinkunst und Ausstellungen
Mittwoch, 01.06.2016:
Musik
01.06.2016 / 19.30 Uhr„Netphen singt weiter!“: Die Hits des PublikumsNach dem tollen Erfolg der ersten Veranstaltung von „Netphen Singt“ und auf vielfachen Wunsch einer Fortsetzung des Mitsing-Angebotes heißt es nun „Netphen singt weiter“, die Veranstaltung rund um die Hits aus Rock und Pop der letzten 40 Jahre. Nachdem beim letzten Mal die Girls-Band „First-Choice“ eine Premiere hatte, werden diesmal die jungen Damen der „White Valley Singers“ mit von der Partie sein und natürlich auch die Band der Musikschule. Die Texte werden per Beamer für alle sichtbar projiziert bzw. in gedruckter Form ausgegeben. Ein Angebot für alle Musikinteressierten, gleich welchen Alters. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, denn im Mittelpunkt steht Spaß haben an der Musik mit tollen Songs und netten Leuten. Kartenreservierungen sind möglich unter Telefon 02738/603-293 (M. Merzhäuser) oder 02738/603-143 (Klaus Opitz).Altes Feuerwehrhaus, Netphen, St. PetersplatzTel.: 02738/603143
Freitag, 03.06.2016:
Musik
03.06.2016 / 20.00 UhrPhilharmonie SüdwestfalenGala der FilmmusikDirigent und Moderator: Markus Huber. Großes Kino für die Ohren – das ist die „Gala der Filmmusik“. Vor allem, wenn der Dirigent Markus Huber am Pult steht. Warum ist dieses Konzertformat so außerordentlich beliebt? Weil es dem Publikum ein ganz neues Orchestererlebnis mit selten zu hörendem, höchst spannendem Repertoire ermöglicht. Weil dabei eigene emotionale Filmerinnerungen wach werden. Und weil diese – vom Dirigenten locker moderierten – Veranstaltungen richtig Spaß machen, fernab aller klassischen Strenge.Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1Tel.: 0271/7702772
Theater/Kleinkunst
03.06.2016 / 10.30 Uhr„Der Sturm“ an der Johanna-Ruß-SchuleDie 8. Klasse der Johanna-Ruß-Schule wird das Vermächtnisstück des großen Dramatikers zur Aufführung bringen. Selbstverständlich in bearbeiteter und gekürzter Form. Es geht um Macht und Unterdrückung, aber auch um das Aufeinander-Angewiesensein und sogar Einander-Zugetansein von Herr und Knecht. Es geht um rohe (Trieb-) Natur und die kultivierende Tat des Menschen – die oft genug in die Irre führt. Es geht um Träume von etwas Besserem – und um die Eselei, diesen Träumen nachzujagen, statt die Augen aufzumachen. Es geht um Verbrechen und das schlechte Gewissen – und um die Gewissenlosen, die trotzdem dazugehören. Der Eintritt ist frei.Johanna-Ruß-Schule Siegen, Numbachstr. 3Tel.: 0271/23313
Samstag, 04.06.2016:
Musik
04.06.2016 / 17.00 Uhr„Touched by skin“von Renaissance, über Barock bis hin zur zeitgenössischen MusikZum Abschluss der Ausstellung touch my skin, bietet die Fritz-Busch-Musikschule ein besonderes Konzert, angelehnt an das Ausstellungsthema der ASK Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler. Dieses Konzert „touched by skin“ steht im Zeichen der zarten Klänge. Jedes der drei Instrumente besitzt eine ganz eigene Klangfarbe und ein außergewöhnliches Repertoire. Seit vielen Jahrhunderten werden diese Instrumente gespielt und faszinieren durch ihren intimen, beseelten Charakter. Mit Roman Viazovskiy (Konzertgitarre), Torben Klaes (Cembalo) und Dominik Jung (Renaissancelaute).Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20Tel.: 0271/4043055
04.06.2016 / 19.00 UhrKonzertGemischter Chor „Treue“ SalchendorfDer Gemischten Chors „Treue“ Salchendorf lädt hiermit herzlich zum diesjährigen Konzert in die St. Nikolauskirche in Salchendorf ein. Als Gastchor wird der Kirchenchor St. Matthias Niederschelderhütte-Kirchen mitwirken. Die Darbietungen beider Chöre reichen von geistlicher Chormusik bis zu modernen Pop-Interpretationen. Eintritt 8,-/ Kinder 4,-St. Nikolauskirche Netphen-SalchendorfTel.: 02737/3154
04.06.2016 / 19.00 UhrSummer Brass SymphonyDas Sommerkonzert des Blechbläserensembles pro musica sacra Siegen e.V. steht in diesem Jahr ganz in der Tradition der berühmten Klassik-„Events“. Und so wird weder auf klassische Ohrwürmer noch auf effektvolle Virtuosenstücke verzichtet. Gleichzeitig werden aber auch Werke vorgestellt, die bis jetzt keine große Rolle auf den großen Bühnen der Welt spielten. Der Eintritt ist frei.Ev. Kirche Freudenberg, Krottorfer Str.Tel.: 02732/81878
Theater/Kleinkunst
04.06.2016 / 17.00 Uhr„Der Sturm“ an der Johanna-Ruß-SchuleDie 8. Klasse der Johanna-Ruß-Schule wird das Vermächtnisstück des großen Dramatikers zur Aufführung bringen. Selbstverständlich in bearbeiteter und gekürzter Form. Es geht um Macht und Unterdrückung, aber auch um das Aufeinander-Angewiesensein und sogar Einander-Zugetansein von Herr und Knecht. Es geht um rohe (Trieb-) Natur und die kultivierende Tat des Menschen – die oft genug in die Irre führt. Es geht um Träume von etwas Besserem – und um die Eselei, diesen Träumen nachzujagen, statt die Augen aufzumachen. Es geht um Verbrechen und das schlechte Gewissen – und um die Gewissenlosen, die trotzdem dazugehören. Der Eintritt ist frei.Johanna-Ruß-Schule Siegen, Numbachstr. 3Tel.: 0271/23313
Sonntag, 05.06.2016:
Musik
05.06.2016 / 16.00 UhrSonntagnachmittag um 4 im SchlossgartenMusikverein Eiserfeld mit dem Spielmannszug OberscheldenDer Musikverein musiziert zu verschiedene Veranstaltungen. Zu dem Repertoire des Musikvereins gehören, moderne Musik (z. B. Helene Fischer, Queen, Abba, Boney M., Udo Jürgens) Stimmungsmusik, Choräle, Ouvertüren , Märsche, Polkas, Volkslieder, Evergreens und Melodien aus dem neuzeitlichen Genre der Tanzmusik. Der Spielmannzug der Freiwilligen Feuerwehr Siegen - Oberschelden ist der einzige musikalische Klangkörper der Stadt Siegen der der Feuerwehr angehört. Unter der Leitung von Stabführer Holger Leichsenring sind 22 aktive Spielleute tätig, diese sind seit dem Jahr 2004 auch offizielle Mitglieder der Feuerwehr Siegen.Musikpavillon im Schlossgarten des Oberen Schlosses Siegen, BurgstraßeTel.: 0271/404-3055
05.06.2016 / 16.00 UhrSummertime auf dem ErfahrungsfeldSommerkonzert mit dem Ensemble „Brasscussion"Das Ensemble „Brasscussion“, bestehend aus 5 Blechbläsern der Südwestfälischen Philharmonie und 2 Schlagzeugern, wird ein 90 minütiges Programm von Bach bis Sinatra spielen. Die Veranstaltung wird von den Jugendlichen und Mitarbeitern der Jugendwerkstatt durchgeführt und vorbereitet. Die Erlöse aus der Veranstaltung und aus einer Hutsammlung sind für das Abschlussprojekt der Jugendwerkstatt zum Sommer gedacht.Erfahrungsfeld "Schön und Gut"Tel.: 0271/70305217
05.06.2016 / 18.00 UhrSummer Brass SymphonyDas Sommerkonzert des Blechbläserensembles pro musica sacra Siegen e.V. steht in diesem Jahr ganz in der Tradition der berühmten Klassik-„Events“. Und so wird weder auf klassische Ohrwürmer noch auf effektvolle Virtuosenstücke verzichtet. Gleichzeitig werden aber auch Werke vorgestellt, die bis jetzt keine große Rolle auf den großen Bühnen der Welt spielten. Der Eintritt ist frei.Nikolaikirche Siegen, Krämergasse 2Tel.: 02732/81878
Donnerstag, 09.06.2016:
Musik
09.06.2016 / 18.30 UhrFritz-Busch Musikschule SiegenForum junger InstrumentalistenEs musizieren Schüler und Schülerinnen der MusikschuleRatssaal im Rathaus Siegen, Markt 2Tel.: 0271/404-1435
Freitag, 10.06.2016:
Theater/Kleinkunst
10.06.2016 / 20 UhrABSAGEAndracks kleine Wandershow - Lachen Sie sich BlasenEine unterhaltsame, überraschende, informative und sehr lustige Multivisionsshow übers Wandern und das Drumherum sollte es werden. Leider muss die Veranstaltung aus organisatorischen Gründen abgesagt werden. Bereits gekaufte Karten können in der Vorverkaufsstelle, in der sie erworben wurden bis zum 10.06.2016 zurückgegeben werden.Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, SiegenTel.: 0271/333-2448
10.06.2016 / 20 UhrSiegener SommerfestivalStreet Art InternationalDas diesjährige Sommerfestival startet mit drei kleinen, aber feinen internationalen Straßentheaterproduktionen, von denen am Freitag und Samstag Abend jeweils zwei vor dem Apollo-Theater präsentiert werden. | Meriko (Tokio/Japan) Noch immer haftet dem Pole Dance das Schmuddel-Image von billigem Nachtclub-Vergnügen an. Davon befreit ihn die japanische PoleDance-Artistin MERIKO gründlich. Sie liefert mit ihrer rund 30minütigen Performance den Einstieg in den Abend – mit hoher künstlerischer Ausdruckskraft, vollendeter Eleganz und unglaublicher athletischer Physis. | Compania La Tal (Barcelona/Spanien): Früher ging man auf Messen und Jahrmärkte, um Kuriositäten und Spektakel zu bestaunen. In der weitgereisten „Incredible Box“ waren sie alle zu sehen und zu hören: die stärksten Männer, die größten Magier, die besten Opernsänger. Der spanische Urenkel des genialen Erfinders dieser 150 Jahre alten Miniaturbühne versucht nun mithilfe von zwei eifrigen „Artisten“ der legendären Show zu altem Glanz zu verhelfen. Eins hat man leider nicht von den Vorfahren geerbt: Talent! Der Sänger kann gar nicht singen, der Artist sorgt nur für Chaos, und der Magier hat keine Ahnung von dem, was er tut. Alles endet in dem wohl schönsten Fiasko, das die internationale Straßentheaterszene derzeit zu bieten hat. | Eintritt frei / Hutsammlung nach der ShowApollo-Theatervorplatz Siegen, Morleystr. 1Tel.: 0271/7702772
10.06.2016 / 20.00 UhrBertolt Brecht„Der gute Mensch von Sezuan“Der Himmel klagt an: Gute Menschen sucht man auf der Erde vergebens. Frohe Botschaft klingt anders! Das finden auch die drei Götter, die sich in Sezuan aufmachen, den guten Menschen zu finden. Zunächst erfolglos. Bertolt Brechts Parabelstück über den Kapitalismus findet keine Lösung für den moralischen Widerspruch. Wenn nicht einmal "gut" an sich definiert werden kann, und erst recht nicht mehr eindeutig in komplexen Zusammenhängen, wie sie in Wirtschaft und Gesellschaft zu finden sind - wer oder was ist dann "gut"? Und unter welchen Umständen? Und muss man es überhaupt sein? Die 12. Klasse wird das Brecht–Stück als Klassenspiel im Rahmen des Waldorfschulabschlusses unter der Regie von Lou Simard zur Aufführung bringen.Rudolf Steiner Schule Siegen, Kolpingstr. 3Tel.: 0271/488590
Samstag, 11.06.2016:
Musik
11.06.2016 / 16.00 UhrSteel City Fest Vol. IIImit Expire (USA) + Redemption Denied (BE) + World Eater (GER) + Cross Me (USA) + HARM DONE (FRA) + HAWSER (NL) + Deathbearer (GER) + Tides Denied (GER).Vortex Surfer Musik Club, Auf den Hütten 4, Siegen-WeidenauTel.: 0271/89028940
Theater/Kleinkunst
11.06.2016 / 20 UhrSiegener SommerfestivalStreet Art InternationalDas diesjährige Sommerfestival startet mit drei kleinen, aber feinen internationalen Straßentheaterproduktionen, von denen am Freitag und Samstag Abend jeweils zwei vor dem Apollo-Theater präsentiert werden. | Meriko (Tokio/Japan) Noch immer haftet dem Pole Dance das Schmuddel-Image von billigem Nachtclub-Vergnügen an. Davon befreit ihn die japanische PoleDance-Artistin MERIKO gründlich. Sie liefert mit ihrer rund 30minütigen Performance den Einstieg in den Abend – mit hoher künstlerischer Ausdruckskraft, vollendeter Eleganz und unglaublicher athletischer Physis. | Compagnie 15ft6 (Gent/Belgien): Belgien hat in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von hochkarätigen Akrobaten und Artisten-Ensembles hervorgebracht, die man am ehesten dem Genre „Nouveau Cirque“ zuordnen kann. In einem minimalistischen Bühnenbild zaubert das Genter Ensemble ein Feuerwerk von zirzensischen Kunststücken an Geräten wie dem Schleuderbrett, dem russischen Barren und dem chinesischen Mast. Hightech Circus vom Feinsten!. | Eintritt frei / Hutsammlung nach der ShowApollo-Theatervorplatz Siegen, Morleystr. 1Tel.: 0271/7702772
11.06.2016 / 20.00 UhrBertolt Brecht„Der gute Mensch von Sezuan“Der Himmel klagt an: Gute Menschen sucht man auf der Erde vergebens. Frohe Botschaft klingt anders! Das finden auch die drei Götter, die sich in Sezuan aufmachen, den guten Menschen zu finden. Zunächst erfolglos. Bertolt Brechts Parabelstück über den Kapitalismus findet keine Lösung für den moralischen Widerspruch. Wenn nicht einmal "gut" an sich definiert werden kann, und erst recht nicht mehr eindeutig in komplexen Zusammenhängen, wie sie in Wirtschaft und Gesellschaft zu finden sind - wer oder was ist dann "gut"? Und unter welchen Umständen? Und muss man es überhaupt sein? Die 12. Klasse wird das Brecht–Stück als Klassenspiel im Rahmen des Waldorfschulabschlusses unter der Regie von Lou Simard zur Aufführung bringen.Rudolf Steiner Schule Siegen, Kolpingstr. 3Tel.: 0271/488590
Sonntag, 12.06.2016:
Musik
12.06.2016 / 10.45 UhrMatinée mit OrgelOrgelmatinée mit Dr. Mathias Scheer. Die Matinée dauert ca. 40 Minuten. Der Eintritt ist kostenlos, am Ausgang wird um eine Spende für die Kirchenmusik gebeten.Kath. Kirche St. Joseph Weidenau, Weidenauer Str. 23Tel.: 0163/7170835
12.06.2016 / 16.00 UhrSonntagnachmittag um 4 im SchlossgartenSwinging ElephantsDie Swinging Elephants, eine kleine, aber feine Big Band aus dem Siegerland. Die Musiker stammen sowohl aus dem Profi- als auch aus dem Amateurbereich. Mit Saxophonen, Trompete, Posaune, E-Bass, Piano und Schlagzeug sind sie im Stande einen satten, aber auch dezenten Bigband-Sound zu kreieren. Als Sängerin ist Ulrike Wesely mit dabei. Das breit gefächerte Repertoire reicht vom klassischen Swing und Jazz über Latin bis hin zu bekannten Titeln aus der Popmusik.Musikpavillon im Schlossgarten des Oberen Schlosses Siegen, BurgstraßeTel.: 0271/404-3055
12.06.2016 / 16.30 UhrBenefizkonzert zugunsten der Erdbebenopfer-Hilfe in EcuadorBlechbläserensemble pian e forte Siegenmit Bernhard Boja, Orgel, und Brigitte & Bernd Sensenschmidt, Alphörner. Zu einer guten Stunde mit Musik für Orgel, Blechbläser und Alphörner lädt der Kindernothilfe-Arbeitskreis Siegerland in die katholische Pfarrkirche St. Martin Netphen ein. Nachdem die Erdbebenkatastrophe in Ecuadors Küstenregion bekannt geworden war und die in Ecuador seit 1979 aktive Kindernothilfe um Unterstützung ihrer Soforthilfe-Aktivitätne bat, erklärten sich Organist Bernhard Boja und die Bläser (von denen drei schon in Ecuador waren) sogleich bereit zu einem Benefizkonzert des Kindernothilfe-Arbeitskreises Siegerland. Zu hören sein wird die im Andenraum zur Kolonialzeit populäre alte Musik, und es werden auch modernere Kompositionen und Bearbeitungen neuerer andiner Weisen erklingen. Die Alphörner werden daran erinnern, dass es auch in den Anden ähnliche inzwischen dort vergessene Instrumente gegeben hat, worauf Gemälde in Ecuador verweisen. Der Erlös dieses Konzertes fließt in die Hilfsprojekte der Kindernothilfe in den ecuadorianischen Küstenprovinzen Esmeraldas und Guayas.Kath. Pfarrkirche St. Martinus, NetphenTel.: 02738/4303


Ausstellungen vom 30.05.2016 bis 12.06.2016:
11.03.2016 bis 15.07.2016 / Mo. bis Fr., 8 bis 18 UhrKunst im RampenlichtGünter Hähner: "Zu einem Gespräch gehören Zwei"Hees Bürowelt Siegen, Leimbachstr. 266Tel.: 0271/21624
17.04.2016 bis 30.10.2016 / Di. bis Fr., 13 bis 16 Uhr / So. 10 bis 18 UhrDie Peter Lustig Ausstellung – Eine HommagePeter Lustig eröffnete im April 2012 höchst persönlich die große „Löwenzahn-Ausstellung“ die bis Ende 2013 erfolgreich im Technikmuseum Freudenberg zu sehen war. Er ließ es sich nicht nehmen genau dort seine größten Fans zu treffen, stand den Besuchern einen wunderen Abend lang Rede und Antwort. Im Mittelpunkt der Ausstellung stand neben ihm natürlich sein TV-Zuhause. Der wundervolle blaue Bauwagen mit Dachterrasse und Stuhltreppe. 2013 endete die Ausstellung dann mit einem Donnerwetter, der ersten realen Gewitter und Regensimulation inerhalb einer Ausstellung. Rund um Peters Bauwagen entsteht eine neue, feinsinnige Ausstellung als Hommage an Peter Lustig. Die neue Ausstellung wird sich fundamental von der Löwenzahn-Ausstellung unterscheiden. Da die Person Peter Lustig und die TV-Sendung Löwenzahn jedoch untrennbar miteinander verbunden sind, wird natürlich auch Löwenzahn wieder eine Rolle spielen.Technikmuseum Freudenberg, Olper Straße 5aTel.: 02734/3248 oder 02734/8090
17.04.2016 bis 18.06.2016 / Do. u. Fr. von 14.00 bis 19.00 Uhr und nach VereinbarungThomas Kellner - Black & WhiteWer Kellners Werke kennt, weiß, dass der Großteil seiner veröffentlichten Fotografien für sein intensives Zusammenspiel von Licht und Farbe bekannt ist. Das war nicht immer so, denn Kellner hat eine schwarz-weiße Vergangenheit. In einer Zeit, in der sich viele Künstler wieder der Schwarzweißfotografie zuwenden, blickt auch Thomas Kellner zehn Jahre später auf seine Wurzeln zurück. Die bisher wenig veröffentlichten Werke in schwarz-weiß spiegeln die Anfänge in Kellners Karriere wieder, als er 1997 schließlich zu seiner einzigartigen, multiperspektivischen und dekonstruktivistischen Bildsprache fand: das zusammengesetzte Bild entweder als Mehrfachbelichtung auf einem Negativ (1993-1998) oder als sequenzielle Montage auf einem Kontaktbogen des Roll- und 35mm Films. Eine Auswahl von circa 50 Schwarzweißfotografien ist in der Ausstellung zu sehen.Art Galerie Siegen, Fürst-Johann-Moritz-Str. 1Tel.: 0271/339603
24.04.2016 bis 26.06.2016 / Di. - So. 10 bis 17 Uhr / Am 1. Mai geschlossen!Maria de Medici und Rubens1622 beauftragte Maria de Medici den flämischen Barockmaler Rubens mit einem 22 Bilder umfassenden Zyklus, der ihr Leben und Wirken verherrlichen sollte. In nur 18 Monaten entstanden 19 im wahren Wortsinn monumentale Bilder im Format 3,95 x 2,95 m und weitere 3 im Format 3,95 x 7,95 m. Anfang des 18. Jahrhundert wurden diese von barocker Üppigkeit überbordenden Kompositionen von verschiedenen Stechern reproduziert. Filmszenen vergleichbar schildern die Blätter das Leben einer ungewöhnlichen, schwierigen sogar korrupten Persönlichkeit. Maria, ungeliebte Tochter eines reichen Herzogs der Toskana, wurde aus finanziellen Gründen mit dem französischen König Heinrich IV. verheiratet. Der holde Gatte sah seine Zukünftige bis zu ihrer Ankunft in Frankreich nie, selbst die Eheschließung fand mit einem Stellvertreter statt. Als sie ihrem Gatten die heiß ersehnten Kinder geschenkt hatte, ließ sie sich zur Regentin krönen. Nur 24 Stunden später wurde Heinrich IV. ermordet – ein Schelm, der Böses denkt. Rubens beleuchtet ihr Leben bis zur Versöhnung mit dem Vater des Sonnenkönigs in überladenen Bildern, die nicht nur sein diplomatisches Geschick, sondern auch seine umfangreiche Kenntnis der Allegorie, Mythologie, Sage und Geschichte belegen.Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, BurgstraßeTel.: 0271/230410
27.04.2016 bis 01.06.2016 / Mo. - Fr.: 8 - 21 Uhr / Sa.: 10 - 13 Uhr„Schichtarbeit" - „Einfach Abstrakt“Ausstellung von Werken der Kursteilnehmenden aus den Acrylmalkursen von Barbara Varnholt. In den Kursen von Barbara Varnholt werden alle Fragen ums Acrylmalen, wie Farben mischen, Perspektive, Komposition, Licht und Schattenwirkung anhand von verschiedenen Motiven besprochen und geübt. In der Ausstellung mit dem Thema „Einfach Abstrakt“ sind viele unterschiedliche Arbeitsweisen und Stile zu sehen von Künstler/innen, die teilweise schon einige Jahre die Kurse von Frau Varnholt besuchen. Lassen Sie sich überraschen von der Vielfalt der Möglichkeiten und vielleicht wecken die Bilder ja Lust am kreativen Arbeiten?!KrönchenCenter, Markt 25, SiegenTel.: 0271/404-3000
28.04.2016 bis 19.06.2016 / Di. - So. 10 bis 17 UhrSiegen an der Heimatfront 1914-1918: Weltkriegsalltag in der ProvinzEin Ausschnitt der Siegerländer Geschichte unter den Eindrücken der von Historikern als „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ bezeichneten Ereignisse rund um den Ersten Weltkrieg. Im Mittelpunkt der Ausstellung der Geschichtswerkstatt Siegen e.V. stehen die lebensweltlichen Bezüge von Kindern und Jugendlichen, Frauen und Männern - in der Schule, Familie und Industrie ebenso wie als Soldaten, Kriegsgefangene und Lazarettinsassen. Für die Ausstellungsbesucher eröffnen sich dadurch vielfältige Perspektiven auf den Kriegsalltag in Siegen und dem Siegerland. Auch die Frage, wie sich mit zunehmender Dauer des Ersten Weltkriegs die Wahrnehmungsebenen der Bevölkerung änderten, wird dokumentiert. Die Ausstellungsmacher (Stadtarchiv Siegen, Markt 25 in 57072 Siegen und Geschichtswerkstatt Siegen e.V.) freuen sich auf Ihren Besuch!Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, BurgstraßeTel.: 0271/404-3080
09.05.2016 bis 06.06.2016 / Mo.-Fr. 10-18 Uhr, Sa. 10-12 UhrKunstSommer 2016KirchenspinnereiJugendkunstschule Siegen-Wittgenstein, Realschule am Oberen Schloss, Spinngruppe Südwestfalen.Nikolaikirche Siegen, Krämergasse 2Tel.: 0271/84604
09.05.2016 bis 06.06.2016 / Mo.-Fr., 9 - 15 UhrJohanna Fischer: "Leben im Augenblick"Leinwandgestaltungen mit Acrylfarben, Textilien, Naturmaterialien / Arbeiten mit Aquarellfarben / Gestaltungen mit Ton / Tischdekorationen / Schmuckherstellung / Gestaltungen von Dosen und anderen Aufbewahrungsgegenständen. "Während meiner Krankenhausaufenthalte seit 2012 habe ich meine kreativen Fähigkeiten entdeckt und habe im Gestalten immer wieder neue Ausdrucksformen erlebt. Es macht mir große Freude, mich in meinem schöpferischen Tun als handelnder, schaffender Mensch zu erleben und ein positives Feedback zu bekommen. Daraus kann ich neue Kraft schöpfen und es hilft mir, den Herausforderungen meines Alltags zu begegnen und den Augenblick zu leben."Ambulantes Zentrum Albertus Magnus Siegen, Sandstraße 140-144Tel.: 0271/231-2115
12.05.2016 bis 05.06.2016 / Di.-Sa. 14-18 Uhr, So. 11-13 und 14-18 UhrKunstSommer 2016Touch my skin – hautnahDago . Geis . Hahn . Kellner . Körner . Kosch . Müller . Oberhäuser . Riekel . Seekamp . Skalski . Schumann . Wiesner.Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20Tel.: 0271/404-1447
19.05.2016 bis 04.09.2016 / Mo.-Fr. 8-17 UhrKunstSommer 2016Jochen Dietrich: Camera CatacumbaFoyer des RWE Siegen, Friedrichstraße 60Tel.: 0271/2383343
21.05.2016 bis 03.07.2016 / 14.00 - 17.00Siegfried VogtHommage an einen genialen MalerDie neue Ausstellung widmet sich dem in Dresden geborenen und später im Siegerland lebenden Künstler Siegfried Vogt (23. 10. 1912 - 23.05.1998). Siegfried Vogt hatte seine Fertigkeiten von Grund auf gelernt: Von 1930 bis 1937 studierte er an der Dresdener Akademie der bildenden Künste Malerei, Grafik, Anatomie und Kunstgeschichte. Schon als Studenten wurden ihm Auszeichnungen und Preise zuteil. In der Zeit von 1937 bis 1940 führten Vogt Studienaufenthalte nach Italien, Jugoslawien und Nord-Afrika. Seine auf diesen Reisen angefertigten Skizzen gingen beim Bombenangriff vom 13. Februar 1945 auf Dresden verloren. Ein Querschnitt seines Wirkens ist nun in Freudenberg zu sehen.4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6Tel.: 02734/7223
05.06.2016 bis 25.09.2016 / tägl. außer Mo. 11 bis 18 Uhr / Do. 11 bis 20 UhrHans Hartung und die FotografieCirca 30.000 Fotonegative befinden sich im Nachlass von Hans Hartung (1904-1989) – eine unglaubliche Zahl, von denen der Künstler nur ein Teil entwickeln ließ. Hartung, der unbestritten zu den bedeutendsten Vertretern der gegenstandslosen Malerei des 20. Jahrhunderts zählt, organisierte die Abzüge in zahlreichen Alben, die sowohl chronologisch als thematisch geordnet sind. Neben Porträt- und Landschaftsserien finden sich immer wieder auch abstrakte Fotografien oder Experimente mit Licht und Schatten.Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1Tel.: 0271/4057710

Veranstaltungen vom 30.05.2016 bis 12.06.2016
[ Alle bis heute bekannten Veranstaltungen in Siegen, Netphen und Freudenberg anzeigen]

© Kultur!Aktuell.