Veranstaltungen in Siegen, Netphen und Freudenberg
03.11.2014 bis 16.11.2014
Auswahl: Musik, Theater/Kleinkunst und Ausstellungen
Montag, 03.11.2014:
Musik
03.11.2014 / 18.30 - 20.00 UhrKulturwoche„Shamrock-Duo“mit Hilde Fuhs: Gesang, Harfe, Mandola, Concertina, Flöten und Jupp Fuhs: Bodhran, Streichpsalter, Tin-Whistle, Rhythmik. Das SHAMROCK-DUO wurde im Jahre 1983 gegründet und spielt keltische Folkmusik, eigene Lieder, Harfenklänge und dezente Tafelmusik in exquisiter Auswahl. Dabei gelingt es den beiden - mit Hilfe der zum Teil sehr alten Streich-, Zupf- und Schlaginstrumente und der wunderschönen, bezaubernden Altstimme von Hilde Fuhs - die inneren Saiten der Zuhörer zum Schwingen zu bringen und eine Harmonie zu erzeugen, die man nur ganz selten findet.Christofferhaus Siegen, Friedrich-Wilhelm-Str. 126Tel.: 0271/23058105
03.11.2014 / 20.00 UhrAL DI MEOLA & Band - plays BEATLES & moreUrsprünglich war das Konzert für den 5. Mai 2014 geplant. Aufgrund eines unaufschiebbaren Medientermins für Al di Meola muss die Veranstaltung auf den 3. November 2014 verlegt werden. Bereits gekaufte Karten behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit für den neuen Termin. Der Vorverkauf geht ohne Unterbrechung weiter.Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151Tel.: 0271/23200-0
Dienstag, 04.11.2014:
Musik
04.11.2014 / 18.00 - 20.00 UhrKulturwoche„Blockflöten-Quintett“ der Fritz-Busch-MusikschuleDas Blockflöten – Quintett der Fritz-Busch-Musikschule der UniversitätsStadt Siegen wird betreut von Petra de Gans und besteht aus Hannah Voß, Julia Krieger, Hannah Weber, Lukas Schneider und Dominik Wagener. Das Ensemble hat in diesem Jahr den dritten Preis im Bundeswettbewerb Jugend Musiziert gewonnen. Alle Instrumentalisten verbindet die Leidenschaft Blockflöte zu spielen. Zusammen entfalten sie eine Klangvielfalt, die voll und farbig ist und mit Frische und ansprechender Lockerheit für Begeisterung sorgt. Sie werden verblüfft sein, was Blockflöten zu bieten haben. - Das Konzert stellt eine großartige Werbung für diese oft verkannten Instrumente dar.Christofferhaus Siegen, Friedrich-Wilhelm-Str. 126Tel.: 0271/23058105
04.11.2014 / 20.00 UhrBeatsteaks “Creepmagnet Tour 2014”Tourneestart in Siegen.Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151Tel.: 0271/2330727
Donnerstag, 06.11.2014:
Musik
06.11.2014 / 20.00 Uhr"Steve Next Door"Singer/Songwriter-Hymnen mit der Extra-Portion Rock: Der Wahl-Kölner „Steve Next Door" ist mit seiner Band auf Deutschlandtour unterwegs und präsentiert dabei krachenden Indie- und Garagenrock bis hin zu akustischen Balladen-Leckerbissen mit Mitsing-Garantie. Das Beste davon gibt es seit Mai auf seinem aktuellen Album „Love Songs, Hate Songs“ zu hören – 12 Songs voller Licht und Schatten.Musikclub Meyer, Siegen, Hindenburgstr. 7aTel.: 0271/51412
06.11.2014 / 20.00 UhrFestivalkonzert im MuseumSchattenspiele, Wiener Klaviermusik 1964-2014, Hsin-Huei Huang (Wien), Klavier.Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1Tel.: 0271/4057710
Theater/Kleinkunst
06.11.2014 / 20.00 UhrPaarungenZwei Jahrzehnte Ehe und Freundschaft geraten in einer Nacht komplett aus den Fugen. Theater am KurfürstendammKatharina und Stephan sind seit 20 Jahren verheiratet und ebenso lange schon mit Paul und dessen Frau befreundet. Doch von der hat sich Paul gerade getrennt, und so kommt er mit seiner neuen, deutlich jüngeren Freundin Elisa zum gemeinsamen Abendessen. Prompt macht Katharina Paul eine Szene wegen der Trennung – so beginnt der Abend zu viert, der nach und nach immer mehr Unerwartetes an den Tag bringt. Es geht um einen Lottogewinn, private Geheimnisse und Freundschaften, die auf die Probe gestellt werden. Und es kommt so manches ans Licht, was bisher verborgen war. Niemand ist das, was er zu sein vorgibt, und die Enthüllungen des Abends bringen zwei Jahrzehnte Ehe und Freundschaft aus den Fugen – eine Komödie voller Überraschungen.Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1Tel.: 0271/7702772
Freitag, 07.11.2014:
Musik
07.11.2014 / 18.30 - 20.00 UhrKulturwocheChormusik mit dem gemischten Chor Vokale AriosoDer Chor Vocale Arioso Siegen/Netphen wurde 1994 in Weidenau gegründet. Er besteht zurzeit aus 13-14 aktiven Sän-gerinnen u. Sängern, die über die Stufen Leistungs- und Konzertchor am 30. Mai 2010 in Neuss den Titel „Meisterchor im Chorverband NRW“ errungen haben. Das Repertoire des Chores, das sich durch Abwechslungsreichtum, Experimentierfreudigkeit und Offenheit kennzeichnet, umfasst sakrale und weltliche Chormusik, Gospels, Spirituals und Volkstümliches aller Zeitepochen. Der Gesang ist bewegend und geht unter die Haut. An diesem letzten Abend der Kulturwoche stellen die Sängerinnen und Sänger, zusammen mit ihrem Chorleiterin Adelheid Faßbender einen Ausschnitt aus diesem breiten Repertoire vor.Christofferhaus Siegen, Friedrich-Wilhelm-Str. 126Tel.: 0271/23058105
07.11.2014 / 20.00 UhrCooltour 2014"Six Reasons To Kill"Im Vorprogramm spielen die Siegener Band BURIED IN THESE WALLS mit deftigen, aber melodischen Hardcore und die Gewinnerband des diesjährigen „SOUNDS – Der Siegener Jugendkulturpreis“ MORONS ALL AROUND auf.BlueBox Siegen, Sandstraße 54Tel.: 0271/2342968
Theater/Kleinkunst
07.11.2014 / 20 UhrDaubs MelanieDa ham mir den Salat!Für die Siegerländerin und den Siegerländer ist der Garten, neben dem Hauberg, das zweite Zuhause. Der Garten ist die Erweiterung des Wohnzimmers! Nicht ganz, denn hier wird gearbeitet! Hier findet das eigentliche, das Siegerländer Leben, statt. Ob vor oder hinterm Haus, im Blumen- oder Salatbeet, hinter den Sträuchern, auf oder unter der Hecke, am Hang: Es gibt immer jede Menge zu tun! Pflanzen gedeihen bei Sonne und viel Zuspruch, Qualitäten, die bekanntermaßen im Siegerland eher selten zu finden sind. Regenwasser dagegen gibt’s im Überfluss. Da werden Drainagegräben im Akkord ausgehoben, um die Bohnen vor der gefürchteten Fäule zu bewahren. Bei all dem haben auch noch die NSA, die neuen europäischen Könige und Königinnen, der neue Landrat unseres Kreises und die Kanzlerin ein Wörtchen mitzureden: Da ham mir den Salat!Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, SiegenTel.: 0271/333-2448
07.11.2014 / 20.00 UhrPaarungenZwei Jahrzehnte Ehe und Freundschaft geraten in einer Nacht komplett aus den Fugen. Theater am KurfürstendammKatharina und Stephan sind seit 20 Jahren verheiratet und ebenso lange schon mit Paul und dessen Frau befreundet. Doch von der hat sich Paul gerade getrennt, und so kommt er mit seiner neuen, deutlich jüngeren Freundin Elisa zum gemeinsamen Abendessen. Prompt macht Katharina Paul eine Szene wegen der Trennung – so beginnt der Abend zu viert, der nach und nach immer mehr Unerwartetes an den Tag bringt. Es geht um einen Lottogewinn, private Geheimnisse und Freundschaften, die auf die Probe gestellt werden. Und es kommt so manches ans Licht, was bisher verborgen war. Niemand ist das, was er zu sein vorgibt, und die Enthüllungen des Abends bringen zwei Jahrzehnte Ehe und Freundschaft aus den Fugen – eine Komödie voller Überraschungen.Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1Tel.: 0271/7702772
07.11.2014 / 20.00 UhrMARTINA ROTH & JOHANNES CONENBewegtbildtheater - "Ich bin ein Kontinent"Bewusstseinsräume der ebenfalls vom NS-Staat verfolgten jüdischen Lyrikerin Gertrude Kolmar (geb.1894, ermordet 1943), von Nelly Sachs eine der größten Lyrikerinnen genannt, will das bbt durch völlig neue Wege des szenischen Theaters eröffnen. Ohne vordergründige Dramatik: Die kantigen, von Kurt Weill und vom Jazz inspirierten Kompositionen bilden Momente des Innehaltens. In einer Doppelrolle im Film und auf der Bühne verkörpert Martina Roth zwei Seiten der Dichterin, indem sie ihren inneren Zwiespalt widerspiegelt: Sie war nicht dem Rat ihrer emigrierten Schwester gefolgt, Deutschland zu verlassen. Mit ihrer Erzählfigur "Susanna" flüchtet Kolmar in ihre innere, kindliche Fantasiewelt. Als Jüdin ist sie in ihrer Geschichte zwar Königstochter, ahnt aber ihren Tod voraus: "Sie werden mich ergreifen, das wird kommen."Altes Feuerwehrhaus, Netphen, St. PetersplatzTel.: 02738/603-111
Samstag, 08.11.2014:
Musik
08.11.2014 / 15.45 UhrKulturwocheLandesjugendakkordeonorchesters BrandenburgUnter der Leitung von Volker Gerlich. Das Orchester spielt neben originaler Akkordeonmusik u.a. Bearbeitungen der Musik von J.S. Bach und A. Borodin und schließt auch Werke der gehobenen Unterhaltungsmusik mit in sein Repertoire ein. Eintritt frei!Christofferhaus Siegen, Friedrich-Wilhelm-Str. 126Tel.: 0271/23058105
08.11.2014 / 19.00 Uhr"IRISH NIGHT im EWERTS"Livemusik mit Alan Sherry! Erleben Sie das Flair der grünen Insel - Guinness und Kilkenny frisch vom Fass! Keine Tischreservierung möglich.Hotel Ewerts, NetphenTel.: 02737/59310
08.11.2014 / 19.00 UhrGemeinschaftskonzertBläserchor Geisweid und Chor WegweiserObwohl die beiden Chöre aus unterschiedlichen Gemeinden kommen, mit verschiedenen Traditionen und anderem Liedgut (… und teilweise sogar anderen Notenschlüsseln …), ist doch eine Verbundenheit spürbar durch die gemeinsame Freude am Lob Gottes, aber auch durch ähnliche Ausdrucksformen bei dessen musikalischer Umsetzung, in der auch die emotionale Komponente nicht ausgeklammert wird.Ev. Talkirche Siegen-GeisweidTel.: 0271/83554
08.11.2014 / 19.00 UhrJahreskonzert"Männerchor 1853 Eiserfeld"Leitung: Chordirektor FDB, Dieter Ohm. Als Gastchor wird der Jugendchor, Chorios Olpe, unter der Leitung von Teresa Braun, das Konzert mitgestalten.Kulturhalle der Gesamtschule Siegen-Eiserfeld, Talsbachstr. 31Tel.: 0271/3177945
08.11.2014 / 20 UhrSolar Plexus & Secret TipSolar Plexus spielen funkigen Soul-Jazz, Latin, Blues, gefühlvolle Balladen und Swing. Eigenkompositionen sowie eigene Interpretationen bekannter Stücke und Jazz-Standards begeistern auch ein Publikum, das zum ersten Mal Jazz bewusst in vielfältigster Form erlebt. Das aktuelle Programm präsentiert überwiegend neue Stücke, aber auch einige bei Solar-Plexus-Fans bekannte und beliebte Soul-Jazz-Stücke, teilweise mit deutschen Texten. Secret Tip ist eine sechsköpfige Band aus dem Raum Mittelhessen. Das Repertoire besteht aus modern arrangierten Jazz-Standards, groovigem Soul und schwarzem Blues mit Jazz-Einflüssen. Secret Tip bietet tanzbare Musik, kombiniert mit anspruchsvollem Hörgenuss, Spaß an musikalischer Improvisation, ausdrucksstarke Soli und gefühlvolle Song-Interpretationen.Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, SiegenTel.: 0271/333-2448
08.11.2014 / 20.00 UhrCooltour 2014"MO-TRIP"Als Headliner konnte der nationale Rap Superstar MO-TRIP (unterstützt von JOKA) gewonnen werden. Im Vorprogramm tritt der Siegener Ausnahmerapper B.E., der Micathlet und Da Sems & Najeeb auf. Zusammen mit diesem erstklassigen regionalen Support wird Mo-Trip die BlueBox in Wallung versetzen.BlueBox Siegen, Sandstraße 54Tel.: 0271/2342968
08.11.2014 / 20.00 Uhr"Nacht der Musik"An neun Spielorten der Innenstadt werden überwiegend einheimische Orchester und Solisten, aber auch Gäste aus Nordrhein-Westfalen Kostproben aus ihrem Repertoire geben. Bis zu 20 Ensembles werden zwischen 20.00 und 23.00 Uhr im Wechsel auftreten. Die Zuhörer können sich von Ort zu Ort bewegen und in die jeweiligen Auftritte hineinhören. Die Perlenkette an Veranstaltungsorten beginnt mit dem Kundenzentrum der Sparkasse Siegen, setzt sich fort über Martinikirche, Museum für Gegenwartskunst, Marienkirche, Nikolaikirche, Rathaus, KrönchenCenter und endet im Oberen Schloss. Die Nachtaktiven haben nach 23.00 Uhr noch die Möglichkeit in der 9bar am Markt den Abend mit Swing und Jazz ausklingen zu lassen.versch. Orte Innenstadt SiegenTel.: 0271/4043055
Theater/Kleinkunst
08.11.2014 / 19.00 UhrMario und der ZaubererEin Spiel mit Puppen und Menschen nach Thomas Manns Novelle über einen unmenschlichen HypnotiseurDer Schauspieler und Puppenspieler Sebastian Kauz erweckt zusammen mit dem Cellisten Gero John diese Parabel über die Manipulierbarkeit des Menschen mit Komik und verblüffenden Regieeinfällen zu phantastischem Bühnenleben. „Eine faszinierende Mischung aus Musik, Sprache und Spiel“, diagnostizierte die Siegener Zeitung nach der Aufführung beim AbiTour-Festival in der letzten Spielzeit. „Sebastian Kautz verschmolz nahezu mit den Puppen.“ Die Siegener Rundschau stellte fest: „Selten musste sich ein Publikum, nachdem das Saallicht wieder anging, so hypnotisiert und verzaubert die Augen reiben.“ Das Stück geht zurück auf ein Erlebnis, das der Dichter Ende der 20er Jahre auf einer familiären Italienreise hatte: Die Manns erlebten die Vorstellung eines verwachsenen Zauberers und Hypnotiseurs mit, der es verstand, sich das Publikum völlig zu unterwerfen. Die Veranstaltung „kippte“ plötzlich, als der Hauptakteur einen jungen Kellner hypnotisierte und dazu brachte, ihn zu küssen – mit fatalen Folgen.Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1Tel.: 0271/7702772
Sonntag, 09.11.2014:
Musik
09.11.2014 / 11.00 UhrCooltour 2014"1. Siegener Musikertag"Der MUSIKERTAG ist für alle Musiker und Bands, die sich informieren, austauschen, vernetzen, kennenlernen und vorstellen möchten! 11.00 - 14.00 Uhr: Musikerbrunch mit offener Bühne. | 14.00 - 18.00 Uhr: Musikerbörse - Im Rahmen der Musikerbörse gibt es eine Open stage, ein Musikercafe, einen Flohmarkt und diverse offene Workshops. Außerdem: Open stage, Musikercafé, Flohmarkt, Offene Workshops, Infostände.BlueBox Siegen, Sandstraße 54Tel.: 0271/2342968
09.11.2014 / 18.00 UhrBrahms: Ein deutsches RequiemZum Gedenken an den Ausbruch des 1. Weltkrieges am 28. Juli 1914Dorothee Fries – Sopran, Kai-Uwe Schöler – Bass, Leitung: Ulrich Stötzel. Unter der Schirmherrschaft von Herrn Steffen Mues, dem Bürgermeister der Stadt Siegen. „Seit Bachs h-Moll-Messe und Beethovens Missa solemnis ist nichts geschrieben worden, was auf diesem Gebiete sich neben Brahms’ Deutsches Requiem zu stellen vermag“, so hymnisch urteilte der schwer zu begeisternde Wiener Musikkritiker Eduard Hanslick. Das Requiem sollte der Durchbruch für den gerade 33-jährigen Komponisten und sein mit populärstes Werk werden. Mit dem Ausbruch des 1. Weltkrieges 1914 begann in Europa eine Zeit unvorstellbarer Grausamkeit, die sich bis heute in das kollektive Gedächtnis der Menschen eingeprägt hat. Gewiss ist Brahms’ Requiem dazu angetan, dieser Menschenverachtung Fundamentales entgegenzusetzen. In seiner Musik beschreibt er voller Dramatik und ohne jede Beschönigung die Unerbittlichkeit des Todes. In scharfem Gegensatz hierzu gelingt es ihm jedoch in unnachahmlicher Weise, mit Hilfe von selbst ausgewählten Bilbeltexten Trost zu spenden und eine Sehnsucht nach Leben zu wecken, die weit über unser Sein hinausweist.Martinikirche Siegen, Grabenstr. 27Tel.: 0271/74505 o. 0271/2380127
09.11.2014 / 19 UhrCarolin NoBackstageBackstage heißt ihr viertes Album und auch das aktuelle Programm. Wie der Name verrät, nimmt es seine Hörer mit hinter die Kulissen, in den Bereich, der normalerweise nur den Künstlern vorbehalten ist. Carolin No sind in vieler Hinsicht außergewöhnlich und einfach wunderbar anders als die übliche Popmusik-Kost. Foto: Daggi BinderKulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, SiegenTel.: 0271/333-2448
Montag, 10.11.2014:
Theater/Kleinkunst
10.11.2014 / 20.00 UhrBastian Pastewka und Komplizen in:Paul Temple und der Fall GregoryPaul Temple und seine Frau Steve wurden in Großbritannien und auch im jungen Nachkriegsdeutschland zu den wichtigsten Krimi-Figuren der frühen Hörspiel-Geschichte. Francis Durbridge schrieb die wohl besten "Straßenfeger"-Serien der Dampfradio-Ära und Paul Temples zahlreiche Fälle genießen immer noch Kultstatus. Hierzulande sind einige Temple-Radio-Serien aus den Jahren 1951-1967 erhalten geblieben. Doch der erste Fall Paul Temple und die Affäre Gregory, den Paul und Steve seinerzeit lösten, ist nach seiner deutschsprachigen Ursendung im Jahre 1946 aus den Rundfunkarchiven verschwunden. Erst kürzlich tauchten Fragmente des deutschen Skripts wieder auf - und damit die Gelegenheit für Bastian Pastewka und seine Komplizen, den Fall neu aufzurollen. Es erwartet sie ein Live-Hörspiel aus der Zeit, als London noch in Mono lebte und sich die Schurken mit einer gefälschten Visitenkarte vorstellten, bevor sie ihre Opfer mit einem Halstuch oder einem vergifteten Dry Martini eliminierten.Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1Tel.: 0271/7702772
Dienstag, 11.11.2014:
Musik
11.11.2014 / 20.00 UhrEnsemble Modernin Kooperation mit dem Studio für Neue Musik der Uni SiegenDas Frankfurter „Ensemble Modern“ hat international einen Ruf wie Donnerhall: Grammy-nominiert, siebenfach ECHO-preisgekrönt, mehr als 150 eigene CDs im Gepäck – dieses internationale Solistenensemble ist einzigartig. Beim Konzert im Apollo wird es eine Welturaufführung geben – mit 56-jähriger Verspätung: Vom Komponisten Anestis Logothetis, einem der Neuerern der Wiener Musikszene der 1960er Jahre, ist vor kurzem die Partitur eines frühen Hauptwerkes wieder aufgetaucht: „Sechs Orchesterlieder auf Texte von Friedrich Nietzsche“ werden in Siegen erstmals erklingen, eingebettet in ein Programm mit Musik der zeitgenössischen Wiener Szene, dargeboten von einem der weltweit besten Ensembles. Die künstlerische Leitung hat der derzeit wohl bekanntesten österreichischen Komponisten und Dirigenten, Beat Furrer. Der Deutschlandfunk schneidet mit.Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1Tel.: 0271/7702772
Mittwoch, 12.11.2014:
Musik
12.11.2014 / 20.00 UhrDie Höhner"Mach Laut! Tour 2014"Musikalisch setzt die sechsköpfige Formation, die 2012 ihr 40-jähriges Bandjubiläum feierte, auf Weiterentwicklung statt auf Neuanfang. Die gemeinsam in einem Berliner Kreativ-Camp ausgetüftelten Songideen sind vielfältiger und internationaler geworden, ohne ihr typisch kölsches Flair einzubüßen. Neben bewährten Stimmungshits wie „Viva Colonia“, „Wenn nicht jetzt, wann dann?“ oder „Schenk mir Dein Herz“ fließen aktuelle Titel wie „Do musste durch“, „Lass alle Fahnen für Dich wehen“ oder die Fußball-Hymne „Denn dafür leben wir“ auch auszugsweise ins Repertoire der Herbstkonzerte ein.Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151Tel.: 0271/23200-0
Donnerstag, 13.11.2014:
Theater/Kleinkunst
13.11.2014 / 20.00 UhrHiobJoseph Roths berührende Familiensaga über Emigration, Treue, Verlust und GlaubenJoseph Roths Familiensaga beginnt kurz vor dem Ersten Weltkrieg und verschränkt die Figur des biblischen Hiob, dem Gott alles nimmt, mit dem Schicksal des modernen Menschen. Der heißt Mendel Singer und ist Dorfschullehrer in Ostgalizien. Mit der Geburt des vierten Kindes, Menuchim, das an Epilepsie leidet, hat die Entfremdung zwischen Mendel und seiner Frau Deborah begonnen. Ist das behinderte Kind eine Prüfung oder eine Strafe Gottes? Auch die drei anderen Kinder bereiten Sorgen: Der älteste Sohn meldet sich freiwillig zum Militär, der zweite wandert nach Amerika aus, die Tochter Mirjam lässt sich mit Kosaken ein. Die Familie wandert aus, in die USA. Nur der behinderte Menuchim wird zurückgelassen. Doch die Söhne bleiben im Krieg, die Tochter wird verrückt, die Mutter stirbt an gebrochenem Herzen. Alles, alles hatte Mendel ertragen hat. Aber nun beginnt er an Gott zu zweifeln. Erst ein Wunder bringt die Wendung der Geschichte - und seinen jüngsten Sohn Menuchim zu ihm zurück. Über diese Inszenierung des Westfälischen Landestheater sagte die Kritikerin Daniela Ullrich in ihrem Premierenbericht für Radio Neuss: „Ein Ensemble, welches es schafft, Schauer des Mitgefühls über die Rücken zu jagen und am Ende auch Tränen in die Augen des Publikums zaubert, hätte eine Revolution des klassischen Verhaltens im Theater verdient: Am Ende sollten es die Zuschauer sein, die sich vor dieser grandiosen schauspielerischen Leistung verneigen.“Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1Tel.: 0271/7702772
Freitag, 14.11.2014:
Musik
14.11.2014 / 20.00 UhrAkustik-Highlights im VEBThe Great Park“…this is a journey, a misadventurer’s odyssey; it’s vivid, it’s elemental and the wounds are exposed. The road is pitted and merciless, stark and unyielding. The engrossing imagery will draw you in and repeated listening reveals new musical and lyrical nuances.” (Nigel Johnson). Unser guter Freund Stephen Burch aka. The Great Park besucht uns und wird sein Publikum mit Problem-Folk und unschlagbaren Ansagen in den Bann ziehen.VEB Politik, Kunst und Unterhaltung Siegen, Marienbornerstr. 16Tel.: 0271/20312
Theater/Kleinkunst
14.11.2014 / 20.00 UhrHennes BenderKlein/LautHennes Bender ist weder übertrieben groß noch sonderlich leise. Deswegen trägt seine neueste Show auch den treffenden Titel "KLEIN/LAUT"! Damit jeder weiß: Da vorne steht nicht etwa ein hochgewachsener, stiller Mann sondern der Comedy-Hobbit der deutschen Bühnen, stets auf 180 und immer kurz vorm Explodieren. Bender braucht keine Pyroshow - er ist selber eine. Wie üblich holt Bender nicht lange aus, sondern beißt sich direkt und ohne Umwege im Wahnsinn der Realität und ihrer Nebenwirkungen fest! Er ist klein. Und laut. Ein kurzer Kracher, der lange nachhallt - oder wie sein Kollege Jochen Malmsheimer ihn nennt: "Das Cornichon des deutschen Kabaretts"!Georg-Heimann-Halle Netphen, JahnstraßeTel.: 02738/603-111
14.11.2014 / 20.00 UhrHamletEine englischsprachige Aufführung des TNT Theatre.Der britische Schriftsteller Hilaire Belloc schrieb einst: „Wer Hamlet nicht gelesen oder gesehen hat, hätte sein Leben ebenso gut auf dem Grund eines tiefen Brunnens verbringen können.“ Nichts ist, wie es scheint in Shakespeares grandiosem Drama. Regisseur Paul Stebbings und sein preisgekröntes TNT-Ensemble erforschen die zentrale Theatralik des Werkes mit lebensgroßen Puppen, mit höchst dramatischen Geistern, verweben die Komödie mit der Tragödie – genau wie von Shakespeare gewollt. Dieses Stück handelt nicht von Untätigkeit, sondern von der ständigen Suche nach Wahrheit und Gerechtigkeit. Abgerundet wird die englischsprachige Inszenierung von Thomas Johnsons kraftvoller Musik, die von den Schauspielern live gesungen und gespielt wird.Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1Tel.: 0271/7702772
Samstag, 15.11.2014:
Musik
15.11.2014 / 19.30 UhrChorkonzert"Liederkranz Netphen" & "Quartonal"Dem über die Grenzen des Netpherlandes bekannten Meisterchor ist es gelungen, ein außergewöhnliches A-cappella-Quartett für sein bevorstehendes Konzert in Netphen zu gewinnen. Unter dem Motto „Vier Stimmen. Ein Klang.“ verspricht Christoph Behm (Bariton bei Quartonal) dem Publikum „höchst unterhaltende Vokalmusik und eine Riesenportion Spaß“. Auf ihrer Tour durch Deutschland und Europa begeistern die ehemaligen Ensemblemitglieder des Lübecker Kammerchores „I Vocalisti“ nicht nur ihre Konzertbesucher mit klassischen sowie zeitgenössischen Werken und mit bekannten Pop-Arrangements.Georg-Heimann-Halle Netphen, JahnstraßeTel.: 02738/2245
15.11.2014 / 20.00 Uhr"More Feelings" Musik - Texte - EmotionenDrei Chöre und der Pianist Matthias Schmitz lassen den Konzertabend zu einem Fest der Emotionen werden. Neben dem einladenden Chor "Pop Generation" unter Leitung von Matthias Merzhäuser werden die 12 Frauenstimmen des Meisterchors "Vocale Unisono" unter ihrem Leiter Maurizio Quaremba und der junge Chor der "White Valley Singers" aus Niederdielfen - ebenfalls mit Chorleiter Matthias Merzhäuser - ein abwechslungsreiches Programm gestalten. Matthias Schmitz übernimmt in bewährter Weise die Chorbegleitung und wird den Abend mit stimmungsvollen Klaviermeditationen abrunden.Martinikirche Siegen, Grabenstr. 27Tel.: .
15.11.2014 / 20.00 Uhr13. Setzener Rocknight"A TRIBUTE TO U2"Seit über zehn Jahren tritt die U2 Tribute Band „Achtung Baby“ aus Lüneburg deutschlandweit sowohl auf großen Bühnen als auch in den angesagten Clubs auf. Die Band nimmt die Konzertbesucher mit auf eine Reise durch fast 40 Jahre grandioser Musikgeschichte der vier irischen Vorbilder aus Dublin.Kultur- und Festhalle Siegen-ObersetzenTel.: 02738/4408
Theater/Kleinkunst
15.11.2014 / 19.00 UhrRiver NorthModern-Jazz-Dance mit 10-köpfigem Ensemble der berühmten Chicago Dance CompanySeit 25 Jahren ist das Ensemble “River North Dance Chicago” in Nord- und Südamerika, Asien und Europa unterwegs. Die Truppe hat sich dem zeitgenössischen Tanz in all seinen vielfältigen Ausdrucksformen verschrieben. Der Künstlerische Leiter Frank Chaves will dem Publikum das komplette Spektrum menschlicher Emotionen in einem einzigen Abend vermitteln. Seine 12 Tänzerinnen und Tänzer zeichnen sich durch sprühendes Temperament und eine starke theatrale Präsenz aus; diese Company aus Chicago verbindet anspruchsvolle Choreografien mit erstklassigem Entertainment.Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1Tel.: 0271/7702772
15.11.2014 / 20 UhrLeipziger PfeffermühleGlaube, Liebe, SelbstanzeigeDie Pfeffermühle hat weder an Liebe noch an Glaube gespart, weitere Beispiele des Do-it-Yourself-Reports aufzuspüren und sie dem Publikum anzuzeigen. Sollten diese Beispiele Schule machen, dann bleibt wenigstens die Hoffnung auf eine Selbstanzeige von Glaube und Liebe. Foto: Wolgang ZeyenKulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, SiegenTel.: 0271/333-2448
Sonntag, 16.11.2014:
Musik
16.11.2014 / 10.45 UhrMatinéen in St. Joseph"Orgelmatinée"Es spielt Martin Autschbach (Siegen).Kath. Kirche St. Joseph Weidenau, Weidenauer Str. 23Tel.: 0163/7170835
16.11.2014 / 16.00 UhrBenefiz-Jubiläumskonzertanl. 50 Jahre MGV Concordia Hohenhain.Kath. Kirche FreudenbergTel.: 02734/1633
16.11.2014 / 18.00 UhrWolfgang Amadeus Mozart (1756-1791):Requiem d-moll, KV 626 John Rutter (*1945): RequiemLeonhard-Gläser-Saal der Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151Tel.: 02741/21315


Ausstellungen vom 03.11.2014 bis 16.11.2014:
04.09.2014 bis 14.11.2014 / 09.00 - 17.00 UhrAndrea Freibergtrial and errorRWE Deutschland AG Siegen, Friedrichstr. 60Tel.: 0176/24260968
07.09.2014 bis 08.11.2014 / Mo. - Fr. 10.00 - 19.00 Uhr. Sa. 10.00 - 16.00 UhrLutz Krämer"Von der Sehnsucht nach dem Durchstreifen der Landschaft"ART Galerie Siegen, Fürst-Johann-Moritz-Str. 1Tel.: 0271/339603
11.09.2014 bis 31.12.2014 / Mo. - Do. 08.00 - 16.30, Fr. 08.00 - 15.30 Uhr, jed. 1. So. im Monat: 15.00 - 18.00 UhrJudith Kisner"You cAn't restarT Anytime you WAnt"IHK-Galerie, Siegen, Koblenzer Str. 121Tel.: 0271/3302316
17.10.2014 bis 09.11.2014 / Di. - Sa. 14.00 - 18.00 Uhr, So. 11.00 - 13.00 & 14.00 - 18.00 UhrSusanne WalterwoodcutsStädtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20Tel.: 0271/21624
20.10.2014 bis 07.11.2014 / Mo,- Fr, 9.00 bis 20.00 Uhr, Sa, 10.00 bis 13.00 UhrPlakatausstellungDiktatur und Demokratie im Zeitalter der ExtremeKrönchenCenter, 1. OG, Markt 25, SiegenTel.: 0271/404-3000
25.10.2014 bis 28.02.2015 / 8.00 - 18.00 UhrBruno Obermann"Zurück nach Vorne"Hees Bürowelt Siegen, Leimbachstr. 266Tel.: 02737/1519
26.10.2014 bis 08.02.2015 / Di bis So 11.00 bis 18.00 Uhr, Do bis 20.00 Uhr7. Förderpreis zum Rubenspreis der Stadt Siegen"Vajiko Chachkhiani - Both"Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1Tel.: 0271/4057710
31.10.2014 bis 14.11.2014 / 16.00 - 19.00 Uhr"Aus der Zeit gefallen"Kunst von Stefan EngelKulturFlecken Silberstern Freudenberg, Am Silberstern 4Tel.: 02741-9744599
07.11.2014 bis 19.11.2014 / 14.00 - 18.00 UhrHildegard Staroste "Designerketten, machtvoll und filigran"4Fachwerk Freudenberg, Mittelstraße 4-6Tel.: 02734/7223
07.11.2014 bis 12.12.2014 / Mo. - Fr. 08.30 - 19.00 Uhr, Sa. 08.30 - 14.00 UhrFAN Shuning und LI Jiang"Die Blüte – Quell des Lebens"Die Künstlerin LI, Jiang und der Künstler FAN, Shuning aus Chengdu zeigen uns mit ihren Bildern die Schönheit der Natur und das Leben in ihrer Heimat.KrönchenCenter, Markt 25, SiegenTel.: 0271/78110

Veranstaltungen vom 03.11.2014 bis 16.11.2014
[ Alle bis heute bekannten Veranstaltungen in Siegen, Netphen und Freudenberg anzeigen]

© Kultur!Aktuell.