Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Dienstag, 28.03.2017:
 Theater/Kleinkunst
HEUTE | Dienstag | 28.03.2017 | 19.00 Uhr
Die Wittenbergisch Nachtigall Ein Theaterstück des Spielkreises Sieghütte zum Lutherjahr.
Celenus Klinik für Neurologie Hilchenbach, Ferndorfstr. 14 02733/897-948
Veranstalter: Celenus Klinik für Neurologie
Veranstaltungs-ID: 22865
 Bildung/Wissenschaft
HEUTE | Dienstag | 28.03.2017 | 18.30 Uhr
Vorsorgevollmacht In Zusammenarbeit mit der Senioren-Service-Stelle Netphen. Jeder Mensch kann durch Unfall, Krankheit oder Alter in die Lage kommen, wichtige Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln zu können. Was passiert aber, wenn eigenverantwortliches Handeln nicht mehr möglich ist? Ein großer Irrtum ist es anzunehmen, der Ehegatte könne für seinen Partner Entscheidungen treffen. Denn ab dem 18. Lebensjahr ist niemand per Gesetz berechtigt, für den anderen zu handeln. Für die betroffene Person wird vielmehr in der Regel ein rechtlicher Betreuer bestellt, der in dem vom Gericht bestimmten Umfang für die betreute Person agieren kann. Der Betreuer ist nicht selten ein Fremder. Rechtzeitige Vorsorge macht aber eine selbstbestimmte Lebensführung möglich, auch für die Lebenslagen, in denen man seine Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln kann. Wichtige Vorsorgeinstrumente sind die Betreuungsverfügung, die Vollmacht bzw. Vorsorgevollmacht und eine Patientenverfügung. In der Informationsveranstaltung werden die Grundlagen rechtlicher Betreuung und die jeweiligen Vorsorgeinstrumente vorgestellt.
Rathaus Netphen, Ratssaal, Amtsstraße 6 0271/333-1524
Veranstalter: VHS Siegen-Wittgenstein
Veranstaltungs-ID: 22401
 Film
HEUTE | Dienstag | 28.03.2017 | 15.30 Uhr
Findet Dorie Ein Jahr, nachdem sie geholfen hat, den kleinen Clownfisch Nemo wiederzufinden, macht sich der vergessliche Paletten-Doktorfisch Dorie auf die Suche nach ihren Eltern. „Ein rührender Animationsfilm für die ganze Familie – Herz, Humor und eine perfekte technische Umsetzung verbinden sich zu einem tollen Filmerlebnis (Filmstarts) Der sechsminütige Kurzfilm "Piper" über einen jungen Strandläufer (eine Unterart der Schnepfenvögel), der an seinem ersten Tag am Strand ein aufregendes Abenteuer erlebt, wurde gerade mit dem Oscar 2017 als "Bestrer Animierter Kurzfilm" ausgezeichnet! Der Eintritt beträgt nur 4,00 EUR je Person auf allen Plätzen!
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 23160
HEUTE | Dienstag | 28.03.2017 | 17.30 Uhr
Kundschafter des Friedens Jochen Falk (Henry Hübchen), ehemaliger Top-Spion der DDR und mittlerweile Pensionär, staunt nicht schlecht, als ausgerechnet die von ihm verachteten „Amateure“ vom BND bei ihm anklopfen. Sie brauchen Falks Hilfe bei einer heiklen Mission. Der designierte Präsident einer ehemaligen Sowjetrepublik wurde entführt, zusammen mit einem BND-Agenten – und ausgerechnet mit diesem hat Falk noch ein ganz privates Hühnchen zu rupfen, war es doch Frank Kern (Jürgen Prochnow), der ihn vor über 30 Jahren enttarnte! Falk willigt ein, doch er stellt die Bedingung, dass man für den Job sein altes Team reaktiviert. Und so werden Organisationswunder Locke (Thomas Thieme), Bastler Jacky (Michael Gwisdek) und der Gigolo Harry (Winfried Glatzeder) aus dem Agenten-Ruhestand geholt und gemeinsam mit Falk nach Katschekistan geschickt. Bald muss die Rentner-Spione aber erkennen,dass sie und die Welt sich seit ihrer Wirkungszeit sehr verändert haben. „Amüsante, sanft ironische Komödie, die ihren Humor aus dem Gefälle von Anspruch und Wirklichkeit der Senioren bezieht. Anspielungen auf Spionagefilme der 1960er- und 1970er-Jahre sowie spielfreudige Darsteller sorgen für angenehme Unterhaltung, die unterschwellig die gravierenden Veränderungen für die Ostdeutschen durch die Wiedervereinigung verhandelt.“ (film-dienst) Bei der Vorstellung am 03. Juli 2017 im Rahmen der Filmreihe "ohne ALTERsbeschränkung" kostet der Eintritt im Parkett 6,00 EUR und auf dem Balkon 7,00 EUR. Kaffee, Kuchen und Waffeln kosten extra. Einlass ist um 16.00 Uhr, Filmbeginn um 17.00 Uhr. Eine Veranstaltung in Kooperation mit den Senioren-Service-Stellen der Gemeinde Erndtebrück, der Stadt Hilchenbach und der Stadt Netphen.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 23164
HEUTE | Dienstag | 28.03.2017 | 19 Uhr
ELLE Thriller, Frankreich / Deutschland / Belgien 2016, 130 Min, FSK 16 | Regie: Paul Verhoeven | Drehbuch: David Birke nach dem Roman "Oh&hellip;" von Philippe Djian ("Betty Blue") | Darsteller: Isabelle Huppert, Laurent Lafitte,  Anne Consigny, Christian Berkel, Charles Berling u.a. | Mit Ende Siebzig ist Paul Verhoeven (BASIC INSTINCT, ROBOCOP) nach mehr als 15 Jahren zum Genrefilm zurückgekehrt - und hat für ELLE nach einer gefeierten Weltpremiere in Cannes, die vielleicht besten Kritiken seiner langen Karriere bekommen. Ausgerechnet für einen Rape-Revenge-Thriller, der provokant mit Opfer- und Täterrollen spielt, trotz des Themas erstaunlich humorvoll ist und auf jegliche Moralisierung verzichtet. Das verdankt Verhoeven nicht zuletzt Isabelle Huppert, die einer fast unmöglichen Rolle absolute Glaubwürdigkeit verleiht. Sie spielt die knallharte Geschäftsfrau Michèle, die gleich zu Beginn des Films von einem maskierten Mann in ihrem Haus brutal vergewaltigt wird. Doch scheint sie das nicht sonderlich aus der Bahn zu werfen: Warum geht sie nicht zur Polizei? Wer ist der Angreifer? Ist er Teil eines Spiels, einer sexuellen Fantasie? Die Antworten werden jeden Zuschauer überraschen. Für die Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" wurde ELLE von Frankreich als Oscar-Beitrag 2017 ausgewählt. ELLE von Paul Verhoeven ist neben jeweils zwei weiteren Filmen in den Hauptkategorien "Bester Film", "Beste Regie" sowie "Beste Darstellerin" (Isabelle Huppert) für den 29. Europäischen Filmpreis nominiert. "Paul Verhoevens ELLE ist ein brillant-abgründiges, progressives, sauvergnügliches Spiel mit den Regeln des Thriller-Genres, der Rolle der Frau und dem guten Geschmack &ndash; anspruchsvoll, nie vorhersehbar und bis zur Schmerzgrenze politisch unkorrekt." Filmstarts.de
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448  [Karten]
Veranstalter: Filmklub Kurbelkiste e.V.
Veranstaltungs-ID: 23217
HEUTE | Dienstag | 28.03.2017 | 20.00 Uhr
Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen Beim Wettlauf um die Vorherrschaft im All ist die NASA bereit, ungewöhnliche Wege zu gehen: Direktor Al Harrison (Kevin Costner) engagiert drei afroamerikanische Mathematikerinnen (Taraji P. Henson & Octavia Spencer & Janelle Monáe), damit diese die Flugbahn des ersten Astronauten John Glenn berechnen. Trotz aller rassistischen und sexistischen Vorurteile geben die drei Frauen nicht auf und setzten sich in der weißen und männerdominierten Gesellschaft der NASA durch. Basierend auf wahren Begebenheiten erzählt „das Mut machende, temporeiche, historische Drama die außergewöhnliche Geschichte dieses Frauen-Trios. Ein leidenschaftliches Plädoyer für eine gleichberechtigte Zukunft.“ (Programmkino.de) Aufpreis 0,50 EUR wegen Überlänge.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 23136
HEUTE | Dienstag | 28.03.2017 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen Life | Lommbock | Power Rangers | Der Hunderteinjährige | Die Häschenschule | Die Schöne und das Biest | Moonlight | Kong: Skull Island | Sleepless | Logan | Bailey | Bibi & Tina | Lion | John Wick: Kapitel 2 | Recep Ivedik 5 | Fifty Shades of Grey 2 | The Lego Batman Movie | Split | Wendy – Der Film | Vaiana | Originalfassung russ. OV: Odnoklassnicy | CineLady "Zu guter letzt" | Happy Family Boss Baby 3D | Konzertfilm Rammstein: Paris | Anime Kino Attack on Titan 2 | Nicht alle Filme werden an allen Tagen gezeigt. Infos dazu finden Sie auf der Webseite des Kinos.
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0271/2363401
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 23209
 Kunst/Vernissage
HEUTE | Dienstag | 28.03.2017 | 19.30 Uhr
Ausstellungseröffnung 200 Jahre Todestag von Johann Heinrich Jung-Stilling (1740-1817) Johann Heinrich Jung genannt Stilling wurde am 12. September 1740 als Sohn des Johann Helmann Jung (1716-1802) und der Johanna Dorothea Katharina Fischer (1717-1742) im Dorf Grund geboren. Jung-Stilling war Schneider, Lehrer, Augenarzt, Professor für Staatswissenschaften und seit 1803 Berater sowie 1808 Geheimer Hofrat des badischen Großherzogs. Am 2. April 1817 verstarb er elf Tage nach seiner dritten Gattin Elisabeth Coing (1760-1817) in Karlsruhe, wo beide an der Apsiswand der evangelischen Friedhofs-Kapelle begraben wurden. Die Ausstellung zeigt Titelbilder und Illustrationen zu Jung-Stillings-Aufsätzen sowie seinen Werken und Schriften. Detailreiche Kupferstiche und Porträts, Briefe und gegenständliche Ausstellungsstücke über Jung-Stilling aus der Neuzeit runden die Ausstellung ab.
Stadtmuseum Hilchenbach in der Wilhelmsburg Hilchenbach, Im Burgweiher 1 02733/288-260
Veranstalter: Stadt Hilchenbach
Veranstaltungs-ID: 23184
 Ausstellungen
05.03.2017 bis 21.05.2017
Di. - So. 10 bis 17 Uhr
Karikaturen 1848Karikaturen, aktuell und situationsbezogen, vielseitig in ihren Ausdruckmöglichkeiten, reagieren auf politische und gesellschaftliche Zustände, charakterisieren Personen und Persönlichkeiten und werden nicht selten auch als Kampfmittel eingesetzt. Das Siegerlandmuseum verfügt über eine Sammlung von Lithografien und Radierungen, die sich inhaltlich mit verschiedenen Aspekten des Frankfurter Parlamentes 1848 – 1849 auseinandersetzen. Die teils kolorierten Blätter zeigen das Präsidium und die Abgeordneten, es gibt bissige Karikaturen auf die parlamentarische Arbeit der Nationalversammlung und die Gegensätze zwischen der Rechten und Linken, und auch das Thema Reichsverweser und die Wahl Friedrich Wilhelm IV. zum deutschen Kaiser wird in bissigen Satiren vorgestellt – Parallelen zur aktuellen Politik sind nicht auszuschließen. Es ist ein Katalog erschienen, der alle 108 Blätter der Sammlung abbildet.
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/230410
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 22905
22.01.2017 bis 07.05.2017
Di. - So. 10 bis 17 Uhr
Erhörte Bilder – Anspruch und WirklichkeitEinzelpräsentation von Helmut Geis.
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/584-2240
01.01.2016 bis 31.12.2017
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Dauerpräsentation Sammlung Lambrecht-Schadeberg | Rubenspreisträger der Stadt Siegen | mit Sonderpräsentation „Rupprecht Geiger“Die Sammlung Lambrecht-Schadeberg entstand vor knapp zwanzig Jahren und ist mittlerweile auf einen Gesamtumfang von 190 Arbeiten angewachsen. Seit 2001 beherbergt das Museum für Gegenwartskunst die private Malereisammlung, die repräsentative Werke aller Rubenspreisträger der Stadt Siegen besitzt. Sie umfasst Gemälde, Zeichnungen, Grafiken, sowie einige Fotografien und skulpturale Arbeiten. Als ständige Dauerleihgabe wird die Sammlung Lambrecht-Schadeberg in einer stetig wechselnden Zusammenstellung gezeigt. Die Rubenspreisträger der Stadt Siegen: Hans Hartung (1957), Giorgio Morandi (1962), Francis Bacon (1967), Antoni Tàpies (1972), Fritz Winter (1977), Emil Schumacher (1982), Cy Twombly (1987), Rupprecht Geiger (1992), Lucian Freud (1997), Maria Lassnig (2002), Sigmar Polke (2007) und Bridget Riley (2012).
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 22244
14.10.2016 bis 05.06.2017
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Sebástian Díaz Morales: Ficcionario IVDie Filme und Videos von Sebástian Díaz Morales bewegen sich auf der Grenze von Realität und Imagination. Sebastián Díaz Morales wurde 1975 in der argentinischen Stadt Comodoro Rivadavia geboren. Die ‚Hauptstadt des Windes‘, wie sie auch genannt wird, in isolierter Lage zwischen dem Atlantik und der patagonischen Steppe gelegen, prägte seine Bildsprache. Das Aufwachsen in einer extremen Umgebung im Nirgendwo, wie Morales selbst sagt, führte zu einer besonderen Wahrnehmung der Realität. Seine Filme und Videos, die seit 1998 entstanden sind, möchten zeigen, dass Realität nur ein imaginiertes Konstrukt ist. Jeder Charakter und jede Narration sind Metaphern für die Grenze zwischen Realität und Fiktion. Indem Morales in seinen Filmen und Objekten die alltägliche Erfahrung des Zusammenhangs von Raum und Zeit in Frage stellt, beschwört er die surrealen Welten des Traums. Morales arbeitet mit verschiedenen Techniken des Films. So setzt er Montagetechniken ein, Verfremdungen im Comicstil oder Slow Motion. Auch dem Sound kommt eine tragende Rolle zu, sei es durch Geräusche oder Filmmusik. Die Arbeiten erinnern teilweise an Science-Fiction. Ihr Erzählstil und die Dialoge sind minimalistisch, doch die Bilder wecken Assoziationen, die den Betrachter eine neue Konzeption der Realität entdecken lassen. Die monumentale HD-Videoinstallation „Suspension“ (2013) steht neben den beiden großen Videos “Insight” (2012) und dem neu entstandenen Video “The Lost Object” (2016) im Zentrum der Ausstellung mit insgesamt sieben Videoinstallationen sowie weiteren Objekten und Zeichnungen, die sich zu einer eindrucksvollen Gesamtinszenierung zusammenfügen.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 21220
17.03.2017 bis 07.04.2017
Mo. & Do.: 8.30-12.30 & 13.45-18 Uhr | Di., Mi. & Fr.: 8.30-12.30 & 13.45-17 Uhr
„bei allen Wettern“Neben heimischen Landschaften zeigt Bernhard Brüsemeister Fotos aus der Moorlandschaft im Gebiet Diepholz, Vechta bis Sulingen in Niedersachsen. Das ist ein bedeutender Rastplatz für Kraniche, Enten- und Gänsearten während ihres Zuges geworden. In den "Diepholzer Moorniederungen" rasteten im Herbst 2014 erstmalig alleine über 100000 Kraniche. Daneben werden Aufnahmen von Langzeitbelichtungen ausgestellt, die mittels Graufiltern auch während des Tages gemacht werden können. Bewegungen können hier als Wischer auf dem Foto erscheinen oder die sich bewegenden Personen und Objekte werden durch ihre Eigenbewegung auf den Fotos nahezu unsichtbar. Der Autor Bernhard Brüsemeister, Jahrgang 1962, fotografiert seit seinem elften Lebensjahr. Seit Mitte der 1990er Jahre intensiviert er sein Hobby. Es kommt zu ersten Veröffentlichungen in einem Siegerland-Fotokalender. Seit 2007 füllt er regelmäßig mindestens einen solchen Kalender komplett. 1999 tritt er in den Fotokreis Siegen ein und nimmt an deren Gemeinschaftsausstellungen und auch an Wettbewerben im DVF erfolgreich teil. Schwerpunkt seiner Motive sind Natur- und Landschaftsaufnahmen in seiner Siegerländer Heimat, die er in seiner Freizeit - meistens von seinem Hund begleitet - zu Fuß erkundet und bei Wind und Wetter ablichtet. Oft kehrt er immer wieder zum gleichen Objekt zurück, bis er das Foto so machen kann, wie er es sich vorgestellt hat. Aber auch spontane nicht planbare Gegebenheiten sind nicht selten und machen diese Art der Fotografie besonders reizvoll und inspirieren zu neuen Bildideen. Bernhard Brüsemeister favorisiert unverfälschte Fotos, die das zeigen, was er bei seiner Auslösung eingefangen hat. Die entstandenen RAW-Fotos entwickelt er digital mit vergleichbaren Techniken, wie sie in der analogen Fotografie gebräuchlich waren und sind. Nach November 2013 ist dieses seine zweite Ausstellung in Burbach und er hofft, an den überraschend großen Erfolg seiner ersten anknüpfen zu können.
Sparkasse Neunkirchen, Bahnhofstr. 5 02736/5577
Veranstalter: Kulturbüro Burbach
Veranstaltungs-ID: 22971
09.03.2017 bis 07.04.2017
Mo. & Do.: 8.30-12.30 & 13.45-18 Uhr | Di., Mi. & Fr.: 8.30-12.30 & 13.45-17 Uhr
"Begegnungen"In dieser Ausstellung gehen die Lyrikerin Elisabeth Weller, Neunkirchen und der Maler Volker Vieregg, Altenkirchen einen neuen, vielleicht auch ungewöhnlichen Weg, Bilder und Lyrik in einer gemeinsamen Ausstellung zusammen zu führen. In den Bildern des Malers Volker Vieregg fließen Farben ineinander, Farbfelder entwickeln sich und er setzt seine ganz persönlichen Inspirationen in den Bildern um. Landschaften werden verfremdet und auf wesentliche Aspekte reduziert. Sein lasierendes Malen mit vielen Farbschichten ermöglicht hierbei eine farbintensive Strahlkraft der Werke. Durch die Teilnahme beim SommerAtelier 2016 in Neunkirchen und die Begegnung mit der Lyrikerin Elisabeth Weller eröffnete sich eine neue Auseinandersetzung mit der Wirkung der Bilder.„Lyrik fasziniert durch ihre Vieldeutigkeit, schafft neue Räume, ihre Rhythmik ist Hilfe zur Orientierung“, wie Elisabeth Weller selbst ihre Faszination beschreibt.
Sparkasse Neunkirchen, Bahnhofstr. 5 -
Veranstalter: N.N.
Veranstaltungs-ID: 23063
21.03.2017 bis 10.04.2017
Mo. - Fr. 7.00 bis 20.00 Uhr
Papyrus, Pergament, Papier. Von schmutzigen Lumpen und prachtvollen BüchernEin Buch zu besitzen, ist heute nichts Besonderes mehr – in vielen Haushalten finden sich bunt bebilderte Kinderbücher, alte Bibeln, Romane oder Sachtexte. Für die Menschen im Mittelalter war solch ein Reichtum noch undenkbar, war doch, bevor Johannes Gutenberg im 15. Jahrhundert den Buchdruck erfand, jedes Schriftstück ein kostbares, handgefertigtes Unikat. Bereits die Herstellung der Beschreibstoffe war langwierig und teuer: das schon im Alten Ägypten aus Pflanzenstreifen zusammengepresste Papyrus und das aus getrockneten Tierhäuten bestehende Pergament wurden erst ab dem 13. Jahrhundert allmählich durch das günstigere, aus einem Faserbrei aus alten Lumpen geschöpfte Papier ersetzt. Tinten und Farben wurden aufwendig aus Pflanzenteilen, gemahlenem Gestein oder tierischen Sekreten erzeugt. Meist waren es Mönche, die die Texte in speziellen Schreibstuben sorgfältig von Hand anfertigten und zuweilen innen wie außen prachtvoll gestalteten. Dem Prozess der mittelalterlichen Buchherstellung widmet sich nun eine Ausstellung in der Passage der Teilbibliothek Unteres Schloss (US), die im Rahmen eines Projektseminars an der Universität Siegen von Studierenden erarbeitet wurde. An verschiedenen Faksimiles aus dem Bestand der Universitätsbibliothek Siegen lässt sich die technische und künstlerische Raffinesse, mit der Bücher im Mittelalter gefertigt wurden, nachvollziehen. Darüber hinaus werden Schreibwerkzeuge, Farbherstellung, Buchmalerei und Schriftgeschichte eingehend erläutert. Zusätzlich sind alle Besucherinnen und Besucher eingeladen, selbst in die Fußstapfen der mittelalterlichen Mönche zu treten: Im Kontext der Universitätsaktion „Eine Uni – ein Buch“, bei der das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland im Mittelpunkt steht, sollen die einzelnen Artikel an einem Schreibpult mit Federkiel und Tinte nach und nach abgeschrieben werden.
Teilbibliothek Unteres Schloss (US) Siegen, Kohlbettstr. 15 -
Veranstalter: Universität Siegen
Veranstaltungs-ID: 23198
27.03.2017 bis 28.04.2017
Mo. - Fr. 8 bis 12.30. Uhr | Di. 14 bis 16 Uhr | Do. 14 bis 17 Uhr
„Untrennbarer Begleiter“An sonnigen Tagen liebt Frau Gieseler es, zu fotografieren. Eine Einladung auf die Nordseeinsel Langeoog versprach ihr eine reichliche Auswahl völlig neuer Motive. Auf der Insel angekommen, machte sie plötzlich am Strand eine faszinierende bedeutungsvolle Entdeckung: Sie sah ihren Schatten und beschloss sofort, ihm ein Jahr lang zu folgen. Sie war nun selbst überrascht, als sie zwischen Meer und Strand dieses Thema fand. Und so gestaltete sie eine völlig andere Fotoserie, als es bisher auf dem Festland der Fall war. Sie wusste, dass sie den Schatten überall an jedem Ort wiedersehen würde, auch zurück in Freudenberg, wo er sie heute noch immer begleitet, dieser „Untrennbare Begleiter“.
Rathaus Freudenberg, Morer Platz 1 .
Veranstalter: Stadt Freudenberg
Veranstaltungs-ID: 23212
11.01.2017 bis 22.04.2017
Mo. - Fr.: 7 - 22 Uhr & Sa.: 7.30 - 12 Uhr
Ausstellung zu Karl KiemIm Zentrum der ersten Ausstellung in hell stehen Publikation wie „Die Waage: Ein Bautyp des ‚Goldenen Jahrhunderts‘ in Holland“ und „Nobilitierte Hauslandschaft: Zur Architektur der von Bernd und Hilla Becher fotografierten Fachwerkhäuser des Siegener Industriegebiets“.
Raum PBA 120/3 (1. Stock) / Campus Paul-Bonatz-Str. 9-11 in Siegen -
Veranstalter: Universität Siegen
Veranstaltungs-ID: 22537
17.03.2017 bis 07.04.2017
Mo. - Fr.: 8.15 - 12 Uhr | Mo. 13.45 - 15.45 Uhr | Do. 13.45 - 16.45 Uhr
Mustafa Kizilcay FotografienDie Ausstellung gibt einen Einblick in die fotografischen Arbeiten Mustafa Kizilcays, die in den letzten fünf Jahren entstanden sind. Geprägt von einer analytischen Denkart, herrscht in seinen Werken eine streng methodische Vorgehensweise vor. Die Fotografie als ein präzise abbildendes Medium dient ihm dazu, den Blick auf alltägliche Gegenstände zu verändern, wobei er sie nach einem klaren Konzept inszeniert und neu kontextualisiert. Zunehmend bezieht er kultur- und sozialanthropologische Elemente in seine Arbeiten ein. Seit 2010 besucht Mustafa Kizilcay die Lehrveranstaltungen des Departments Kunst der Universität Siegen und nimmt an den Fotografie-Ausstellungen des Departments mit eigenen Arbeiten teil.
Rathaus Netphen, Amtsstraße 6 02738-4628
Veranstalter: Kulturforum Netphen
Veranstaltungs-ID: 23054
02.03.2017 bis 01.05.2017
Mo. - Mi. & Fr.: 10-13 Uhr & 16-19 Uhr | Do.: 8-13 Uhr
„Stimmungen der Stadt“Martin Stoffel und Doris Wimmi-Bieber bewegen sich seit vielen Jahren in der Künstlerszene. Stoffel ist als Mitorganisator des Siegener Poetry-Jams aktiv und bringt regelmäßig im Rahmen von „Kneipentheater“ selbst geschriebene Stücke auf die Bühne. Wimmi-Bieber hat ihre Texte bei verschiedenen Lesungen präsentiert und ihre Gedichte in einem Buch veröffentlicht. Für Jan Gericke ist die Ausstellung seiner Fotografien eine Premiere. Durch das Interesse an alter Technik fand er zur analogen Schwarzweißfotografie. „Der Anstoß, etwas gemeinsam zu machen, kam von gemeinsamen Bekannten“ berichten die drei Freunde, die sich schon lange kennen. Auf der Suche nach Ausstellungsräumen kamen sie auf die Kontakt- und Beratungsstelle „Nebenan“. Am alten Standort hatten dort regelmäßig Ausstellungen stattgefunden. Nach dem Umzug im März 2015 an den jetzigen Standort war dies aufgrund der räumlichen Gegebenheiten erst einmal schwierig. Nach einer Umgestaltung ist nun wieder Platz und Raum um Kunst zu präsentieren. Entsprechend aufgeschlossen war Inga Paulus, Leiterin des „Nebenan“, als Jan Gericke und Martin Stoffel mit ihrer Anfrage auf sie zu kamen.
Kontakt- und Beratungsstelle der Reselve „Nebenan“ Siegen, St.-Johann-Str. 2 in 0271/77018480
Veranstalter: Reselve gGmbH
Veranstaltungs-ID: 22965
09.02.2017 bis 21.04.2017
Mo.- Fr. 7 bis 18 Uhr | Sa. 8 bis 13 Uhr
„von hier aus“Ausstellung von Steffen Meier im Rahmen des XXXIV „szenenwechsels“.
Kulturbahnhof Kreuztal, Bahnhofstr. 11 .
Veranstalter: Stadt Kreuztal
Veranstaltungs-ID: 22784
28.03.2017 bis 23.04.2017
Mo.: 14-19 Uhr / Di.: 14-17 Uhr / Mi. + Fr.. 10-12 Uhr / Mi., Do. Fr. + So.: 14-17 Uhr
200 Jahre Todestag von Johann Heinrich Jung-Stilling (1740-1817)Johann Heinrich Jung genannt Stilling wurde am 12. September 1740 als Sohn des Johann Helmann Jung (1716-1802) und der Johanna Dorothea Katharina Fischer (1717-1742) im Dorf Grund geboren. Jung-Stilling war Schneider, Lehrer, Augenarzt, Professor für Staatswissenschaften und seit 1803 Berater sowie 1808 Geheimer Hofrat des badischen Großherzogs. Am 2. April 1817 verstarb er elf Tage nach seiner dritten Gattin Elisabeth Coing (1760-1817) in Karlsruhe, wo beide an der Apsiswand der evangelischen Friedhofs-Kapelle begraben wurden. Die Ausstellung zeigt Titelbilder und Illustrationen zu Jung-Stillings-Aufsätzen sowie seinen Werken und Schriften. Detailreiche Kupferstiche und Porträts, Briefe und gegenständliche Ausstellungsstücke über Jung-Stilling aus der Neuzeit runden die Ausstellung ab.
Stadtmuseum Hilchenbach in der Wilhelmsburg Hilchenbach, Im Burgweiher 1 02733/288-260
Veranstalter: Stadt Hilchenbach
Veranstaltungs-ID: 23183
02.03.2017 bis 31.05.2017
mo–do 8.00–16.30 Uhr, fr 8.00 –15.30 Uhr, jeden 1. So im Monat 15 –18 Uhr
"entfernungen“ malerei.foto.crossmediaMarlies Backhaus: 1944 geboren in Absberg/Mittelfranken • 1968-2004 Kunsterzieherin am St.-Ursula-Gymnasium Attendorn • seit 1996 Mitglied und von 2009 bis 2017 Vorsitzende im Künstlerbund Südsauerland e.V. • seit 1999 Mitglied im FrauenKunstForum/Westfalen • seit 2004 Mitglied im Bundesverband Bildender Künstler Westfalen e.V. • seit 2005 Bezirksvertreterin für Südwestfalen im Vorstand im Bundesverband Bildender Künstler Westfalen e.V.
IHK-Galerie, Siegen, Koblenzer Str. 121 0271 3302 - 0
Veranstalter: IHK Siegen
Veranstaltungs-ID: 22822

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>

-- Ende dieser Auswahlliste --
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<März 2017>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]

Das Web-Portal der Bühnen in Südwestfalen:



 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de