Das ist KulturPur

Das internationale Musik- und Theaterfestival KulturPur, romantisch gelegen im südwestfälischen Rothaargebirge bei Hilchenbach, Nähe Siegen, zieht jährlich zu Pfingsten mehr als 50.000 Besucher aus ganz Deutschland in seinen Bann. Eine Beliebtheit, die es sicherlich seinem familiären Charme verdankt, der idyllischen Lage an einem der schönsten Plätze Westfalens und der imposanten Kulisse der Zelttheaterstadt.
Nachmittags bei KulturPur

Vor allem aber, weil es die Veranstalter jedes Jahr über Pfingsten verstehen, hochkarätige Showstars mitten in die südwestfälische Natur zu holen. Wo sich sonst Fuchs und Hase „Gute Nacht“ sagen, begeisterten bisher u. a. Galaproduktionen mit Gilbert Bécaud, Juliette Gréco, José Feliciano, Miriam Makeba, Georges Moustaki, Mikis Theodorakis, Ute Lemper oder Giora Feidman, Konzerte von Konstantin Wecker, Maceo Parker & Candy Dulfer, Marla Glen, der Original Blues Brothers Band, Leningrad Cowboys, The Wailers, Milva, Bill Wyman´s Rhythm Kings, King’s Singers, Hubert von Goisern, Roger Chapman und viele mehr.
Daneben präsentierten sich Theater, internationale Tanztheaterproduktionen und Kabarettstars von Dieter Nuhr über Missfits bis Horst Schroth in den drei Zelttheatern. Komprimiert an fünf Tage über Pfingsten bietet KulturPur von früh morgens bis spät abends in und um die weißen Theaterzelte ein Kinder-, Jugend- und Familien-Programm mit hohem kulturellen Anspruch.