Stadtarchiv Hilchenbach


  • Stadtarchiv Hilchenbach Wilhelmsburg, Im Burgweiher 1, 57271 Hilchenbach  | Tel.: 0 27 33 / 288 260  | Mail: r.gaemlich@hilchenbach.de

Öffnungszeiten: Mo - Fr 8.00 - 12.00 Uhr und Mo - Do 14.00 - 16.00 Uhr

Amtliche Bestände
358 Protokollbücher (1563 – 2009)
Altbestand (einschließlich Amt Keppel) 149,94 lfd. Meter und 28.669 Archivmappen aus der lfd. Verwaltung (1726 - 2009)
Gebäudekartei (7.079 Karteikarten)
Personenarchiv (1.654 Personen aus Hilchenbach und dem Siegerland)
Archivalienreproduktionen (2.237 Archivmappen über historische Begebenheiten in Form von Ablichtungen)
Kleine Hinterlegungen (444 Archivmappen) aus dem Zeitraum 1651 - 2008

Nichtamtliche Bestände
16 Nachlässe:
Hedwig Maria Johanna Euler (1896 – 1984), Hilchenbach,
Familiengeschichte, Gebrüder-Busch-Kreis und Brüder-Busch-Gesellschaft (1914-2983)
Christel und Helmut-Albrecht Kraas, Lüdenscheid, Familiengeschichte Solms/Katz aus Hilchenbach (1841-1999)
Paul Hermann Friedrich (1904-2003), Erndtebrück, Königliches Schullehrer-Seminar Hilchenbach (1924-1956)
Erna Margarethe Uhe (1904-2002), Bad Berleburg, Königliches Schullehrer-Seminar Hilchenbach (1917-1931)
Wilhelm Andreas Richard Becker (1827-1899), Hilchenbach, Familiengeschichte und Tierschutz (1855-1919)
Kraus/Nöh, Hilchenbach-Allenbach, Familiengeschichte (1814-1895)
29 Hinterlegungen von Firmen, Vereinen und Privatpersonen (teilweise verzeichnet)

Zeitungen
53 unterschiedliche Zeitungen (1773 - 2009)
u. a. Dillenburgische und Siegener Intelligenz-Blätter (1773 - 1854 mit Lücken)
Hilchenbacher Zeitung (1897 - 1949 mit Lücken)
Siegener Zeitung (1973 ff.), Westfälische Rundschau und Westfalenpost (1950 - 1970)
77 unterschiedliche Fachzeitschriften (1907 - 2009)

Sammlungsgut
5.073 Fotos (1872 - 2009)
200 Karten und Pläne (unverzeichnet)
Plakate (unverzeichnet)
88 audio-visuelle Medien (1960 - 2007), (Videos, Filme, Schallplatten, DVD, CD, Musikkassetten, Tonbandspulen)

Archivbibliothek
4.332 Bände (1655 - 2009) u. a. 120 Bücher über Johann Heinrich Jung-Stilling (1740 - 1817)
2.320 Gesetzbücher (1810 - 2009

Archivische Öffentlichkeitsarbeit
Das Stadtarchiv Hilchenbach ist bekannt durch seine umfangreichen und aufgearbeiteten Archivbestände, die durch Findbücher erschlossen und durch ein Archiv-Programm abgefragt werden können. Somit bietet das Stadtarchiv eine wertvolle Informationsquelle für die Erfordernisse der Gegenwart, da das Archiv die historische Überlieferung sichert und die Quellen für interessierte Benutzer und Benutzerinnen zugänglich macht.



Siehe auch:
Medien / Presse / Magazine: Westfälische Rundschau Siegen

© Kultur!Büro. Kreis Siegen-Wittgenstein - Kulturhandbuch im Internet • KHB 3153.HTM / 09.09.2013 |