Uta Burmester

Malerei, Bildhauerei, Mail art weltweit



Vita:
Geb. 1940 in Dresden. Grafische Lehre und Studium Textildesign an der WKS in Hannover. Fachschule für Gestaltung, Siegen. Freies Arbeiten in Stahl, Stein und Holz. Seit 1985 freischaffend. Mitglied im Kunstverein Siegen.

Ausstellungen:
1960 Tessin, Bedigliora (GA). 1961 Orangerie Herrenhausen/Hannover (GA). 1976 Rathaus Siegen (GA). 1982 Sparkasse Siegen-Weidenau (GA). 1990 Galerie Direktkunst Netphen (GA). 1991 "Netpher Kunstwoche" (GA). 1992 "Rubensjahr", Siegen (GA). 1993 "Künstler gegen Aids", Bunker in Siegen (GA). 1994 Villa Waldrich, Siegen (GA). 1995 Rathausgalerie Siegen (EA). 1996 Städtische Galerie Haus Seel, Siegen (GA). Galerie der Sparkasse Wittgenstein, Bad Berleburg (GA). 1997 St. Josef, Siegen (GA). "Second Wrap, Projekt for Christo" (GA). 1998, 2000, 2002 und 2003 Städtische Galerie Haus Seel (GA). 1999 Altes Lyzeum, Olpe (GA). Kulturhaus-Spandau, Berlin (GA). 2001 Künstler der Region, Siegen (GA). St. Josef, Siegen. 2002 Ausstellungsforum Saenger Stiftung, Siegen (GA). 2003 Sparkasse Dillenburg, Dillenburg (GA). 2004 Sparkasse Dillenurg (EA). Haus Seel (GA). 2005 Rathaus Galerie Siegen (GA). Städtische Galerie Haus Seel (GA) Kontrapunkt. Silberstern (GA) Freudenberg.

Veröffentlichungen:
Gerstäcker Katalog Eitorf 1984, 1985, 1991 und 1993. Netpher Kunstwoche, 1991. "Künstler gegen Aids", 1993. "Second Wrap, Projekt for Christo", 1998. "Der Taubenturm zu Diessen", Dussa Verlag 2000. diverse Presseveröffentlichungen, Siegen und Berlin.

"Spontanität prägt meinen Arbeitsstil."
Siehe auch:
Bildende Kunst / Gruppen / Vereine: Kunstkreis Siegerland
Bildende Kunst / Gruppen / Vereine: Kunstverein Siegen e.V.
Bildende Kunst / Galerien: Städtische Galerie Haus Seel
Bildende Kunst / Ausstellungsorte: Rathausgalerie Siegen
Veranstaltungsorte / Freudenberg: KulturFlecken Silberstern

© Kultur!Büro. Kreis Siegen-Wittgenstein - Kulturhandbuch im Internet • KHB 449.HTM / 18.05.2012 |